GT 630 an 3 Monitoren? Dubliziert UND erweitert?

Helium

Newbie
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich stehe grade vor folgendem Problem:

Ich habe einen Rechner (Win7pro) mit einer GT630 und dementsprechend 3 Anschlüsse:
Dual Link DVI-I
HDMI
VGA

Derzeit ist nur ein Monitor über DVI angeschlossen, ich möchte aber zwei weitere Monitore anschließen. Ist das grundsätzlich möglich? (über VGA und HDMI zwei Monitore ist kein Problem, das habe ich dutzendfach, aber mit 3 bislang noch nie benötigt bw. getestet)
Alle Monitore haben (nur) VGA- und DVI-Eingänge. (was dank Adapter bzw. entsprechender Kabel aber ja kein Problem ist.)


Zusätzliche Herausforderung:
Zwei Monitore sollen das gleich Bild des Hauptmonitors zeigen, der dritte quasi als "Zweit-Monitor" den ersten erweitern.


Nun die Frage: Kann ich das so konfigurieren und DVI/VGA/HDMI für die drei Monitore parallel benutzen?
(entsprechend mit VGA/VGA bzw. DVI/DVI bzw. HDMI/DVI Kabeln)
Oder benötige ich für den dublizierten Ausgang einen seperaten Splitter? (bei zwei Monitoren stellt sich ja nur die Frage ob dubliziert oder erweitert ... daher habe ich keine Erfahrung, ob sich beide Betriebsmodi kombinieren lassen)
Wenn ich einen Splitter brauche: Billigste Lösung sollte dann sein, den HDMI-Ausgang zu splitten (~15Euro) und dann per HDMI-auf-DVI-Kabel zu verteilen. (und den seperaten Monitor über HDMI oder VGA) Oder übersehe ich da was?
Oder lieber VGA-Splitter? (DVI-Splitter sind deutlich teurer, daher eher raus)

Danke für die Hilfe!

Schöne Grüße
 

mr_andersson

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
707
Welches Mainboard, welche CPU und welche GT630 genau?

Wenn du noch ne onboard-GPU hast, wäre es kein Problem. Die beiden "Hauptmonitore" an die Grafikkarte und den anderen an die IGP.
 
Zuletzt bearbeitet:

xexex

Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
8.269
Zuletzt bearbeitet:

NarutoUzumaki

Ensign
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
134
Die OnBoard Grafikkarte lässt sich im BIOS/UEFI aktivieren, dann kannst du den anderen Monitor an die OnBoard Grafikkarte anschließen (Anschlüsse am Mainboard).

Der gleichzeitige Betrieb muss vom BIOS unterstützt werden. Am Besten HDMI-Splitter nehmen, denn VGA-Anschlüsse sind veraltet und man soll daher auf Digitale Anschlüsse setzen, wegen der besseren Bildqualität und HDCP-Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

NarutoUzumaki
 

Helium

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
2
Danke für die Antworten.

Welches Mainboard, welche CPU und welche GT630 genau?

Wenn du noch ne onboard-GPU hast, wäre es kein Problem. Die beiden "Hauptmonitore" an die Grafikkarte und den anderen an die IGP.
Ist ein Asus B85 PLUS mit i5-4570s.

Onboard-Grafik somit vorhanden, mit VGA und DVI-Anschluss. Allerdings noch nie beide parallel benutzt, da fehlt mir die Erfahrung ...
Ergänzung ()

Die 630 ist eine umgelabelte 440 und kann keine 3 Monitore ansteuern.

Da aber auch dein Wunsch so nicht umsetzbar wäre und du ein Bild sowieso spiegeln willst, solltest du einen HDMI zu DVI Splitter kaufen.
https://www.amazon.de/dp/B001NXOGI0/
Sieht gut aus, das wäre wirklich genau das richtige ... bin leider bei dem Kauf an Völkner gebunden ... wo ich nichts vergleichbares gefunden hab, nur einen HDMI auf 2x HDMI Splitter und daran dann zwei Kabel HDMI auf DVI, was aber den gleichen Effekt haben sollte.

Die OnBoard Grafikkarte lässt sich im BIOS/UEFI aktivieren, dann kannst du den anderen Monitor an die OnBoard Grafikkarte anschließen (Anschlüsse am Mainboard).

Der gleichzeitige Betrieb muss vom BIOS unterstützt werden. Am Besten HDMI-Splitter nehmen, denn VGA-Anschlüsse sind veraltet und man soll daher auf Digitale Anschlüsse setzen, wegen der besseren Bildqualität und HDCP-Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

NarutoUzumaki
Bildqualität und HDCP sind mir (in dem Fall) völlig egal, es muss nur ein lesbares Bild auf dem Monitor erscheinen ... genauer gesagt 14,1" TFTs ... ergo ist die Auflösung eh zweitrangig, zumal nichts aufwändiges dargestellt werden muss.
Wichtiger wäre für mich eine stabile Funktion, warum ich vermutlich auch den HDM/DVI Splitter vorziehen würde.

Allerdings fällt mir grade auf, dass ich mit einem der "Hauptmonitore" eh über VGA rausgehen MUSS, weil einer der beiden "Hauptmonitore" schon ein Signal per DVI bekommt und per "Quelle/Source" im OSD zwischen den beiden Signalquellen umgeschaltet werden soll. (der zweite "Hauptmonitor" ist nur "Nebenkriegsschauplatz", hauptsächlich soll das DVI-Signal dargestellt werden, insofern tut es da auch VGA völlig)


Event. doch einfacher über GraKa-VGA an den Neben-"Hauptmonitor", per DVI an den Haupt-"Hauptmonitor" und per OB-GraKa-DVI auf den Nebenmonitor?
Sollte eurer Meinung ja funktionieren, oder?
 
Top