GeForce 6800 Black Screens - NForce Treiber Problem

docgmetzel

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
10
Hi Leute,

der neue Nvidia Nforce Treiber 81.98 scheint ja echt mal ein Monster Shit zu sein!!!!!
Ich habe riesige Probleme mit meiner Geforce 6800-256 MB! Eure Hilfe könnte mein Leben wieder lebenswert machen ;-)

Habe den aktuellen offiziellen Nforce Treiber 81.98 installiert. Davor alles gut, danach immer kurze schwarze Bildschirme...mal auch längere. Oft auch mal gar kein Bild nach Normal-Neustart (ich sehe dann als Letztes den "Windows wird gerade geladen" Screen). Das Ganze ist auch nicht ganz reproduzierbar, was mich echt total verrückt macht.

Mehrfache Deinstallation, Driver-Cleaner-Pro, Reinstallation, auch die mitgelieferten Treiber (Dell-Dimension-Superior-9150) haben keinen Lösung, bzw. stabile Version erbracht. Mehrfache Kombinationen des vorig genannten wurden natürlich versucht!

Hab dann über RIVA-Tuner versucht vorzugaukeln ich hätte ne andere Graka (FX4000), hat zweimal Booten gut überlebt (habe immerhin halb DOOM3 durchgezockt ). Aktuell beim Neustart erneute Probleme mit den Schwarzen Screens. Habe Rivatuner deinstalliert/Neustart - momentan läufts wieder stabil... trau mich aber nicht zu rebooten

Lösung: Wenns mal läuft nie wieder neu starten! - herzlichen Glückwunsch...

Kann es sein, dass der neue Nforce Treiber 81.98 das GrafikkarteBios überschreibt und deshalb eine Deinstallation nichts bringt?

Habe beim Durchstöbern des Forums das Gefühl nich alleine dazustehen mit meinem Probelm, obgleich außer der Treiberversion meine Probleme sich bisher nicht lösen lassen.

Docgmetzel

Mein System:
P4D 2,8 GHz, SATA-Raid 0, GeForce 6800-256MB, 1024MB RAM, DELL-DimensionSuperior 9150
 

L.ED

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
304
Nur ne Idee

Kann es sein das du neben Deinem Hauptmonitor ab und an noch ein zusätzliches Anzeigegerät dran hast? Windows oder die Nvidia Treiber (wie und wer nu auch immer?), verpeilen das dann ab und an schon einmal und legen die Hauptgrafikausgabe dann auf den anderen Ausgang, auch wenn dieser vielleicht in dem Moment gar nicht Eingeschaltet.

PS:
Ich Denke aber (nach nochmaligen Lesen) das es bei Dir ein anders gelagertes Problem?
 
Zuletzt bearbeitet:

kennyalive

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
9.049
das der treiber das grafikkartenbios überschreibt, glaube ich nicht
probier doch einfach mal nen anderen treiber
ich habe damals mit dem 77.30 sehr gute erfahrungen gemacht

was L.ED als ursache betrachtet, würde ich auch als möglich erachten
hat dein mobo ne onboardgraka?
 

bytefuzzy

Captain
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
3.993
Inzwischen gibt es ein Update des Treibers, schau mal auf die Homepage von nVidia.
 

docgmetzel

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
10
Vielen Dank für die schnellen Antworten...

- Ich habe keinen zweitern Monitor. mein Imagequest Q17 hängt an der analogen Schnittstelle der Graka - Monitor tut mit Laptop immer einwandfrei!

- Mein Mainboard hat keine onboard Grafik. Sollte ein IntelBoard sein mit onboard Ehternet und 7.1 Sound (wird von Sisoft Sandra als "Dell Inc 0Yc523 - X-Bus PCI PCIe i2c/SMBus" angegeben.

Der neue Treiber auf der NVIDIA Seite wurde also nach deinstallation über System/Software + Driver-Cleaner-Pro installiert. Ich hatte nach dem ersten Reboot ein stabiles System. Konnte die Timedemos von Doom 3 in verschiedenen Auflösungen Problemlos und mit erwarteter Geschwndigkeit testen. Nach dem zweiten Reboot, viele viele Black Screens!
Nach erneutem Reboot wieder ein stabiles System ?!?!?!

Anders zu früher ist im Hardwaremanager jetzt kein Ausrufezeichen. Die NVIDIA Menüs funktionieren.

Hab ich zu dem Treiberprolem ggf. zusätzlich ein V-Sync Problem mit meinem TFT (Hyndai Imagequest Q17)?

Da ich das Problem nicht voll reproduzieren kann, hoffe ich es zumindest genau zu beschreiben. - jedenfalls ist mein System nach Treiberneuinstallation noch nie 2x stabil gewesen. Trau mich jetzt grad mal ein paar Reboots zu machen.... ;-)

Thankz
 
Top