Grafikkarte für Streaming

gamermaster

Ensign
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
216
Moin,
welche Grafikkarte eignet sich am besten fürs Streamen auf einen eigenen Server, welcher nur ins Intranet überträgt?
Nach einiger Suche schwanke ich zwischen dem AMD Codec, oder dem von Nvidida, NVEC.
Welcher eignet sich am besten für meinen Zweck?
Folgendes Szenario: Eine Konferenz soll abgefilmt werden mit 4 Kameras, und diese Konferenz soll fertig gemixt und gerendert über den PC in ein eigenes Intranet übertragen werden.
Folgender Unterbau kommt voraussichtlich zum Einsatz:
Ryzen 3600
16 GB G.Skill Aegis DDR4-3000
Samsung 500 GB EVO
2 TB Seagate Barracuda
4x Avermedia CG570 Live Gamer HD
MSI Radeon 570 Armor (?)
MSI B450-A Pro Max
Sharkoon M25 Silent
be quiet! Pure Power 11 CM 700W

Der Preis ist erstmal zweitrangig

Danke für eure Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.404
Warum nicht einen 3700x oder 3900x nehmen und über die CPU streamen?
Kommt da OBS zum Einsatz?

Dann würde ich mir noch überlegen, ob man nicht direkt auf 32GB für diesen Zweck geht - 2x16GB Curcial Ballistix Sports LT 3000CL15 oder 3200CL16.
 

gamermaster

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
216
Ja, OBS kommt zum Einsatz.
32GB sind in meinen Augen zuviel des Guten, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren :)

Der Wechsel auf einen 3700X wäre ebenfalls eine Möglichkeit.
Was mir entfallen ist:
Der Streaming Server wird aller Voraussicht nach ebenfalls auf dem Rechner laufen.
Geplant ist Aufnehmen, Streamen und mischen via OBS, und Verteilung des Streams via Mist Server
 

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.404
Geplant ist Aufnehmen, Streamen und mischen via OBS, und Verteilung des Streams via Mist Server
Da wird der 3600 aber in die Knie gehen :D

Wenn es über die GPU gestreamt werden sollte, sollte es mind. eine RTX Karte sein - angeblich sind die bez. Qualität richtig gut. Ich selbst nutze die CPU zum Streamen.

Für deine Ansprüche/Anwendungen würde ich wirklich über einen 3700x nachdenken.

Hab gestern meinen Streamingrechner fertig gestellt und darin ist mein alter 2700x und eine 960er von Nvidia. Stream läuft über OBS (x264) auf "Fast" mit einer Bitrate von 5k (live) - Aufnahmen mit einer Bitrate von 25k. Der 8 Kerner hat damit keine Probleme und bei mir sind da auch nur 16GB verbaut.
 

gamermaster

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
216
Hat jemand Erfahrungen mit den RTX Karten im streamen?

Ich denke ich überarbeite den PC komplett und streame entweder über die CPU oder über eine RTX Karte, der soll schließlich mindestens 3-5 Jahre den Anforderungen genügen :D
 

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.404
Hat jemand Erfahrungen mit den RTX Karten im streamen?
Dazu findest unter Google genügend Beiträge und Videos :)

Wahrscheinlich würde der 3600 auch mit Streaming und Aufnehmen zurecht kommen - AMD kann Multithreading einfach sehr gut. Mit einem 8 Kerner hast halt mehr Reserven und kannst die Presets bei OBS besser einstellen. Umso besser die Presets (Fast, Medium usw...) desto besser sollte auch die Qualität sein.
 

gamermaster

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
216
Danke! :D

Ich denke es wird auf einen 3700X mit 1600TI in Kombination hinauslaufen, einfach um auf Nummer sicher zu gehen
 

gamermaster

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
216
Den würde ich privat gerne nehmen :D

Ich rede von einer 1660 TI, leider ein Tippfehler ^^
 

Mihawk90

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.532
Wenn es über die GPU gestreamt werden sollte, sollte es mind. eine RTX Karte sein - angeblich sind die bez. Qualität richtig gut.
Das stimmt, allerdings nur zu einem gewissen Grad.

Die sind dann gut, wenn es auf eine (relativ) geringe Bandbreite ankommt und vor allem um Spiele geht, weil die Hardware Encoder darauf auch ausgelegt sind.
In einem Intranet ist die Bandbreite aber eigentlich erstmal irrelevant, und es geht wohl auch nicht um Spiele.

Von daher ist das eigentlich völlig egal. Auch eine CPU kann das locker machen.

Umso besser die Presets (Fast, Medium usw...) desto besser sollte auch die Qualität sein.
Auch das nur zu einem gewissen Grad.
Und unabhängig davon, die Preset sind völlig irrelevant wenn man mit GPU encoded.
Die Presets sind für x264, und das ist reines CPU Encoding, dort ist die GPU nur für's compositing.
 

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.404
Top