News Gigabytes P55-Mainboards mit SATA-III-Support

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.167

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.369
Kann man nur begrüßen. Gibts schon Info, wie der Chip dann angebunden sein wird? Alle 4 Ports unter Volllast würden immerhin schon 2.4GB/s schaufeln. Das Szenario ist zwar noch etwas unrealistisch, aber zwei SSDs mit je an die 600mb/s im Rechner wären, vlt. in 24 Monaten, garnichtmehr so unrealisitsch. Wenn der Controller dann nur über pcie 1x dran hängt bringt es nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerZAR

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
505
Freut mich, endlich gibt´s mal wieder Fortschritte in der Anbundung der Festplatten.
 

Justin_Sane

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.822
Das wird in etwa so sinnvoll wie PCIe 3.0 werden! :D

Aber die Kunden haben wieder was, für das sich das aufrüsten lohnen wird!^^
 

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459
Einziger Haken: Das Ding wird jetzt wieder ein bissl mehr Saft fressen; Vorteil für AMD, die das ganze im Herbst ja offenbar schon in den Normalen Chipsätzen haben wollen ;)
 

OutOfRange

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
93
Hmm da freu ich mich einmal vorsichtig drüber.
Wie sieht es mit der Anbindung ans System selber aus bei der möglichen Bandbreite ?
und wie sind die Erfahrungen mit Marvell SATA Controllern ? Die PATA die man zum Teil noch auf heutigen Boards vorfindet sind nicht gerade mit Lob überhäuft worden...
 

lordnaikon

Ensign
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
153
@defeckt :"Der komplette Name lautet „Serial ATA International Organization: Serial ATA Revision 3.0“. Als Alternativen sieht die SATA-IO folgende Namen vor: „SATA Revision 3.x“ und „SATA 6Gb/s +“. Wie bei der zweiten Version ist „SATA III“ keine offizielle Bezeichnung für diese Spezifikation." *
Danke für den Hinweis :D


*http://de.wikipedia.org/wiki/Serial_ATA#Serial_ATA_6.0.C2.A0Gbit.2Fs

Jetzt kam das, zumindest für mich, doch recht schnell in den Markt. Beim erscheinen der ersten SSD in bezahlbarem Raum und dessen "knappern" am Sata II und die weiter ferne von SATA III fand ich doch schon etwas schade. Dessen Gleichzeitiger Einsatz scheint nun ja nichts mehr im Wege zu stehen. Zum Jahresende (Weihnachtsgeschäft) dürfte ja schon eine einigermaßen großen Verfügbarkeit herschen. Hatte ich gar nicht mehr im Blick und hab mich über die Nachricht gefreut, Danke CB :D
 

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.229
Ich geh mal ganz stark davon aus, dass CB weis das es Revision 3.0 heißt - aber genauso wissen sie auch, das bis auf Mainboard-Hersteller eigentlich niemand diesen Begriff verwendet und alle nur SATA-I, SATA-II bzw. SATA-III sagen.

@ontopic: ich halte von Zusatz-Chip-Lösungen nicht all zu viel, wenngleich sich durch Vistas (und wohl auch 7s) Standard-AHCI-Treiber ne Menge Ärger sparen lässt. Aber so ein Extra-Chip riecht halt immer nach ner gewissen Frickelei - wenngleich ich natürlich den Schritt zu SATA-III begrüße und mich schon auf die ersten SSDs freue die es nutzen.
 

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.625
Das ist mit fast 100% Wahrscheinlichkeit ein ICH10 mit dem Gigabyte-SATA Chip. So sehen die doch schon immer aus und heißen da auch immer GSATA, als Beschriftung am Port.
 

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.369

Staubwedel

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.164
Marvell? O Gott, das waren zumindest bisher die miesesten Zusatzchips im Bereich PATA/SATA, die verbaut wurden. War sogar für mich ein Grund, nicht zu einem Asus-Board zu greifen, die die Dinger massenhaft verbauten.

Und die Gigabyte-SATA-Chips waren meist (oder immer?) von JMicron
 

DerDummePunkt

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
214
Ich halt es durchaus für sinnvoll, auf Boards, die gegen Q3 09 aufschalgen, SATA 6Gb/s Ports zu bringen: Es ist zu erwarten, dass nächstes Jahr einige SSDs die 300Mb/s Marke in Sachen Burst Lesegeschwindigkeit brechen werden. Es wird ja heute schon mit einigen Indellix-MLCs mit runden 250Mb/s recht eng.
 

firehunter

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
15
Alle sprechen von SATA-III sei sinnvoll für SSDs. Aber dafür müsste es dann auch erstmal SSDs mit SATA-III geben. Da nützt es nix eine SATA-II SSD an einen SATA-III Controller zu hängen ;)
 

smith0815

Ensign
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
244
Zustätzlicher Chip?
Die 4 Ports werden dann wohl kein Intel Matrix Storage beherschen - oder?
Vielleicht Semi-OT, aber die Frage stellt sich auch für die kommenden SATA-III RAID-Controller. Brauchen die Teile immer noch so lang beim Booten bis sie initialisiert sind, meinen zugegeben älteren Intel-Controller betreibe ich nur im IDE-Modus, weil der sich sonst ewig Zeit lässt, um nach Geräten zu suchen.

Meine Wünsche für SATA-III:

- Schnellsuchfunktion ins Protokoll, Hardware muss meinetwegen innerhalb einer bestimmten Zeit bereit sein, sich beim Controller zu melden und muss sobald der Controller fragt unmittelbar antworten

- farbliche Markierung an Steckern und Anschlüssen, die sind sehr gelungen, aber die Seite mit dem "Nuppel" ist im Gedränge des Gehäuses nicht mit bloßem Auge zu erkennen, da muss man immer rumprobieren.

Ich gehe davon aus, das beides nicht kommt. :)
 

nitech

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.628
Gut dass SATA3 kommt, allerdings würde ich mir in hinblick auf ssd's doch eher einen zusätzlichen PCI Express 4x-8x wünschen und auch die entsprechenden SSD's dazu in bezahlbaren Regionen, die Technik gibts schon, ist schnell genug, Stromzufuhr ist ja auch direkt über den pci express bus vorhanden und die Geschwindigkeit bei 4x 1000Mb/s (vers1.0, bei 2.0 sogar 2000Mb/s) http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Pcie_datenrate.gif&filetimestamp=20090310090930 mehr als ausreichend zur Zeit, auch die Anbindung dürfte besser sein als über einen SATA - Kontroller. Die heutigen Mainboards, bis auf die im Server/Workstationbereich haben meisten nur PCIex 1x Boards und 1-4 PCIex 16x Boards allerdings eher für Grafikkarten gedaacht wobei dann je nach Chipset dann die Geschwindigkeit der zusätzlichen PCIex 16x Steckplätzer reduziert wird. Deshlab 1,2 PCIex 4x Steckplätze auf dem Mainboard, ne Intel SSD/OCX Vertex serie im Steckkartenformat wäre wünschenswert :-)
 
Top