Gesichter Verpixeln mit Adobe Premiere

NokiaFan

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
135
Hallo hab da mal ne spezielle Frage zu Adobe Premiere. Ich verpixel gerade Gesichter in einem Video. Hab bereits 2 Layer mit dem Video angelegt, dritten Layer ist Farbschema. Dann Mosaik in Layer 2 gezogen und Spurmasken-Key als Effekte auch in Layer 2 eingefügt. Das Verpixel der Gesichter klappt eigentlich ganz gut. Ich aktiviere im Layer 3 also im Farbschema Position und Skalierung, sodaß ich für jede Sekunde Position und Größe des Pixelfeldes bestimmen kann.

Nun meine Frage, wenn ich das Pixelfeld auf sagen wir mal Größe 20 einstelle, unzwar soll es so groß sein bei Minute 2:30 Sekunden. Dann passiert was komisches, das Feld ist nicht bei Minute 2:30 auf Größe 20, nein bei Minute 2:30 sieht man erst mal ein Pixelfeld mit der Größe 1, dann eine Sekunde später ist das Pixelfeld Größe 2, dann 3 dann 4 usw. Also das Pixelfeld fängt erst an von 0 auf Endgröße 20 anzuwachsen. Das ist so ähnlich wie beim Tontaubenschießen, das heißt wenn ich bei Minute 2:30 das Pixelfeld auf Größe 20 haben will, muß ich bei Minute 2:10 damit anfangen und das nervt, weil man immer nachkorrigieren muß. Bei einem Film der 30 Minuten geht und wo man diverse Felder pixeln muß, kostet sowas Stunden bis man fertig ist.

Weiß jemand Rat?
 

moqwai

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
693
Hast du eventuell Keyframes auf der Zeitleiste gesetzt? Dann würde das nämlich passieren. 1. Keyframe 1 Pixel, letzter Keyframe 20 Pixel.
 

NokiaFan

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
135
Hab grad etwas rumexperimentiert. Ja wenn ich da anklicke was ich da gerade markiert habe, dann wirds besser. Aber das ist eher wie Herumexperimentiert, dann "markiere" ich einige Keyframes eben jedes mal wenn das Pixelfeld erscheint und das gleiche nochmal wenns verschwinden soll. Aber kann man das nicht automatisch abschalten? Sodaß das Pixelfeld eben immer so groß ist wie man es im aktuellen Bild setzt?

snap0140.jpg
 
Top