Grafikarte für Medion Akoya p7350d

#RoadRunner

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
26
Hallo Zusammen,

Ich möchte gerne meinen Medion Akoya P7350D wieder einigermassen Fit machen. Er soll für einfaches Office und "einfaches" Mulitmedia bewältigen können. Dazu fehlt mir ein passende Grafikarte. Da dieser PC schon paar Jahre auf dem Rücken hat bin ich mir unsicher ob jede Grafikarte auf das MSI MS-7646 VER:1.0 Mainboard passt. Momentan, so das gehen würde, würde ich gerne die AMD Readon HD7450 2GB oder die Nivdia GT730 2GB einbauen. Würde mich aber belehren lassen wen dies nicht geht oder es eine besser Alternative gibt.

Besten Dank für eure Hilfe!

1. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

So wenig wie möglich

2. Möchtest du mit der Grafikkarte spielen?

Nein

3. Möchtest du die Grafikkarte für spezielle Programme & Anwendungen (z.b. CAD) nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

Hobby - Internet und Office

4. . Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Wird G-Sync/FreeSync unterstützt? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)

Gewöhnlicher LED-Bildschrim. G-Sync/FreeSync wird nicht unterstützt.

5. Nenne uns bitte deine aktuelle/bisherige Hardware:
  • Prozessor (CPU): AMD Phenom™ II X4 925 Quad-Core
  • Aktuelle/Bisherige Grafikkarte (GPU): ATI Radeon™ HD 5670 DirectX® 11 Grafikkarte
  • Netzteil(Genaue Bezeichnung): 400W (Serie - genau Bezeichnung müsste ich nachschauen, wen es relvant wäre)
  • Gehäuse: Serie
6. Hast du besondere Wünsche bezüglich der Grafikkarte? (Lautstärke, Anschlüsse, Farbe, Hersteller, Beleuchtung etc.)

Nein

7. Wann möchtest du die Karte kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?

Kann noch par Wochen warten ist nicht dringend
 

coasterblog

Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
7.611
Grundsätzlich gehen auf frei erhältlichen Mainboards alle Karten mit der passenden Schnittstelle (PCIe). OEM Boards können da Probleme machen. Desweiteren ist dann der vorhandene Platz und das Netzteil zu klären wenn es um leistungsstarke Karten geht. Bei dir erstmal nicht.

Es ist mir nicht ganz klar was mit der alten Karte ist. Defekt? Verkauft? Anschlüsse fehlen?

Und "so billig wie möglich" ist zwar verständlich, aber Zahlen sind vorzuziehen. Im Moment bekommst du auch eh nur diese alten 08/15 Karten, alles darüber ist quasi nicht mehr auf dem Markt existent.
 

#RoadRunner

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
26
Grundsätzlich gehen auf frei erhältlichen Mainboards alle Karten mit der passenden Schnittstelle (PCIe). OEM Boards können da Probleme machen. Desweiteren ist dann der vorhandene Platz und das Netzteil zu klären wenn es um leistungsstarke Karten geht. Bei dir erstmal nicht.
Also sollte eigentlich jede Grafikkarte gehen wen ich dich richtig verstehe?

Es ist mir nicht ganz klar was mit der alten Karte ist. Defekt? Verkauft? Anschlüsse fehlen?
Habe ich jemand in der Familie gegeben der das gleiche Modell hatte wie ich, weil bei dem anderen PC die Grafikkarte ausgestiegen ist. Daher hat der PC keine Grafikkarte mehr.
 

deo

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
10.916
Dann wird es eine GTX750ti sein, weil es die GTX750 meines Wissens nur bis 2GB RAM gegeben hat.
 

deo

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
10.916
Mit gpu-z.de kann man die wahre Identität der Grafikkarte feststellen.
Anhand des RAM, der Speicheranbindung und der Shader-Einheiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

#RoadRunner

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
26
Dann ist es kein Wunder, dass die Karte nicht viel gekostet hat. Die war schon 2014, als sie herauskam, eine der langsamsten.
Ich habe nicht grosse Erwartungen an die Grafikkarte. Der PC ist schon in die Jahre gekommen und soll wieder laufen.

Das die Karte keine Wunder vollbringt ist mir bewusst. Hab für die nur 40 CHF für die Karte gezahlt.
 

deo

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
10.916
Ob die Grafikkarte problemlos funktioniert, wird sich dann herausstellen.
Das Mainboard hat einen Chipsatz NB (Northbridge) RX780 (der wohl später in 770 umbenannt wurde) und SB710 (Southbridge).
Falls es Probleme geben sollte, habe ich das Handbuch zum Nachschlagen verlinkt:
http://msi-ftp.de/Manuals/7646-englv1.0-MedionP6300.pdf
 
Top