News Globalfoundries vor 7-Mrd.-Investition in Abu Dhabi?

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
@svigo: Bei ner Reinraumfabrik isses eigentlich total egal wo man die hinbaut. Da kommen eh jede Menge Filter und Klimaanlagen rein, wird halt alles noch bissl größer gemacht, fertig.

@Suxxes: Mit AMD hat das leider nicht mehr viel zu tun ;) (die haben die Fabriken verkauft und GloFo ist größtenteils eigenständig)

Find ich sehr geil. Mehr Konkurrenz kann für uns nur gut sein. Günstiger und schnelle Entwicklung. Dazu eine der besten Chipfabriken der Welt bei uns in D, DANKE AMD!

(und GloFo bzw. ATIC)
AMD mag zwar nicht die meisten Anteile haben, aber die haben immernoch viel Macht dort. Es waren glaube ich um die 40% oder?
Die Luft ist da unten weder Trocken noch sauber... im Gegenteil, Wüstenstaub und Meersalz hängen in der Luft, dazu kommt je nach Windrichtung noch feuchte Meeresluft.

Das ist alles andere als optimal, aber wer eh schon solche Summen in so ein prokjekt steckt, dem ist das wohl egal.

Es sind um die 30 % Anteil und 50% Stimmrecht (in Stein gemeißelt, da gibts nichts dran zu rütteln)

Ich Frage mich nur wie das aufgerechnet wird, wenn der Haupteigentümer zweistellige Milliardenbeträge investiert und AMD Jahr für Jahr an der Insolvenz vorbeischrappt.... die müssten ja eigentlich die Investionen mit tragen :rolleyes:
 

Nothor

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
962
Leute, bei der entscheidung, wo man sone Fabrik hinstellt, spielen andere faktoren eine Rolle. Es geht dabei nicht um die mittlere Luftfeuchtigkeit, Bodenbeschaffenheit oder Landschaft.

Es geht drum welche finanzielle Unterstützung bietet die Regierung? Stichwort Subventionen, Steuerfreiheit? Sind die Umweltauflagen streng? Ist der Strom langfristig billig? Und als zweites: Liegt der Ort verkehrsgünstig, ist er erdbebensicher?
Und erst dann: Fachkräfte? Lassen sich einfliegen, die kommen sogar freiwillig wenn die Sonne scheint. Und Nähe zum Absatzmarkt ist bei Chipfabriken auch net wichtig, wer kauft schon in einem laden einen einzelnen Chip? Das machen nur Freaks wie wir, denen es dann wiederum egal ist ob das Ding aus Isreal, Brasilien, Taiwan oder dresden kommt.

Das Thema Fachkräfte wird überbewertet. Die meisten gehen nachm studium sogar begeistert sonstwohin wenn die Kasse stimmt. Stichwort "internationale Verwendung / erfahrung".
 

GrambleX

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.512
Vor einigen Jahren kam mal eine Firma auf die Idee ein Alumiumwalzwerk in die Wüste zu setzten. Die Produktion läuft bis heute nicht rund. Es war anscheinend doch nicht so einfach den Sand rauszuhalten. Bei so einer Chipfabrik hat man es vllt. mit weniger Material zu tun, welches in die Fabrik rein muss, oder es rentiert sich eher den Sand von allem abzusaugen.

Es ist auf jeden Fall nicht so, dass die Technik heute so weit ist, dass Wüstensand kein Problem mehr darstellen würde. Auch hier wird man einen riesigen technischen Aufwand betreiben müssen (der sich ja trotzdem lohnen kann).
 

Thommy_Cool

Ensign
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
167
@nukular8400

Ja, ich weiß es, dass dort entsprechende Fachkräfte vorhanden sind. Die Arbeit im Reinraum ist erlernbar und die Führungspositionen (Schichtingenieure und technisches Personal mit Ausbildung in dem speziellen Bereich) sind vorhanden. Glaub es mir oder nicht....aber ich arbeite bei GloFo und denk, dass ich da etwas besser Bescheid weiß.
 

Graf-von-Rotz

Banned
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.653
Na hier sind ja die Fachleute am Werk... nett ^^.

Man hätte es doch nicht gleich wörtlich nehmen müssen AMD in die Wüste zu schicken :evillol: .
 

Xedos99

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.848
Vom ökologischen und also auch wirtschaftlichen Standpunkt her, eine denkbar schlechte Wahl - da in Abu Dhabi die Klimatisierung ganzjährig mehr Kosten verursacht, als in der gemäßigten Klimazone.Bestes Beispiel für solch eine schlechte Lage ist Las Vegas. Die Klimatisierung der Gebäude frißt dort mehr Strom, als ein ganzes Land in Mittelamerika verbraucht.Aber vieleicht übernehmen die Schaichs die Mehrkosten dafür...:cool_alt:
 

Fu Manchu

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5.512
...da in Abu Dhabi die Klimatisierung ganzjährig mehr Kosten verursacht, als in der gemäßigten Klimazone....
Du kennst also die Preise für die Energie dort, die benötigt wird, um die Klimatisierung aufrechtzuerhalten? Glaubst du wirlich, das in einem Land mit zu viel billigstem Öl die Energiekosten eine so große Rolle spielen? Das die Kosten dadurch höher sind als z.B. bei uns oder in Amerika oder Asien?

