News GeForce GTX: Nvidia bittet Händler um Verkauf an Spieler, nicht Miner

RAZORLIGHT

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
539
Abartige Preise.

Wenn ich bedenke, dass ich Mitte August für meine Aorus 1080ti bei Amazon.fr "nur" 673€ bezahlt hab.
 

incurable

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.169
Ist es so schwer die Produktionskapazitäten zu erhöhen?
Ja. Allein ein FAB dauert in Bau und Ausrüstung mehrere Jahre und kostet obendrein einen mittleren bis hohen einstelligen Milliardenbetrag. Und mit mehr GPUs selbst ist es nicht getan, man muss auch passend die Kapazitäten bei Speicher und allen anderen Bauteilen auf den PCBs (und denen selbst natürlich) aufbauen, von assembly und test gar nicht zu sprechen.
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.494
Die Knappheit der Grafikkarten darf kein Dauerzustand bleiben. Was AMD und Nvidia machen, ist Behinderung der Wirtschaft und es beschleunigt den Niedergang des PC.
 

pipip

Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
9.813
deo

Ja, hoffentlich stirbt die Spezies "Gamer" nicht aus ^^. Harte Zeiten, Intel Bug, keine Grafikkarten, RAM arsch teuer.
Wer weiß, vllt kann man irgendwann mal mehrere XBOX ONE X stapeln und für Mining nutzen :O
 

MajesticXII

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
118
Schon einmal das Wort Anschaffungskosten gehört? Ansonsten hätte ich geschrieben, dass der Deckungsbeitrag zu gering wird :D.
Du hast auch davon geschrieben, dass Du dich auf den Moment freust "an dem die ersten Mining Farmen pleite gehen weil die Kosten den Ertrag nicht decken", da kann man bei Deinen Erklärungen schon mal den Durchblick verlieren... ;)

@ Deo: Behinderung der wirtschaft? Bitte? Die verkaufen doch an jede Mining-Farm, so viel sie können.
@ Topic: Danke für den Lacher. Man weint sicher bitterlich in Santa Clara.
Hier mal eine aktuelle News dazu: https://www.btc-echo.de/green-mining-mit-cointed-und-nvidia/
Ich bin sicher, die 125.000 GPUs werden keinem Gamer fehlen, man hat bestimmt einfach die unbegrenzt vorhandene Produktionskapazität noch weiter gesteigert.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerZock

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
799
Als Händler würde ich mich doch über einen Absatz hoher Stückzahlen freuen. Also warum sollten die Händler der Bitte nachkommen? Davon abgesehen kann es dem Händler doch auch egal sein, ob ich mit der Grafikkarte nun zocke oder mine.
Das Problem liegt doch beim Hersteller wenn dieser nicht mit der Produktion hinterher kommt.
 
C

CS74ES

Gast
Besonders lustig wird es werden, wenn die Kurse im Keller sind und die Miner die Karten verkaufen müssen. Der Gebrauchtmarkt wird völlig zusammenbrechen und die Karten super billig erhältlich sein. *Hoffnung*
Hab ich mir auch gedacht, so ne GTX 1080i würde ich nehmen, wenn der Preis stimmt :D.
Irgendetwas wird passieren, lange geht das auf jeden Fall nicht gut. Das wäre sonst zu einfach.
 

Chismon

Captain
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.522
... hilft alles nichts, aussitzen und hoffen die GPU geht nicht in Rauch auf....und CPU, MB, auf DDR4 Preise hab ich auch kein bock.:freak: ... sollte Ampere nicht noch mehr bei CUDA abbauen?
Und dann stellt sich die Frage wie gut die Miner-Software mit GDDR6 klar kommen, GDDR5X ist ja bis heute mehr näh.
Wobei die CPU (RyZen) Preise eigentlich ziemlich günstig für das Gebotene sind und die Mainboard Preise eigentlich auch noch i.O. gehen, aber was GPUs und Speicher angeht ist die Preisentwicklung extrem ungünstig bis teilweise abartig, sehe ich auch so.

Ehrlich gesagt hoffe ich auch, dass meine fast 6 Jahre alte Karte nicht auch in Kürze einen Abgang macht, zumal ich eine teure Neuanschaffung in den kommenden Monaten/Jahren u.U. auch nicht werde rechtfertigen können, da ich kaum bis gar keine Zeit zum nutzen der GPU haben könnte (bei möglichem Umzug nach China dieses Jahr mein Desktop-System nicht wieder mitschleppen werde).

