Google nervt, "Bevor Sie fortfahren". . .

kleines Bärchen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
375
Hallo zusammen,

seit einigen Tagen bekomme ich bei JEDEM einloggen in den FF die obige Meldung.
In dieser wird angekündgt, dass Google Cookies setzt, ja, wie lange halten die denn?
Ich muss zustimmen, sonst gehts nicht weiter, aber jedesmal neu?
Das gleiche bei Freenet, formatfüllendes Fenster, das alles verdeckt.
Da stehe ich voll drauf, wenn "Anbieter" (eher Abschrecker) den kpl. Bildschirm blockieren.
Wie bekomme ich diese Meldungen dauerhaft ausgeblendet?
FF ist auf dem letzten Stand, am PC wurde nichts geändert.

Kleines Bärchen
 

Smily

███▒▒▒▒▒▒▒
Moderator
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
23.128
Hört sich so an, als würdest du automatisch alle Cookies nach dem Beenden löschen. Oder eine deiner Erweiterungen tut das.
 

Maaspuck

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
66
Hi,

da spricht mir jemand aus der Seele....

Die DSGVO ist ja an sich etwas Gutes, wenn es aber dazu führt, dass sich die gesamte 1000fach absichern muss, geht es doch wieder auf Kosten des Verbrauchers. Da ist man sicherheitsbewusst und löscht nach jeder Sitzung alle Cookies und wird dafür quasi "bestraft". Ich bin mittlerweile auch extrem genervt von diesen hunderttausenden an PopUp Windows. Da würde ich doch einmal an alle Hersteller und Anbieter appelieren... einfach gar keine Cookies setzen, dann brauchen wir auch diese Fensterchen nicht mehr !!!

Für Chrome habe ich im Moment eine Erweiterung "I don't care about Cookies" im Test. Meist funktioniert es und man wird nicht mehr allzu oft genervt. Ob es entsprechendes für den FF gibt, kann ich nicht sagen.

Dann mal happy blocking ;-)
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.108
Ich empfehle das Addon uBlock zu verwenden.
Dort kannst du bei "Annoyance" alles markieren und damit diese nervigen Popups blockieren bzw. gar nicht erst anzeigen lassen. Außerdem kannst du damit sämtliche Werbung blockieren, was zum Einen die Sicherheit enorm erhöht (kein Malware mehr über Werbebanner oder Scripts) und zum Anderen weniger Daten lädt, was zu einem schnelleren Laden der Seiten führt.
Ohne Werbung kannst du dich auch mehr auf den Inhalt konzentrieren.

Klick dich durch die Einstellungen des Addons durch. Damit kannst du mehr als nur Werbung blockieren.
Auch das Tracking von Facebook, Twitter, etc. und deren Buttons überall entfernen.

Und das erwähnte Addon gibt es auch für Firefox:
https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/i-dont-care-about-cookies/
 
Zuletzt bearbeitet:

kleines Bärchen

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
375
Danke für die superschnellen Antworten.

Wie geschrieben, habe ich am PC nichts bewusst geändert, Cookies anderer Webseiten bleiben gespeichert.
Bei Google ist eine sogar Neuzustimmung erforderlich, sobald ich mit dem Rückwärtsbutton wieder zur Startseite komme, obwohl ich schon angemeldet bin.
Bisher habe ich den Adblocker aktiv, den "uBlock" kenne ich nicht.
Wäre aber schon richtiger Mist, wenn ich Zusatzprogramme laden muss, um normal zu surfen.
Selbst im Privaticymodus muss man zustimmen.
Wie sollte denn bei FF die Zustimmungliste aussehen, dass ich mich nicht jedesmal neu ärgern muss?
 

fixedwater

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
1.935
Ist bei mir bei google auch so - woanders ist mir das noch nicht aufgefallen. Alle Annoyances in uBlock sind aktiviert, kommt bei google trotzdem. Mich störts allerdings nicht. uBlock ist aber dennoch der einzige wirklich empfehlenswerte Adblocker.
 

blackbirdone

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.128
Es liegt an deinen Einstellungen das es nicht geht. Das hat nix mit "ich muss was installieren " zu tun.

Irgendwas löscht deine coookies. Anderen Browser verwenden? Zum testen. Adblocker löschen. Vllt such antivierenprogramm schuld
 

Mitleser

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
53
Hmmm...Kenne das Problem zur Genüge. Mal das Addon was Highspeed Opi gepostet hat, installiert. Gefühlt haben 105,52% 😎 aller Webseiten diese doofe Abfrage. Psychoneurotisches Blödelgesetz. 🖕. Privacy Badger und uBlock Origin als Grundschutz immer an. MB 4.20 als Surfschutz.

Bei mir kommt noch dazu, alle Temp Daten vom Surfen, FF, IE, Opera und Chromium in dem RAM Cache umgebogen. Bei Installationen von SW werden auch notwendige Daten zur Installation dort abgelegt. Programmdaten die behalten werden müssen kommen ins Root natürlich.

Die RAM Disk wird beim Runterfahren gelöscht und beim Neustart wieder als TEMP.zard angelegt. War schon Arbeit alles umzubiegen, lohnt sich aber. Da 64 GB DDR4 ECC Speicher in der Workstation, gleich mal 10 GB als RAM Disk erschaffen.
 