...Bestes Beispiel für solch eine schlechte Lage ist Las Vegas. Die Klimatisierung der Gebäude frißt dort mehr Strom, als ein ganzes Land in Mittelamerika verbraucht....
Du kannst nicht einfach von der Menge aus auf die Kosten schließen ohne die Preise zu kennen (kennst du sie?).
Die Klimatisierung mag teuer sein, aber solche Reinräume müssen auch bei uns klimatisiert (Reinigung, Luftfeuchtigkeit, Temperatur) werden, evtl muss in den Emiraten die Temperatur weiter heruntergeregelt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

jumm2006

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
365
MR2@
Schon mal unten gewesen? Die haben nur eins...Geld (Abu Dhabi übrigens noch genug;-)) vom ÖL....ansonsten würden die noch mit dem Esel reiten
bleib mal sachlich und poste deine rassistische Äußerungen nicht hier.solche Kommentare kann keiner hier brauchen.Ich bin gerne ein Eselreiter ,der Respekt gegenüber den andern hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

heldchris

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
27
Haha warum diskutiert ihr eigentlich über Abu Dhabi?
Es ist viel erstaunlicher, dass die tatsächlich weiter in ihren Standort in Deutschland investieren!
Würde ich persönlich als Weltunternehmen nicht machen! Infrastruktur ist in Dresden wohl nicht annähernd so gut wie in Abu Dhabi.
Und bezüglich der Fachkräfte, die gut ausgebildeten Fachkräfte gehen dahin wo das Geld ist. In Dresden wird es mit Sicherheit weniger Fachkräfte geben als in Abu Dhabi.
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
@heldchris

du hast 0 Ahnung -.-

In Dresden sitzen etliche Unternehmen der IT Branche und da gibt es mehr als genug Fachkräfte.

AMD hat alle von Qimonda übernommen (also die Ingenieure, nicht die Fließbandarbeiter, die werden dann im neuen Werk wieder einen Job finden)

Was soll in so einem Wüstenemirat an der Infrastruktur besser sein?
Stromnetz? Telefon und Internet? Straßen und Flüghäfen? Was?

Dresden ist DER Standort da dort die neuen Fertigungsverfahren entwickelt und getestet werden und es macht Sinn die Produktion an dem Standort zu starten wo die Leute sitzen die diese Fertigungsprozesse entwickelt haben.

Das merkt man daran das die FAB in Dresden die höchste Fertigungsqualität weltweit hat.

Bei Tsmc wird nur massig Silizium durch werk geschoben, was nix taugt wird wieder eingeschmolzen.

Die FAB in New York soll nur ausgereifte Fertigungsrozesse in Masse anbieten, mehr nicht.

In Abu Dhabi wird wahrscheinlich auch nciht emrh als in NewYork rauskommen, denn das KnowHow der Firma sitzt in Dresden
 
O

OGCFreaK

Gast
schon scheisse, wenn man andere belächelt und selbst die fehler macht ;)

abu dhabi is um einiges reicher als dubai, wobei dubai trotzdem schöner anzuschauen ist :p

aber wieso nicht, abu dhabi ist ein super standort(ökonomisch gesehen).

schlagt mal die flugkilometer von china, tawain usw. nach. ;)

und für firmen sind abu dhabi, sowie dubai, super standorte, dort fallen keine lustigen märchensteuern an.


@Lightflash: Oh man, wie kann man noch nie was von Abu Dhabi gehört haben? Die mit der Palmeninsel? 7 Sterne Hotel? Da wo die Scheichs herkommen? Neue Formel 1 Strecke? Da wo sie ein Hochhaus nachm anderen hochziehen? Wintersportparadies in der Wüste? Sagt dir alles nix? Total geil, muss ich unbedingt mal hin Urlaub machen!




@svigo: Bei ner Reinraumfabrik isses eigentlich total egal wo man die hinbaut. Da kommen eh jede Menge Filter und Klimaanlagen rein, wird halt alles noch bissl größer gemacht, fertig.

@Suxxes: Mit AMD hat das leider nicht mehr viel zu tun (die haben die Fabriken verkauft und GloFo ist größtenteils eigenständig)

Find ich sehr geil. Mehr Konkurrenz kann für uns nur gut sein. Günstiger und schnelle Entwicklung. Dazu eine der besten Chipfabriken der Welt bei uns in D, DANKE AMD!

(und GloFo bzw. ATIC)
 

Xedos99

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.848
@Fu Manchu - ja bei einem Benzinpreis von ca. 3 Cent/Ltr. in den Emiraten wird das wohl nicht viel mehr sein als der Herstellungspreis einer kWh in Deutschland- der übrigens laut ARD WISO, ebenfalls bei 2-3 Cent/kWh liegt. Alles andere sind Steuern und Gewinne - eine Schande nebenbei gesagt...:mad: Ausserdem haben die Scheichs ja auch gute Möglichkeiten
beim Abflauen des Ölbooms aufgrund der exponierten Lage Solarenergie billig anzubieten.
Trozdem dürfte die Energiemenge für Klimatisierung bei 50 Grd. C Aussentemperatur höher sein, als bei 15-20 Grd....rein energetisch gesehen -und wenn dazu Öl verbrannt werden muß,umso schlimmer
 
Zuletzt bearbeitet:

FidelZastro

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.028
Vollkkommen klar, dass das passiert. Die Emirate versuchen die Ölerlöse in nachhaltige industrielle Strukturen zu stecken. Man hat die AMD-Fabs ja nicht aus Gutmenschtum gekauft, die Stimmrechte - auch bei Standortentscheidungen - haben in dem Kalkül von Anfang an eine große Rolle gespielt.

Da steht uns noch einiges mehr bevor, wenn man sich mal die Eigentümerstruktur von z.B. VW anschaut. Erste Automobilzulieferer siedeln sich bereits auf der Halbinsel an und spekulieren dabei darauf, dass die Fahrzeugwerke der großen OEMs eh bald nachkommen.
 
Top