Test GeForce GTX 1050 Ti KalmX im Test: Palits passiv gekühlte Grafikkarte ist die schnellste

Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.584
#4
Wie man wieder sieht, Passiv gekühlt gut und schön, aber dennoch ist Lüftung in irgendeiner Art und Weise Pflicht, von daher gleich einen Karte mit aktiver Kühlung nehmen.
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3.013
#5
Sehe ehrlich nicht den Bedarf bei passiven GPUs. Die semi-passiven sind im Idle nicht lauter und auch unter Last hört man wahrscheinlich eher Gehäuselüfter (oder die Lautsprecher bzw. man hat ein Headset auf).

In kleinen Gehäusen bekommt man dagegen vermutlich schneller in kritische Temperaturbereiche.

Ist nett das man die Leistung inzwischen auch vollpassiv bekommt. Kostet aber auch nicht weniger als semi-passiv und ist immer langsamer.
 

brause1701

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2016
Beiträge
91
#6
Passiv muss ja nicht zwingend für einen sehr leisen (aber nicht lautlosen) Betrieb sein. Ich würde mir mal eine große Karte mit DHE/radial Kühler wünschen. Von mir aus auch 3,5 Slots hoch... hauptsache entsprechende Leistung, Wärmetransport nach Außen und TROTZDEM LEISE. Na ja, bleibt vermutlich Wunschdenken...
 

pray4mercy

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.840
#7
Früher hätte ich das unterstützt, eine Karte passiv zu Kühlen, aber da muss ich @Kachiri recht geben.
Selbst meine 1070 Palit Super Jetstream ist unter Last für mich so gut wie nicht hörbar... Denke nicht das der Unterschied zwischen kaum hörbar und lautlos noch passive Grafikkarten erfordert.
 
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
1.893
#8
DAs wird aber gern Unterschätzt... der Unterschied zwischen einem sehr leisen rechner und einem Komplett lautlosen wäre schon enorm. Doch leider ist ja hier auch wenigstens ein Lüfter erforderlich.
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.302
#9
Ich hör bei meinem Rechner unter Last nur Spulenfiepen, sei es Titan, Fury oder 1080 - das lauteste ist das Zirpen. Da ändert auch eine Passivkühlung nichts.
 
F

FormatC

Gast
#10
Bei der KalmX zirpt aber nichts. Nur dass der ungekühlte RAM weit über den Specs läuft,
wenn die Karte nicht vom Intake erfasst wird. Outtake allein reicht nicht.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
4.204
#13
Denke nicht das der Unterschied zwischen kaum hörbar und lautlos noch passive Grafikkarten erfordert.
Jap, vor allem wenn man spielt, Filme schaut oder sonstwas, sind die leisen Grakas eh nicht zu hören.

Klar eine 390x einbauen und wundern warum es kracht ist eine andere Geschichte, aber heutzutage gibt es so performante Karten die ultra-leise sind, dass die passiven für mich irrelevant sind :)
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
253
#15
Die XFX verbraucht deutlich weniger Energie (30 W) und hält die Taktraten im Betreib auch bei hohen Temperaturen ohne starke Belüftung. Beides Argumente, die eher für die XFX sprechen, wenn es eine passive Konfiguration sein soll.

Dennoch vielen Dank für den Test!
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
4.204
#16
Die XFX verbraucht deutlich weniger Energie (30 W) und hält die Taktraten im Betreib auch bei hohen Temperaturen ohne starke Belüftung. Beides Argumente, die eher für die XFX sprechen, wenn es eine passive Konfiguration sein soll.
Und die im Schnitt, 40% weniger Leistung lässt du außen vor?

Je nach Leistungswunsch entscheidet man sich für die eine oder andere Karte ;-)
 

ODST

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.266
#17
@CB
Viel interessanter finde ich den Einfluss der Lüfterkonfigurationen. Könnte man sich vorstellen sowas mal für eine jeweils gute und schlechte 3rd Party Karte durchzuführen? In diesem Falle müsste man natürlich mehr als nur zwei Lüfter zum Testen verwenden, damit der Einfluss endlich mal geklärt werden könnte.
 

Cytrox

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.894
#19
Die Karte macht schon Sinn - je nach Situation ist einem automatisches runtertakten der Karte anstatt andrehen der Lüfter u.U. lieber. Außerdem hat man die Gewissheit dass das Teil leise sein wird ohne in irgendwelchen Treiberprogrammen herumzuwerken.

Davon abgesehen das Lüfter, egal wie leise sie sind, immer mit Unruhe einhergehen - selbst wenn der Lüfter selbst absolut keine Geräusche machen sollte, dann entsteht immer noch Lärm alleine deswegen weil Luftstrom dann gegen irgend einen Lüftergrill prallt. Ja, üblicherweise hört man das nicht heraus aus einem Geschlossenem Gehäuse das unter dem Tisch steht, und so ein 200-600 rpm Lüfter ist idR. leise als das Laufgeräusch jeder HDD. Aber wenn man eben den Rest am PC schon optimiert hat, weil man neben dem Teil dann auch einschlafen möchte, dann kann einem das monotone rauschen der Lüfter schon etwas auf den Wecker gehen.

Aber auch bei diesem Test wieder er Hinweis an Computerbase: die getesteten Spiele sind Grenzwertig für diese Karten. Wieso nicht lieber mit etwas Testen bei denen diese Karten durchwegs auf >30/60 FPS kommen, wie DotA, CS, etc.? D.h. jene Spiele wofür sie dann vermutlich auch tatsächlich gekauft werden.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
253
#20
Und die im Schnitt, 40% weniger Leistung lässt du außen vor?

Je nach Leistungswunsch entscheidet man sich für die eine oder andere Karte ;-)
Du kannst davon ausgehen, dass eine passive Karte i.d.R. ohne großen Luftstrom auskommen muss. Von den 40 % werden nach dem herunter takten der Karte nicht mehr viel übrig bleiben. Genau auf diese Situation bezog ich mich.
 
Top