Gehäuse zur Winterzeit im Keller lagern?

barmbekersurfer

Lieutenant
Registriert
Juni 2018
Beiträge
936
Moin liebe Foristen!

Inspiriert durch dieses tolle Forum, bin ich seit einigen Monaten unter die Schrauber gegangen. Mein erster Selbstbau-PC läuft.

Während ich mit Euren guten Tipps schnell eine stimmige Konfiguration zusammengestellen kann, fällt mir die Wahl des richtigen Gehäuses sehr schwer.

Mittlerweile habe ich ein schönes Micro-ATX-Case gefunden, das ich auch schon einmal verbaut habe. Es gefällt mir optisch so gut, dass ich es mir gern für mein nächstes Projekt auf Vorrat kaufen möchte.

Da ich aber frühestens in ein paar Monaten wieder basteln werde, müsste ich das Gehäuse einlagern. Spricht etwas dagegen, es in den Keller zu stellen? Kann es Temperaturen um den Gefrierpunkt und Feuchtigkeit ab?
 
Nein Metall und Plastik schmelzen unter 5°.....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mreyeballz, Shadiiix, free_username und 2 andere
Feuchtigkeit bestimmt nicht.

Ich denke die Temperaturen an sich wären kein Problem - aber es ist immer noch Metall -und das rostet :D
 
Es sollte einfach kühl und trocken sein, ansonsten wäre auch ein Dachboden-Plätzchen gut geeignet.
 
Was spricht dagegen es erst dann zu kaufen, wenn du es brauchst? Oder ist es ein so exklusives und limitiertes Gehäuse, dass es schnell vergriffen ist?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: coasterblog
Die Frage ist wirklich ernst gemeint. Ich wohne in einer Dachgeschoss-Wohnung auf 31 qm. Deshalb die Frage nach dem Keller.

Super exklusiv ist mein Lieblings-Gehäuse nicht. Aber mir ist aufgefallen, dass es bei immer weniger Händlern gelistet ist. Ich habe einfach nur die Befürchtung, dass es nicht lieferbar ist, wenn ich wieder basteln möchte.
 
Theoretisch könntest du das Case in der Verpackung lassen und es nochmal in Plastikfolie oder einem Plastikbeutel eintüten. Aber eine 100% Absicherung besteht dadurch halt nicht.
 
Du stellst doch auch ein Fahrrad oder ein Hammer in den Keller. Wieso sollte da ein Gehäuse nicht funktionieren. Bitte doch mal etwas selbstständig nachdenken. Das ist so schwer ja nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Shadiiix, gua*, Lawnmower und 3 andere
Fuchiii schrieb:
Feuchtigkeit bestimmt nicht.

Ich denke die Temperaturen an sich wären kein Problem - aber es ist immer noch Metall -und das rostet :D

99% der Metallgehäuse sind beschichtet. Ich habe bis dato kein Gehäuse gesehen das gerostet hat.
 
schmedd9r schrieb:
Ich habe bis dato kein Gehäuse gesehen das gerostet hat.
Ich schon - stand ein knappes Jahr in der Scheune -> rostig. War zwar ein günstiges Gehäuse, aber...

Ich kenn die Fractial nicht und ich hab das Experiment auch nicht mit nem teureren Gehäuse wiederholt :daumen:
In jedem Fall wäre "trocken" denk ich besser :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: der Unzensierte und barmbekersurfer
Ja OK, Scheune ist nochmal ne Nummer härter, Witterungstechnisch.

:D
 
Wie Feucht ist der Keller denn?

Kauf ne verschließbare Plastikbox(mit deckel) dazu und legs da rein :D
 
Hallo bitte keine wissenschaftlichen Super Tricks hier..... Plastikbox grenzt fast schon an Magie....
 
Bei (Luft-) Feuchtigkeit bekommste bestimmt schnell Rostprobleme an unlackierten bzw. schlecht lackierten Stellen, wie z.b. an den Slotblenden, an Gewinden oder Lackschäden.

Hatte mal ein paar übrige Gehäuse in der Garage / Werkstatt über Winter und die haben langsam aber sicher angefangen zu rosten. Wie schnell und wie stark hängt sicherlich auch von der Qualität des Gehäuses und der Lagerung ab.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: barmbekersurfer
Fuchiii schrieb:
Feuchtigkeit bestimmt nicht.

Ich denke die Temperaturen an sich wären kein Problem - aber es ist immer noch Metall -und das rostet :D

Ich wusste garnicht das Gold, das ein Metall ist, rosten kann.


@barmbekersurfer
Solange du kein unbeschichtetes Gehäuse aus puren Eisen in einem Wasserbecken im Keller aufbewahrst, sollte da nix passieren.

Fuchiii schrieb:
Ergänzung ()


Ich bin davon ausgegangen dass das Fractial nciht aus Gold hergestellt wird.
Nebenbei ist es ein Edelmetall, und die Oxidieren nicht ;)

Deine Aussage war, weil es ein Metall ist, rostet es.
Aber es rostet nicht, weil es Metall ist, sondern weil es aus Eisen besteht.
Ich wollte es nur ein bisschen differenzieren. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
schmedd9r schrieb:
Plastikbox grenzt fast schon an Magie....
Wieso?
https://clickbox.de/produkte/wasser...061/smartstore-dry-box-45-grau-50-liter?c=255
Wasserdicht /Box aus PP (-40° bis +120°C)

:daumen:
Ergänzung ()

Polaros schrieb:
Ich wusste garnicht das Gold, das ein Metall ist, rosten kann.
Ich bin davon ausgegangen dass das Fractial nciht aus Gold hergestellt wird.
Nebenbei ist es ein Edelmetall, und die Oxidieren nicht ;)
 
Humptidumpti schrieb:
Du stellst doch auch ein Fahrrad oder ein Hammer in den Keller. Wieso sollte da ein Gehäuse nicht funktionieren

Weil in einem Hammer keine Elektronik steckt?

Rost am Fahrrad würde mich auch nicht weiter stören. Aber mein PC ist ein kleines Heiligtum, gerade wenn selbst geschraubt. ;)

Hmm, Eure Erfahrungen sind unterschiedlich. Plasikkiste oder es im Zweifelsfall lassen und dann kaufen, wenns los gehen soll.

Danke für Eure Kommentare!
 
Zurück
Oben