Gebrauchter TV: Welche Herstellerserien empfehlenswert?

Der Kabelbinder

Higitus figitus zumbakazing.
Registriert
März 2009
Beiträge
8.855
Moin,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem 4K 40-50" TV mit bestmöglichem Display für etwa 350 Euro (Stand heute). Wichtig wäre mir, dass der TV auch bei gedimmten Lichtverhältnissen einigermaßen kontraststark arbeitet und keine exzessiven Lichthöfe ausbildet. UX und Smart Features etc. spielen eigentlich keine Rolle.

Würde gerne gebraucht kaufen und nach ehemaligen Empfehlungen der Mittelklasse Ausschau halten. An der Stelle wäre dann meine Frage: Welche Hersteller und Serien sollte man im Auge behalten, die für eine gute Bildqualität bekannt sind bzw. waren?

Damit keine Missverständnisse entstehen: Ich bin mir im Klaren, dass man für dieses Budget keine Topleistung mit OLED bekommt. Ich möchte dennoch versuchen, die bestmögliche P/L auszureizen.

Würde mich über ein paar Empfehlungen sehr freuen. :)

VG
Kabelbinder
 
Ich habe den Samsung TU 8079 hier. Die Bildqualität ist gut, aber man sieht (nur wenn man genau hinschaut) schon Schwächen. Wenn man aber einfach nur davor sitzt und Fernsehen schaut stört absolut nichts davon.
Den benutze ich zu 80% in einem dunklen Raum.

Letztes Jahr gab es den mal neu für 350€
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Der Kabelbinder
Warum gebraucht? Ich habe mir einen Hisense 50" gekauft und bin sehr zufrieden, den gibt es
neu zu diesem Preis! 4K, HDR+, Smart TV usw..
 
@Questionmark
Mein Gedankengang wäre, dass man auf diesem Wege eventuell einen ehemaligen 500-600 Euro TV bekommen kann, was sich positiv auf die Bildquali auswirken könnte, so lange die Displaytechnologie nicht zuu alt ist.

Bei Hisense habe ich vermehrt von Ausfällen und grundlegenden Problemen bei der Qualitätssicherung gelesen. Ist da was dran, verglichen mit den etablierteren Marken?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tony_mont4n4
Für Fernseher kann sich auch sowas wie Mydealz lohnen. Die sind ja durchaus mal gut reduziert als Neuware zu bekommen. Da würde ich einfach schauen was gerade im Angebot ist und dann kurz einen Testbericht raussuchen. Wobei es ehrlich gesagt viel zu viele verschiedene Modelle gibt um die anständig zu vergleichen.
 
Ich habe den Tipp von einem Bekannten empfohlen bekommen, der in der IT- und
MM-Distribution arbeitet, seine Erfahrungen waren durchweg positiv und daher bin ich
ausnahmsweise mal blind seinem Rat gefolgt und wurde nicht enttäuscht. Was "Marken"
angeht, so bekleckern sich auch etablierte teilweise nicht mit Ruhm, den Kundensupport betreffend.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Der Kabelbinder
  • Gefällt mir
Reaktionen: Der Kabelbinder
Ja 4k hab ich überlesen. Wenn das ne Rolle spielt fällt Plasma flach. Bei sd Bild finde ich kommt ein günstiger LCD led nicht an die Bildqualität ran.


Zum Strom: ein plasma verbraucht zwar etwas mehr aber nicht sehr viel mehr, liegt viel dran wieviele helle Szenen das Programm aufweist. Letztendlich wäre das für mich aber nicht ausschlaggebend. Die paar Euro im Jahr wären mir das Bild wert.
 
Mein Content ist zwar noch zu einem großen Teil FHD. Sehe aber keinen Grund, im Jahre 2021 auf diese Mindestanforderung zu verzichten. :)

Bei AV1 hingegen wird es schon kniffliger. Google scheint diese Spezifikation wohl erst seit letztem Monat bei allen Android TVs ab Version 10 zu verpflichten. Das wird mit meinem Budget + der obigen Anforderung bezüglich Bildqualität wohl kaum umsetzbar sein.