Gut möglich, es könnte eigentlich noch mehr auf Kosten von CUDA hinaus laufen bei Ampere, da CUDA-lastige Nutzer mit der (nicht mehr offiziellen GeForce, also vorgründig nicht mehr Gaming-GPUs der) Titan-Reihe von nVidia (teuer) bedient werden dürften/könnten.

Zudem denke ich, dass Pascal bewusst beim OC abgeriegelt wurde und man evt. den maximal sicheren Spielraum dort freigeben wird bei der Ampere Architektur und wen Volta (V100) eine Indikator war, dann dürften die Chips auch bis zu 600 mm^2 anwachsen dürfen), wenn man das denn effizienztechnisch mit der 12nm Fertigung und anderen Architekturoptimierungen, kompensieren wird können.

Gespannt bin ich auch darauf, was nVidia wirklich für Gamer wird in Sachen Architektur (sinnvolle Neuerungen/Innovationen?) bieten können mit Ampere für den in Aussicht gestellten, höheren Marktpreis ... dass es noch schlanker als bei Pascal geht (auch wenn der Die wachsen sollte) ist schon vorstellbar.

Was GDDR6 angeht, ist es gut möglich dass selbst bei Anlaufproblemen die Miner ein "Workaround" finden und es patchen bis es passt, aber ja ... die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, dass die Mining-Performance durch GDDR6 niedriger als von den Minern erhofft/erwünscht ausfällt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Taigabaer

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.324
Bin ich froh dass mein Rechner mir derzeit noch dicke ausreicht, auch wenn er kein Oberklasse-Rechner ist.
 

Wadenbeisser

Commodore
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
4.182
Ich finde es eher belustigend wie es angesichts des seit Jahren beschworenen Rückgang des PC Marktes, vor allem des PC Gamings, überhaupt zu einer solchen Knappheit kommen kann. :D

@pipip
Ist vielleicht die nächste Stufe. Wenn die Kisten mal geknackt sind stapeln sie sich vielleicht demnächst die Konsolen hoch. :freaky:

Solange keine entsprechenden mining SOCs entwickelt werden und der mining Sektor alles andere als sicher ist wird sich auch an der Lage nicht viel ändern weil sich keiner mit einem möglichen Einbruch der Währung/Ertrages und dem einher gehenden Einbruch der Nachfrage keiner mit angehäuften Lagerbeständen in die Nesseln setzen will.
Mehr als diese mining Editionen wird da wohl nicht kommen.
 

duskkk

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
546
Da ist aber nicht AMD und Nvidia schuld.
Alleine der Bitcoin Preis der Minen einfach gerade so lukrativ macht ist schuld und das der so durch die Decke geht wie er es letztes Jahr ist, dass hat niemand ahnen können.
Bitcoin hat keine wirkliche Zukunft in der heutigen Form und wenn der Hype um den Unsinn abflaut dann rentiert sich auch das Minen nicht mehr. Es gibt generell nicht mehr viele Bitcoins zu minen es wird stetig schwerer und wenn die Bubble radikal crashen würde dann kann sich das von heute auf Morgen nicht mehr auszahlen. China will dem Mining auch den gar aus machen, was die übrigen Miner freuen wird (kurzfristig zumindest).
Das ganze hat ein Ablaufdatum. Keine Cryptowährung hat Sinn die derart viel Strom verbrät.
Entweder Bitcoin und andere crashen und die Leute lassen die Finger davon dann verliert das Zeug zuviel Wert als, dass sich Mining auszahlt oder es Wert wächst nicht schnell genug mit dem Aufwand den neue Coins brauchen und Mining zahlt sich wieder nicht aus.

Aktuell ist Bitcoin einfach enorm im Wert gestiegen und Grafikkartenkäufer zahlen etwas mehr. Das vergeht 1 Jahr noch wenn überhaupt und alles ist wieder beim alten. Gut möglich das es wenn das Nvidia und AMD die Nachfrage überschätzen wenn das Mining plötzlich abflaut wegen Wertverlust der Crypto Coins, dann wirds ein Überangebot geben und man schlägt zu.

Abwarten und Tee trinken.
 

Cr@zed^

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.868
Nicht NV oder AMD verdienen an den momentan abgehobenen Preisen, sondern einzig und allein der Handel. ;)
 

loki4321

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
367
Was hindert ein Miner daran halt in jedem Onlineshop 2 Karten zu kaufen?
Bei den vier Händlern hat man dann schonmal 8.. läuft
Amazon hat sowas nicht.. auch da dann kein Thema an mehr Karten zu kommen
Ebay das selbe. auch da könnte man Hardware Neu kaufen..


