GraKa für Bild/Videobearbeitung

SlipKn0T

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.165
Guten abend, fbasler!

zu Später Stunde sitze ich leicht ahnungslos vor dem Rechner und frage mich, welche Graka am Besten für CS5, ulead und etwas videobearbeitung ist.

ein leichter vorgeschmack auf die bisher gedachte Hardware:
i5 2500k
16GB Ram

bei der Grafikkarte bin nun am schwanken. Viel ist die rede von CUDA, und ob nun eine GTX560Ti mit 1GB oder 2 oder dann doch eine mit 448 Shadern her soll (letzteres wurd eher nicht als eine perfekte lösung dargestellt)

2 Platten sollen den Datenstau besser verarbeiten, Ramdisk als Temp und gute cpu + gpu um das außenpacket komplett zu machen. Viel mehr ist finanziell auch nicht drin.

vor allem dann zu welchem hersteller greifen? Asus DC II, so wie ich sie von AMD hab? CB hat damals AMD und Nvidia getestet, die amd hat als leisere gesiegt.


bitte um aufklärung,

lg

kurzes EdIt: Gespielt wird nicht & es werden 2x23" angeschlossen.
 
Zuletzt bearbeitet:

der-MASTER

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
53
kauf dir die billigste passive nvidia grafikkarte fuer ca. 40-60 euronen

wenn du nicht zocken willst wird kaum eine andere grafikkarte schneller sein
 

Mumbira

Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.479
Hersteller falls Nvidia, ist EVGA am besten.
Allerdings bringt dir da eine SSD mehr als eine highend Graka.
 

Atomkeks

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
494
@DER-Master: Also so einen Stuss hab ich ja schon lange nicht gelesen! Wer seinen PC-Horizont auf Zocken beschränkt weiß natürlich nicht um die ungeheure Rechenleistung bescheid, die für Grafik und vor allem für Videobearbeitung teilweise benötigt wird. Seit dem Aufkommen von GPU-Computing wird diese Leistung eben immer und immer mehr von der Grafikkarte erbracht. Wenn man von etwas keine Ahnung hat, dann sollte man sich einfach mal zurückhalten und keine falschen Informationen verbreiten...


Ob du Nvidia oder AMD bevorzugst liegt natürlich an dir: was die Leistung in Sachen Bild/Videoverarbeitung angeht nehmen sich die Karten in den gleichen Preiskategorien aber normalerweise nicht viel.

Ich an deiner Stelle würde jedoch auch eine Midrange-Karte der 7000er Radeons in Betracht ziehen, wenn die Preise denn bald auf ein humanes Niveau fallen. Bei denen wurde vornehmlich an der GPGPU-Leistung gefeilt...habe diesbezüglich noch keine Benchmarks gesehen, aber Radeons haben schon seit der 4000er-Serie ein echt heftiges Potenzial an Rohleistung. Und da AMD nun auch Zugang zu CUDA hat und Radeons es bald unterstützen werden, darf man gespannt bleiben wie sich der Schlagabtausch in diesem Bereich in Zukunft entwickelt.

Falls du bei Nvidia bleiben willst, würde ich dir eventuell auch eine Einsteiger-Quadro empfehlen...dürfte bei vor allem bei CUDA-unterstützenden Videoschnitt-Programmen nen ordentlichen Geschwindigkeitsschub geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

der-MASTER

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
53
@Atomkeks

will hier keine grosse diskussion anfangen ... aber:

nenn mir einen benchmark fuer cs5 oder ulead software wo eine karte mit (nvidia) 448 shadern
meiner "micky maus" evga gt210 ueberlegen ist.

laut meinem kenntnissstand ist gerade das gpu computing in cs5 und ulead mega-bescheiden.

ich gebe dir allerdings recht das sich das in ca 1-10 jahren aendern wird . . . .
 

Atomkeks

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
494
Ich gebe es zu, Photoshop und Ulead sind Programme, die keinen Vorteil aus schnellen GPU's ziehen. Ich bin mir sogar nichtmal sicher, ob Ulead überhaupt GPU-Beschleunigung unterstützt.

Fakt ist aber, dass der Mensch mit seinen Aufgaben wächst und Ulead ist nunmal eine Einsteiger-Software: d.h. dass irgendwann der Bedarf nach was besserem vorhanden ist. Und hat man sich dann erstmal z.B. Sony Vegas angeschafft, guckt man blöd in die Röhre, weil man feststellen muss dass der Kollege von nebenan mit einer GTX570 einen Film 20 mal so schnell rendert wie man selbst mit einer GT210, obwohl hier im CB-Forum doch gesagt wurde, dass eine Grafikkarte keinen Einfluss auf die Arbeitsgeschwindigkeit beim Videoschnitt hat! Was aber eben nicht immer stimmt...
Und das ist das, was mich an den Aussagen von dir und Mumbira gestört hat: Nicht weiter konkretisierte Pauschalaussagen können schnell in die Irre und somit zu Fehlkäufen führen!
 
Zuletzt bearbeitet:

der-MASTER

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
53
du hast ja vollkommen recht mit deiner aussage

nur habe ich mir den text von SlipKn0T genau durchgelesen.
hauptsaechlich ging es um cs5 und ulead.
er wollte nebenbei ein wenig videobearbeitung machen.

da sein budget wie angesprochen "begrenzt" ist macht es fuer seine aufgabe mehr sinn
die 20 euronen grafikkarte zu kaufen und das gesparte geld in eine ssd + schnelle festplatte zu investieren.
(vielleicht sogar 32gb ram, kommt auf die komplexitaet seiner bildbearbeitung an)

sollte er allerding mit "etwas videobearbeitung" grossartige umrechnungen von h264 in was weiss ich
meinen, kann er mit einer potenten cuda grafikkarte natuerlich eine menge zeit sparen.
(passende umrechnungssoftware vorrausgesetzt)

das kann uns allerdings nur der threadstarter verraten. . . .
 

SlipKn0T

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.165
Das kann ich euch erst heute abend verraten, da der rechner für einen arbeitskollegen ist.

vermutlich wäre dann wohl auch ein 2600k besser, als der von mir ausgesuchte.
 
J

jumijumi

Gast
Wir haben in der firma (für ps und werbe Zeugs) auch nur Rechner mit i7 und der hd3000
Also überhaupt keine graka
 

SlipKn0T

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.165
J

jumijumi

Gast
Jeder Rechner hat eine 120gb Force GT von corsair und 16gb RAM, CPU is ein i7 2600k aufm H67 Board (weil kein OC)
 

Tumbleweed

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.556
Ich grabe diesen Thread mal aus, da meine Frage zum Titel passt.

Es wird ja nun bald mit Ivy Bridge die neue integrierte Grafikeinheit HD 4000 reinschneien, die deutlich kräftiger daherkommen soll. Kann man denn schon pauschal sagen, ob eine dedizierte wenn auch schwache Grafikkarte einen Vorteil bringt, wenn es nur um Photoshop CS5 und Lightroom geht? Sieht es bei Premiere und After Effects dann noch einmal anders aus oder kann man inzwischen auf dedizierte Karten in dem Bereich verzichten?
 
Top