Notiz GeForce RTX 3000: Asus empfiehlt Netzteile von 650 bis 1.000 Watt für Ampere

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.874

wern001

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.538
die 1000 Watt sind auch für ein Threadripper system.
Laut Igor hat eine 3080 spitzen bis zu 400-450 Watt. Ein entfesselter Threadripper genehmigt sich auch gut und gerne 300-400 Watt. Ein paar Lüfter, SSD, Optisches Laufwerk, AIO...
Da sind 1000 Watt gerade noch ok
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
13.382
Etwas vorsichtig die Empfehlungen, aber wer gestern beim Igor geschaut hat der weiß, dass das nicht aus dem Nirgens gegriffen ist.

 

Cr@zed^

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.786
hmm, entweder mein neues Netzteil mit einem neuen Netzteil ersetzen, oder bei der 5700 bleiben ...
Dann bleibe ich lieber
 

LuckyMagnum

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
934
Hmm also ich glaube mein 700W NT reicht für einen 3900x und eine 3080.
850W halte ich für übertrieben.
 

ork1957

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
620
Etwas vorsichtig die Empfehlungen, aber wer gestern beim Igor geschaut hat der weiß, dass das nicht aus dem Nirgens gegriffen ist.

Wahrscheinlich um ein Debakel wie bei der Vega 64 zu verhindern, die ja bei 550W Netzteilen gerne den Überstromschutz ausgelöst hat da die Grafikkarte nur zeitlich durchschnittlich unter dem 550W Limit blieb
 

Tramizu

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.971
1000 Watt habe ich eh schon lange, aber wirklich brauchen wird man die nicht. Selbst mit meinen zwei Titan bin ich noch nie wirklich in Spielen über 820 Watt gekommen.
 

Sekorhex

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.565

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.874
Man muss ganz ehrlich attestieren, gerade bei Ampere (analog zu Vega) können 100 Watt mehr (als von Nvidia empfohlen) absolut nicht schaden.

Bei allem was ich bisher an Lastspitzen gesehen habe, würde ich bei einer RTX 3080 zu einem hochwertigen be quiet!, Corsair oder Seasonic mit 750 Watt greifen, bei einer RTX 3090 zu einem eben solchen Modell mit 850 Watt.

Leute die mit einem 32- oder gar 64-Kern-Threadripper unterwegs sind, wissen in der Regel eh Bescheid und haben kein 550 Watt No-Name-PSU verbaut.

Aber die 100 Watt mehr einzuplanen, halte ich für absolut sinnvoll.

Liebe Grüße,
Sven
 

ReinerReinhardt

Commander
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
2.388
Ich möchte auf eine GTX 3070 oder 3080 sowie den kommenden Nachfolger des Ryzen 3600 (wahrscheinlich der dann 5600?) umsteigen, ich bin mir da nicht sicher ob mein 550W Seasonic Focus 80+ Gold ausreichen wird...
 

engineer123

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.032
Ich möchte auf eine GTX 3070 oder 3080 sowie den kommenden Nachfolger des Ryzen 3600 (wahrscheinlich der dann 5600?) umsteigen, ich bin mir da nicht sicher ob mein 550W Seasonic Focus 80+ Gold ausreichen wird...
mit der 3080 reicht das nicht, schau mal das YT Video vom Igor, die 3080 hat Lastspitzen bis knapp 500 Watt, ich hab aktuell ein 500 Watt NT, das 750 Watt NT von bequiet ist schon bestellt, kommt in ein paar Tagen.
 

C1996

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.593
Habe momentan einen 8700K. Wenn ich irgendwann einen 9900k für lau bei ebay abgreifen kann, oder Intel noch eine gute CPU für den Sockel rausbringen sollte, wirds also knapp mit dem 750W Netzteil 😅 (in Kombi mit einer 3080)
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.913
Tja. Damit hatte ich beim letzten PC-Kauf nicht gerechnet, dass sich der Trend der letzten über 10 Jahre plötzlich so extrem umkehrt.
Gut, dass ich diese Generation sowieso noch aussetze, sonst wäre es wohl sehr knapp geworden, mit meinem 650W-Netzteil (derzeit 900K+RTX2080).
Hoffen wir mal, dass die nächste Grafikkartengeneration wieder etwas sparsamer wird. 😉

Ein 1000W-Netzteil hatte ich zuletzt zu Zeiten von Core2Duo und 8800GTX, und auch da nur, weil ich mir die Option auf SLI offen halten wollte.
 
Top