News GeForce 381.74 mit HDCP 2.2: Nvidia testet Unterstützung von Netflix 4K für Windows 10

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.356

BlackhandTV

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.621
rofl, und ich dachte immer das ich bereits in 4k schaue und hab mich gewundert das das Bild so schlecht ist, naja bei einer Grafikkarte für rund 800€ kann man auch nicht erwarten das die 4k kann :freak:

ich werd mir die Filme jedenfalls nicht nochmal angucken...
 

aivazi

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.080
rofl, und ich dachte immer das ich bereits in 4k schaue und hab mich gewundert das das Bild so schlecht ist, naja bei einer Grafikkarte für rund 800€ kann man auch nicht erwarten das die 4k kann :freak:

ich werd mir die Filme jedenfalls nicht nochmal angucken...
Kurioser finde ich, dass Netflix 4K anbietet ohne quasi gegen zu prüfen ob der Anwender überhaupt diese Nutzen kann.

Das nur Smart TVs und Kaby Lake unterstützt werden ist die größte Farce die mir je wiederfahren ist :D


Das ärgert mich immernoch, dass ich einen Monat lang Netflix für diesen Dienst Geld bezahlt habe und mich gewundert habe warum es so schlecht aussieht und quasi eine Woche nach meiner Feststellung wurde angekündigt, dass man dafür spezielle Hardware braucht..... :p ( Da wäre ein Hinweis bei der Buchung nicht schlecht gewesen !!! )
 

Philipph7

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
50
gibt es einen einfachen Weg heraus zu finden ob ein Monitor HDCP 2.2 unterstütz?

Hab einen BenQ BL3201PT und da steht nur bei DVI HDCP unterstützung.
wäre interessant ob der über DP auch HDCP hat und wenn ja ob auch 2.2


die ganzen DRM Sachen sind doch ein witz. Und treibt einen nur noch mehr dazu die zu umgehen.
 

Mr Peanutbutter

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
820
Vestehe ich das richtig? Neben HDCP reicht eine Pascal oder muss die CPU immer noch ein Kaby sein? Habe hier nur einen Skylake und am PC wäre es schon nett au 4k zu haben nicht nur am TV
 

Stahlseele

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.157
Heißt das denn jetzt im Umkehrschluss, dass man auch mit älteren CPUs die 4K-Wiedergabe nutzen kann, wenn man eine aktuelle GPU mit dem korrekten Treiber verwendet?
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.581
@Philipph7:
Dein Monitor hat kein HDCP 2.2, wie auch schon im Artikel steht das gibt's quasi bei fast keinem Monitor. Es gibt nur 23 Modelle auf dem Markt die das unterstützen (von 1600 Monitoren bei Geizhals wohlbemerkt):
https://geizhals.de/?cat=monlcd19wide&xf=12021_HDCP+2.2
 
Zuletzt bearbeitet:

dass

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
123
Ich dachte die CPU SGX Befehle (eine Sauerei) wären nötig für den Netflix 4K???
d.h Egal was man als GPU hat, man muss mindestens ein Skylake CPU haben.
 

El_Chapo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
756
Kurioser finde ich, dass Netflix 4K anbietet ohne quasi gegen zu prüfen ob der Anwender überhaupt diese Nutzen kann.

Das nur Smart TVs und Kaby Lake unterstützt werden ist die größte Farce die mir je wiederfahren ist :D
Wieso soll Netflix das überprüfen? Willst du nun Heineken oder andere auch Anklagen, weil sie Hopfen im Bier haben und du Allergisch bist?? Hää??? Ich verstehe manchmal dieses Meckern einfach nicht. Netflix bietet 4K an und das kommt auch.

Willst du Nvidia auch beschuldigen, dass deine Grafikkarte nicht genug leistet, weil du nur 4 Pins anstatt 6 oder 8 anschliesst?? Das nächst mal erst denken dann posten.
 