Interessanterweise wird AV1 nicht einmal vom Chromecast mit Google TV (Herbst 2020) unterstützt, welches bei mir für das Streaming herhalten soll.

Ist es eigentlich möglich, in diesem Preisbereich (neu oder gebraucht) irgendetwas zu bekommen, was in etwas dunklerer Umgebung nicht unter immensen Lichthöfen und einer auffällig blauen Hintergrundbeleuchtung leidet?
 
Ja n plasma 😉, der Grund könnte sein, dass du dann bei deinem Budget das beste fhd Bild bekommst, vor allem bei dunkleren lichtbedingungen gibt's da einen top schwarzwert. Streaming device dann halt noch dazu.

Wenn dir 4k oder der Stromverbrauch wichtig ist, dann natürlich kein plasma.
 
Gibt es überhaupt noch größere Fernseher ohne Smart OS?
Wenn es dadurch günstiger werden würde, dann könnte man es ja weglassen. Würde da aktuell sowieso den Chromecast Dongle bevorzugen.

4K ja oder nein ...
Mein aktuelles Nutzungsverhalten sieht hauptsächlich YouTube und Steam Link vor. An zweiter Stelle Filme und Serien, gelegentlich auch mal etwas Xbox 360. Damit liege ich überwiegend im Bereich 1080p. Luft nach oben hätten da am ehesten Filme und Serien. Bei YouTube ist 4K bei meinen Kanälen aktuell noch zu rar. In-Home-Streaming in 4K würde bis auf Weiteres an meiner Graka (1070 Ti) scheitern. Da sehe ich mittelfristig auch erst mal kein zwingendes Upgrade.

Also vielleicht doch ein Plasma? 🤔

Wenn ich mir die günstigeren 4K LCDs so anschauen (z.B. TU8079 oder 43AE7000F), dann finden sich bei A eigentlich immer Rezesnsionen, in denen Nutzer das zum Teil sehr helle Schwarz bemängeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Kabelbinder schrieb:
Also vielleicht doch ein Plasma? 🤔
Von Plasma würde ich abraten. Die Leuchtkraft lässt mit der Zeit nach. Dann noch die Problematik mit eingebrannten Senderlogos, Regenbogeneffekt, APL ....

Hier findest du Reviews zu älteren Modellen ab 2007. Teilweise unterscheiden sich die Modellnummern für den englischen und deutschen Markt voneinander. Vor allen Dingen bei den Samsung TVs. Aber das bekommst du sicher raus > Google.

http://www.hdtvtest.co.uk/news/category/reviews
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Der Kabelbinder
Natürlich ist das schwarz nicht so satt, wie man es von einem Plasma kennt, aber der geringe
Unterscheid beim Stromverbauch?

Mein alter 42"er Plasma - 370W
Mein neuer 50"er TFT - knapp 70W
 
Questionmark schrieb:
Mein alter 42"er Plasma - 370W
Aber nur bei max Helligkeit und 100% weiß.

Der durchschnittliche Verbrauch schwankte bei meinem (42S10E) immer zwischen 120 und 250W.

Das gleiche passiert bei den OLEDs, da schwankt der Verbrauch auch permanent, im Gegensatz zu LCDs.

Screenshot_20210510_191114.jpg

Wie man sieht, ist nen aktueller 55" OLED auch nicht viel sparsamer als ein alter Plasma. Ca. 40W müssen noch abgezogen werde, die entfallen auf AVR und Beleuchtung.

Das Bild ist es aber auf jeden Fall wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: w764 und ckone2208
Stromverbrauch ist jetzt nicht das riesen Ding. So häufig verwende ich den Bildschirm nicht.
 
Dann lies dir mal Reviews zu den beiden von mir verlinkten Panas durch. Damit machst du sicher nix verkehrt.

Ich hab mir kürzlich fürs Schlafzimmer einen 42DXW geholt und bin super zufrieden. Klar, kein Vergleich zum OLED im Wohnzimmer, aber keine hässlichen Lichthöfe mehr wie bei dem alten LG den ich vorher da hatte.
 
Zurück
Oben