N

nein danke

Gast
@kleines Bärchen

Ich weiß nicht, was du mit Einloggen in FF meinst. Aber wenn du die Einwilligungsmeldung von Google meinst, wenn man die Suchmaschine nutzt, dann lässt sich das bei den Coockies blockieren. Einfach google.com und consent.google.com in die Blockierliste eintragen und man hat Ruhe.
 

Cyan23

Newbie
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
3
N

nein danke

Gast
Ach so, dann kenne ich dieses Verhalten von was anderem. Aber vielleicht gibts da Parallelen.

Also die cockies, die ich meinte, werden gesetzt, dann kommt diese Meldung/Aufforderung und das Ergebnis wird im cockie gespeichert. Erst nach dem Löschen der cockies und wiederaufrufen von Google würde die Meldung wieder kommen. Wenn das Setzen der cockies im FF verhindert wird, dann kommt auch keine Meldung. Zumindest im von mir beschriebenen Fall.
 

kleines Bärchen

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
375
Genau wie Cyan 23 schreibt, meine ich es.
Bevor mann googeln kann, muss ich dieses verhunzte, vollformatige Fenster durch Zustimmen wegklicken, jedesmal.
Kann ich nur umgehen, wen ich schnell genug ein Lesezeichen öffne, aber irgendwann suche ich einen anderen Begriff, und da ist es dann doch wieder.
An meinem Arbeitrechner mit WIN 7 ist es nicht, der mit WIN 10 hat es gelegentlich, mein WIN 8 Laptop seit kurzer Zeit immer.
 

Sepp Depp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
505
Keine Ahnung welchen AdBlocker du verwendest, unter uBlock gibt es eine recht einfache Möglichkeit.
Unter "Meine Filter" einsetzen:
Code:
! Google - blendet Einverständnis-Popup-Benachrichtigung aus und stellt die Scrollfunktion wieder her.
google.*##.wwYr3.aID8W.bErdLd
google.*##.aID8W.m114nf.t7xA6
google.*##div[jsname][jsaction^="dg_close"]
google.*##html:style(overflow: visible !important;)
google.*##.widget-consent-fullscreen.widget-consent
 
Zuletzt bearbeitet:

Horst Tappert

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
8
Wenn das Problem nur Google beträfe wär's mir egal, ich nutze https://duckduckgo.com (keine Profile der Nutzer und für alle die gleichen Ergebnisse) oder https://www.startpage.com/ (anonymisierte Suchergebnisse von Google) beide finanzieren sich wohl durch nicht-personalisierte Werbung.

Diese Popups kommen leider inzwischen auch bei div. anderen Seiten. Offenbar nehmen viele Verlagsprodukte die DSGVO nicht zum Anlass ihre Sammelleidenschaft zu zügeln, sondern nur um sich abzusichern. Immerhin fällt mir immer wieder auf, dass man die Möglichkeit bekommt neben alles auch nur "erforderlich" zu wählen. Juhu!

Ich nutze Firefox mit uBlock Origin v1.29.2 und habe alle Bestätigungen / Annoyance Filterlisten aktiviert:
Adguard’s Annoyance List
AdGuard Social Media
Fanboy’s Annoyance List
Fanboy’s Anti-Thirdparty Social
Fanboy’s Cookiemonster List
Fanboy’s Social Blocking List
uBlock filters – Annoyances
Die Cookie Popups kommen dennoch. Ich bin für jeden Tipp dankbar, was ich besser machen könnte!
 

kleines Bärchen

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
375
Nur mal nebenbei:

ich habe gerade die Seite Stau-Info aufgesucht. . . . und schnell wieder verlassen.
Wieder ein Cookiefenster, bei dem man nur zustimmen oder abhauen kann.
Die wollen sage und schreibe 87!! Werbecookies setzen, kann man nicht abwählen.
Immerhin gibt es einige Anbieter, bei denen man Cookies ablehnen kann oder die zumindest
dezent am Bildrand erscheinen, ohne dass der Bildschirm blockiert ist, geht also.
Ausserdem bin ich kein Computerexperte und kann mit den von Sepp Depp gezeigten Daten wenig anfangen.
Ich nutze den AdBlock Plus, wahrscheinlich kann man da auch was einstellen, aber ich weis nicht, wo und wie.
Seit der bescheuerten DSGVO macht surfen keinen Spaß mehr, ständig irgendwo klicken und ärgern, dass der PC vollgemüllt wird, Frechheit.
 

fixedwater

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
1.935
Das ist kein mit ublock irgendwie vergleichbarer Adblocker - das Teil arbeitet mit "acceptable ads", lässt also gezielt Sachen durch. Bringt wenig bis gar nichts. Wenn Du das installiert bekommen hast, kannst Du es ja auch einfach wieder deinstallieren und stattdessen ublock origin als Erweiterung installieren. Sobald das geschehen ist, klickst Du das Symbol rechts oben an, auf die Schieberegler (Einstellungen) und dann auf "Meine Filter". Dann fügst Du einfach das, was @Sepp Depp gepostet hat dort ein und drückst auf "Änderungen anwenden". Damit solltest Du diese Popups bei google los sein. Zusätzlich kannst Du noch bei "Filterlisten" alles aktivieren, was im Unterpunkt "Belästigungen" möglich ist. Dauert alles zusammen ca. 3 Minuten und mensch muss dazu wirklich kein Experte sein.

Edit: Gerade eben auch noch Stau-Info getestet - keinerlei Abfrage bei mir.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sepp Depp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
505
Top