Philipph7

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
50
@hageben @the_virus danke.... hab ich mir schon gedacht


bleibt für mich eigentlich nur ein relevanter Monitor über der min. 4k, min 32" gute farben usw und HDCP 2.2 hat
der BenQ PD3200U
 
Zuletzt bearbeitet:
D

d169

Gast
Warum unterstützen so wenige Monitore das nötige HDCP? Der LG 27MU67-B z.B. ist seit zwei Jahren erhältlich und unterstützt HDCP 2.2.
 

eRacoon

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.025
Kurioser finde ich, dass Netflix 4K anbietet ohne quasi gegen zu prüfen ob der Anwender überhaupt diese Nutzen kann.
Das nur Smart TVs und Kaby Lake unterstützt werden ist die größte Farce die mir je wiederfahren ist :D
Das hat nichts mit Netflix zu tun sondern einfach mit der technischen Notwendigkeit vom h265/VP9 10Bit Hardware Decoder + HDCP 2.2.
Wer ein Abo Abschließt sollte halt ein bisschen seinen Kopf einschalten und nicht einfach das teuerste nehmen. :rolleyes:
Wie sollte Netflix das prüfen, ich habe wie vermutlich 99% der Menschen mein 4K Abo am PC abgeschlossen und nutze es ausschließlich auf meinem TV mit App die 4K supportet.

Netflix bietet dazu auch den passenden FAQ Artikel wo alles erklärt ist.
https://help.netflix.com/de/node/13444
 
Zuletzt bearbeitet:

helionaut

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.310
Ich finde es doof, dass bezahlende Benutzer mit solchen "Kopierschutzmassnahmen" gegängelt werden, während "Raubmordkopierer" die Inhalte einfach herunterladen können.
 

heubergen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
502
HDCP 2.2 und ein neuer GPU oder CPU nur weil sie zu Faul sind das UHD-Material mit einem anderen Codec als H265 zu verpacken? Da vergeht einem doch gleich die Lust scharf und legal zu sehen...
 

Engelsen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.042
... während "Raubmordkopierer" die Inhalte einfach herunterladen können.
Und genau die lachen sich seit Jahren tot...

Dieser ganze Kopierschutzwahn ist doch seit jeher total lächerlich, verschlingt Unmengen an Geld und hält trotzdem kein halbes Jahr.

Man muss anmerken, dass es teilweise bei DVDs/BDs zu früher schon besser geworden ist!
​Aber es ist immer noch eine Farce, wenn ich mir 3 Logos, 2 Inhaltswarnungen und das FSK Logo bei einer gekauften Scheibe anschauen muss, während ich bei Amazon Prime oder aufgenommenen Serien, welche mittel Kodi gescraped wurden, innerhalb von Sekunden loslegen kann ....
 

itm

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.052
Lustigerweise geht 4K auf dem FireTV (wenn das Kabel HDMI 2.0 hergibt) in Netflix nicht jedoch außerhalb von Microsoft Edge.

Besonders genial finde ich ja es geht nur mit Pascal (warum muss ich eigentlich dafür Windows Insider werden?!) und Kaby Lake.

Ist ja nicht so als hätte 10 mit dem Creators Update (Codename Redstone 2) gerade den letzten finalen Flicken bekommen.

Lustigerweise ist es dann wohl so selbst wenn ich Kaby Lake habe muss ich die iGP nutzen damit Edge 4K Netflix akzeptiert?! Die Pascal Karten konnten das ja noch nicht...
 

Caramelito

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
6.826
Ich finde es doof, dass bezahlende Benutzer mit solchen "Kopierschutzmassnahmen" gegängelt werden, während "Raubmordkopierer" die Inhalte einfach herunterladen können.
Ja und dann fragen, weshalb es Raubkopierer gibt.

Ich habe Netflix und Amzn Prime Video, kaufe Blu Rays und gehe oft ins Kino - Aber was hier wieder für ein Schwachsinn verzapft wird, damit man in 4k gucken kann - Dann gehe ich lieber her und sauge eine 4k-Version im Internet und fertig (Hypothetisch gemeint, ich habe keinen 4k TV und auch keine Lust etliche GB für einen Film zu saugen - Die Standard 1080 Quali von Netflix etc. reicht mir vollkommen - Aber es gibt nun mal User, denen das zu wenig ist!)

--

Dasselbe mit der Musik - Raubrunterladen (mp3 files in hoher Quali) ist um Unmengen einfacher als bei zB Google Play kaufen, exportieren auf dem PC etc (extra Tool notwendig zB).

Habe mal ein Album gekauft im Playstore und dann im "Inet" runtergeladen, dasselbe Album, diesselbe Version, damit ich das Ganze leichter auf meine damalige MP3 bekomme..

Aber ja, alles schön verkomplizieren, in Österreich gibt es ja eine Festplattensteuer, damit die Künstler "auch was davon" haben.
Manche HDDs/SSDs werden von Amazon und Co nicht nach AT versendet aus dem Grund --> LogoIX/DA-Packs.
Lächerlich das Ganze mittlerweile..
 
Top