News Google One: Geräte-Backup unter Android und iOS kostenlos

R50M

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
732
Appdaten und Geräteeinstellungen lassen sich bei Android nicht extern sichern! Egal, wie viele NAS-Server oder sonstige externe Speicher zur Verfügung stehen und aufwendig verwaltet werden. Bei der Einrichtung eines neuen Gerätes bringen diese Daten rein gar nichts. Ich brauche nicht 20 .apks irgendwo auf einer externen Festplatte, wenn ich die Appdaten nicht habe. Die .apks bekomme ich im Netz hinterhergeworfen.
Also frage ich mich, wie man eine externe Sicherung mit einer Google-Sicherung gleichsetzen will? Wer denkt, er hätte Google damit ausgetrickst, scheint nicht zu wissen, was er tut.
Natürlich geht das! Ich habe mit Android 2.2 angefangen Android zu nutzen und sogar damals ging das schon. Die App, mit der das geht nennt sich Titanium Backup und kostet nen 5er.

TB speichert die Backups standardmäßig unter sdcard0/TitaniumBackup und den Ordner kann man auf jedes Handy kopieren und dann die gebsckupte App 1 zu 1 wieder herstellen.
 

schmalband

Ensign
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
135
Finde ich nicht. Damit weiß Google wo du warst, wen du kennst, wann du mit wem telefonierst, was du wem schreibst und hat auch noch deine Bilder.
Das ist sicherlich Geschmackssache.
Für Google ist es grundsätzlich kein Problem, diese Sachen in Erfahrung zu bringen, ohne diese Features.
Da ich kein Geheimagent der Russen bin, bin ich kein lohnendes Ziel dieser Verschwörung. Weiß nicht wie es bei dir aussieht, diesbezüglich.

Ich habe erst kürzlich mit synchronisierten Informationen aus meinem Google Vault einen Prozess gewonnen und einen Forderung von über 30.000 Euro abgewehrt. Es ist also buchstäblich Gold wert.

Man sollte bedenken, dass sehr viele Organisationen verpflichtet sind rechtssicher zu arschivieren und vertrauen diesbezüglich sich Personal und Dienstleister an, die niemals nur in die Nähe der Qualität und Sicherheit kommen der Ebene der Google angehört.

Aber was weiß ich schon über die ganzen Geheimdienstler sonstigen Spinner hier.
 

siggi%%44

Ensign
Dabei seit
März 2019
Beiträge
207
Natürlich geht das! Ich habe mit Android 2.2 angefangen Android zu nutzen und sogar damals ging das schon. Die App, mit der das geht nennt sich Titanium Backup und kostet nen 5er.

TB speichert die Backups standardmäßig unter sdcard0/TitaniumBackup und den Ordner kann man auf jedes Handy kopieren und dann die gebsckupte App 1 zu 1 wieder herstellen.
Sehr gute Antwort! :-D Die App habe ich auch und viele andere User sogar. Weißt du was die noch haben? Root-Zugriff! Ich nutze Android seit 5.X und weiß trotzdem, dass es nicht anders möglich ist.
 

UrlaubMitStalin

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
858
Das ist ja ganz nett.... was ich scheiße finde: Anders geht es gar nicht.
Ohne Root kommt man auf einem Android-Gerät gar nicht an alle diese Daten dran (insbesondere App-Data).
 

3dfx_Voodoo5

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
419
Völlig Unnötiger Dienst.
Für PC gibt es OneDrive.
Für Apple iCloud (alternativ ebenso OneDrive).
Die Android Nutzer können OneDrive oder zumindest das extrem eingeschränkte GoogleDrive nutzen.

Für die paar wenigen die noch Dropbox gebrauchen (für Blackberry damals sehr hilfreich) fällt mir gerade nichts ein.
Ergänzung ()

Onlinespeicherplatz mit mind. 256 GB sollte immer kostenlos sein bei Google oder Apple wenn man deren Ökosystem nutzt.
Ne muss nicht.
Da es ein Service ist.
Zumindest Apple und Microsoft verkauft unsere Daten nicht an Dritte (zumindest ist davon nichts bekannt).
Bei Google sehe ich diesen Service tatsächlich als nötig an. Wenigstens 32-64 GB.

Der Preis für 1 TB ist bei MS ja ein Spottpreis.
Im Familienabo nicht mal 2 € im Monat.
 
Top