Gigabyte GA-MA785GMT-UD2H empfehlenswert?

MartyK

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
454
Hallo,

eigentlich wollte ich mir demnächst das Gigabyte GA-MA785GMT-UD2H holen, nun las ich aber gestern in der aktuellen c't über ein jüngeres Gigabyte-Mainboard, das GA-890GPA-UD3H, einen ziemlich vernichtenden Test. Darin heißt es über das Board:

Auch beim GA-890GPA-UD3H enttäuscht die Lüftersteuerung. Den 4-Pin-Lüfter erkannte sie im "Auto"-Modus nicht richtig und steuerte ihn über die Spannung und nicht per PWM-Signal. Nach manuellem Umstellen auf "PWM" sank das Steuersignal trotz kühler CPU nie unter die 60-Prozent-Marke. Folglich rotieren CPU-Lüfter im Leerlauf viel zu schnell und laut. ...
Liegt das nun am Chipsatz, oder handelt es sich generell um ein Problem von neueren Gigabyte-Mainboards?
 

DAU II

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
857
Also speziell Gigabyte war in der Vergangenheit für seine guten Lüftersteuerungen bekannt, womit außer dem CPU-Lüfter auch ein Gehäuselüfter vom BIOS gesteuert werden konnte.

Es liegt also nicht am Chipsatz sondern an der Lüftersteuerungen im BIOS, da das GA-890GPA-UD3H noch recht neu ist (aktuelles BIOS ist F1 -First Release) wird das sicher mit einem neuen BIOS behoben werden. Ich denke nicht das sich das von der CT festgestellte Problem unbedingt auf das GA-MA785GMT-UD2H übertragen lässt.

Gruß
 

MartyK

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
454
Alles klar, danke.
 

Fragesteller

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.400
Über das MB gibt es auch andere Berichte.
http://www.pctreiber.net/2010/gigabyte-ga-890gpa-ud3h.html

Mein aktuelles MB wurde und wird hoch gelobt und das auch von Usern. Ich persönliche finde das es mit Abstand das verbugteste MB ist was ich je verbaut habe. Jenachdem aus welchen Blickwinkel man/frau die Dinge betrachtet und auf welchen Bereich der eigene Focus liegt erstellen wir unsere Bewertung und die kann höchst unterscheidlich ausfallen.
 
Top