GTX280 Pixelbrei, schwarzer Schirm. Experte gesucht!

Cor Angar

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
12
Hallo zusammen,

ich hoffe hier wird das Rätsel gelöst.

Seit ca. 14 Tagen tritt ein immer wiederkehrender Fehler auf, den ich nicht abstellen kann.

Hier erstmal mein System:

Mainboard: Asus P5Q deluxe
Graka: Gtx280
4 GB Ram
Be Quiet Netzteil 650W
Intel Quad Core 2,58mhz
Vista 32-bit

Das Problem:
Der Rechner fährt ganz normal hoch. keine Auffälligkeiten. Man kann Stunden am PC arbeiten, musik hören Internet alles..... Aber sobald man ein Spiel startet. Cod4 Cod5 BF2BC HDRO L4d2 etc. schmiert die Graka nach 10 Sekunden spätestens ab und man hat nur noch einen Pixelbrei. Ton hängt nach, läuft und hängt... Außer den Computer auszumachen funktioniert nix mehr. Wenn man statt nem Game Furmark startet passiert eigentlich das gleiche nur das hier kein Pixelbrei ist, sondern ein schwarzer Bildschirm.

Jetzt zum kuriosen. Nachdem der Rechner neu gestartet wird und man im Normalmodus startet, ist der PC ohne Fehler. GPU-Z, Furmark, Ubuntu, Everst etc. laufen alle Bombe. Ebenso kann man auch die Spiele wieder ohen Probleme zocken.

Was ist der Grund? Habe keine Lust jedes mal den Rechner 1x abschmieren zu lassen um dann wieder ein normales System zu haben.

Treiber etc. sind auf dem neuesten Stand.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
5.106
Entweder hat die Grafikkarte einen Defekt, oder das NT ist Schuld, da das Problem nur bei Last auftritt.
Hast du die Karte übertaktet? Könnte auch ein Temperatur Problem sein, unter Last heizen solche Karten sich sehr schnell auf. Dreht der Lüfter unter Last hoch?
 

Cor Angar

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
12
Hi Ion,

Nichts ist übertaktet. Temperatur ist auch völig normal. Bevor der Lüfter auf Touren kommt, ist es auch schon vorbei. Wie gesagt 10 Sekunden.
 

Gamer567

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
734
Defekt xD

Meine macht das nur wenn sie zu hoch geocedt ist
 

ZomBy7

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.316
Wenn die Graka einen Weg hätte, dann würde sie ja beim Neustart das gleiche Problem wieder haben.
Hat sie aber dann ja nicht wie der TE schreibt.
 

Cor Angar

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
12
Leider nur mit sehr hohem Aufwand, welcher auch nicht in nächster Zeit bewerkstelligt werden kann.
Also Softwarefehler schließt Ihr aus?
 

Ion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
5.106
Es ist ja keine spezifische Software für die Abstürze Schuld, sondern jede, die die Graka auslastet.
Da dann jedesmal Abstürze kommen, muss irgendwas mit der Spannungsversorgung nicht in Ordnung sein.

War das denn früher auch so? Du schriebst das Problem tritt seit 14 Tagen auf, hast du etwas vor 14 Tagen an deinem Pc verändert? Kabel getauscht, umgesteckt etc.?
 

Cor Angar

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
12
Nein nichts! Kam von nu auf gleich.... Werde mal morgen alle Kabel abziehen und mal neu stecken....Wackler?
Gibts ne Möglichkeit den Grakalüfter immer auf 100% zu stellen? Kann man die Spannungsversorgung testen oder im Bios ändern?

Ist echt seltsam. Wenn ich den Rechner jetzt nicht runterfahren würde, sonderm im Dauerbetrieb lasse, läuft er tadellos bis zum jüngsten Gericht. Reset hatte er heute schon bekommen.^^
 

Ion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
5.106
Die Lüfterdrehzahl kannst du z. B. mit MSI Afterburner regeln. Nur was soll das bringen wenn es nicht an den Temperaturen liegt?

Ich glaube immer noch das es irgendwas mit dem NT zutun hat. Wenn du die Karte doch nur an ein anderes NT anschließen könntest, wären wir schon einen großen Schritt weiter
 

Cor Angar

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
12
Ok! Werde es morgen mal probieren. Habe nen alten Rechner ausgekramt. Danke Ion das du dich dem Problem annimmst.
 

Cor Angar

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
12
Oha. Jo ist für mich net so einfach da ich zwar was von Software aber kaum was von Hardware verstehe.^^
Gerade das neueste Furmark gezoggen und die Temp-Werte sind andere als bei GPU-Z.
105 Grad nach knapp 2min. Graka regelt sich dann runter. Im Leerlauf bei 63 Grad...
 

Ion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
5.106
Ja dann ist es kein Wunder mehr!
Der Lüfter der Karte ist kaputt, oder sie ist so verstaubt das keine Luft mehr zirkulieren kann.
Unbedingt reinigen!

Bei über 105° C schaltet die Karte natürlich ab um weitere Schäden zu vermeiden, hoffen wir mal das du sie noch nicht geschrottet hast.
 

Cor Angar

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
12
Lüfter der Graka gereinigt. Ergebniss kann ich erst wieder bekannt geben, sobald er mal wieder anständig läuft. Es kommt mir so vor, das er immer automatisch abricht, wenn der Lüfter nicht anspringt? Ubuntu-Test heute Nacht.
 

Ion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
5.106
Hast du den Kühler nur von außen gereinigt, oder richtig abgenommen und dann sauber gemacht?
Besorg dir mal MSI Afterburner und schalte den Lüfter manuell auf 100%
Dann schau dir die Temperaturen an. Ich hab dir das mal gekennzeichnet (siehe rote Markierung)
 

Cor Angar

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
12
So.... den Lüfter so gut es geht gereinigt. habe aber jetzt nicht das Gehäuse oder ähnliches entfernt. Die Graka erreicht jetzt dennoch die 105 Grad. Allerdings erst nach 4 Minuten statt 2 Minuten vorher. Fan habe ich jetzt kontinuirlich auf 100% stehen. Mal sehen ob damit Abbrüche vermieden werden. Näheres morgen. Danke nochmals.
 

Ion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
5.106
Wenn du das Gehäuse nicht öffnest, wirst du sie nicht richtig sauber bekommen. Da sind bestimmt richtige Staubschichten drin, mein Vater hatte das auch mal, ging nur mit öffnen. Bring sie am besten zum örtlichen Pc Laden, die machen das.
 

Cor Angar

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
12
Temperatur ist nicht das Problem. Abbrüche immer noch.
Verfolge jetzt die Netzteilgeschichte....

Update:
Gerade was neues passiert... Furmark gestartet, schwarzer Schirm... Alles normal also.^^
Dann ging der Rechner von alleine aus (vielleicht für 1-2 sekunden), an und der Speaker gab 1x lang 4x kurz aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top