Also ich seh da in der Praxis kein Sinn... mag ja sein das es helfen wird. Aber solange der Mining Wahn bestehen bleibt, wird man immer genug Wege finden an seine GPUs zu kommen...
 

Tearso

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
261
Das Statement ist aufjedenfall besser als gar nichts... Wenn man bedenkt das die 1080 GLH jetzt 150€ mehr kostet als wie ich sie gekauft habe und da war sie schon 1,5 Jahre alt. Mittlerweile sind die ja schon wieder auf Launch-Preis, teilweise sogar darüber.
 

itdummy

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
54
Die Aussagen vom Marktzusammenbruch habe ich hier schon vor knapp einem Jahr schon Mal gelesen und es hat sich noch nicht wirklich viel gebessert.
Freie Marktwirtschaft ja, aber in solchen Situationen könnte auch eine staatliche Regulierung vllt abhelfen!?..
 

MajesticXII

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
118
Was hindert ein Miner daran halt in jedem Onlineshop 2 Karten zu kaufen?
Bei den vier Händlern hat man dann schonmal 8.. läuft
Amazon hat sowas nicht.. auch da dann kein Thema an mehr Karten zu kommen
Ebay das selbe. auch da könnte man Hardware Neu kaufen..
Du denkst in zu kleinen Maßstäben. Die großen Farmen kaufen Karten in Stückzahlen, dass sich das chartern eigener Jets dafür lohnt. Die kaufen sie sicher nicht 2er-weise bei irgendeinem Händler, sondern direkt beim Hersteller. Und der widerum wird an so viele Chips on top zum grob geplanten Bedarf ja wohl SICHER NICHT ohne support von NVIDIA kommen.

So gesehen ist die "Empfehlung an die Handelspartner" von NVIDIA sogar recht witzig.
 
Zuletzt bearbeitet:

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.494
Wenn man als Miner nicht ganz verblendet ist, erwirtschaftet man zuerst Reserven, um davon neue Hardware anzuschaffen, anstatt die zweite Ausstattung auf Pump zu finanzieren. Die Hardware sollte abbezahlt sein, bevor man weiter investiert. Banken geben einen sicher keinen Kredit. Das sind wahrscheinlich die letzten, die einem fürs Minen Geld leihen. Wenn Minen nicht mehr wirtschaftlich ist, sollte man besser keine Schulden haben. Dann ist man nämlich richtig Pleite.
 

Gilletti

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
21
Scheinheiligkeit pur!

1.) Diesen Appell sollte Nvidia mal lieber direkt an die Kartenhersteller richten. DIE sind es nämlich, die palettenweise direkt ab Werk verkaufen. Vielleicht könnte Nvidia (und AMD) sogar vertraglich mit den Kartenherstellern etwas bewirken, wenn denen die Gamer so sehr am Herz liegen.

2.) Treiber. Alles geht über die Treiber. Spätestens mit der nächsten Graka-Generation könnte man eine wirksame Limitierung zugunsten der Gamer einbauen. Aber das wird nicht passieren, wetten?


Nur zur Klarstellung: Ich sehe das Ganze recht entspannt, ich mag nur so einen scheinheiligen PR-Mist nicht.
 
C

CS74ES

Gast
Freie Marktwirtschaft ja, aber in solchen Situationen könnte auch eine staatliche Regulierung vllt abhelfen!?..
Der freut sich doch garantiert über die Situation. Mehr Verkäufe/höhere Preise - Mehr Steuereinnahmen. So weit kenne ich Merkel jetzt.

@über mir

Zu 1.)

Es hat schon jemand geschrieben. NV und AMD verdienen daran kaum was. Die Blase kann jederzeit platzen. Wenn sie die Produktion zu stark erhöhen, sitzen sie vielleicht am Ende drauf und haben nichts verdient.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

joel.cairo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
405
Genau einfach abwarten, das regelt sich auf die eine oder andere Art. Gerade in Deutschland, wenn sich die Cryptowährung hält, wird sich irgendwann unsere "nette" Regierung einschalten und das ganze besteuern oder zu regulieren, wer sich noch an Paysafecards erinnern kann der weiß was ich meine. Ansonsten, werde ich der Erste sein der die Leute auslacht wenn irgendwann die Seifenblase "Cryptowährung" platzt und die Leute dann sehen, das sich die Anschaffungskosten für ihre Miningfarmen gar nicht rentieren.

Wir "Gamer" müssen halt nur ausharren und Geduld beweisen, ist ja nicht das erste Mal das bestimmte Preise (hust Speicher Preise von 2015, 2016 und Anfang 2017). Aber am Ende werden wir sie alle überleben ;)
 
Top