Gute Soundkarte

Radish2

Banned
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.145
So, da mir die Asus Xonar U3 irgendwie überhaupt nicht zusagt stellt sich mir wieder die Frage, welche Soundkarte ich nehmen soll, am besten eine mit einem C-media oder Realtek Chip, da ich an diesem Sound gewohnt bin und auch so einen Klang suche. Ich beschreibe mal warum mir die Asus Xonar nicht zusagt:

1) Wenn man Musik hört geht die Musik immer weiter und man kann sich nicht in die Musik vertiefen, ich frage mich warum ciies so ist, bei keiner anderen Soundkarte bis jetzt habe ich es so gehört, dass man sich nicht in die Musik vertiefen kann. Die usik läuft einfach weiter und wenn sie beispielsweise im Hintergrund läuft "zieht" sie einen mit, anstatt einfach weiter zu laufen, sehr komisches Verhalten.

2) Stimmen kommen irgendwie ohne Dynamic rüber und klingen sehr dünn, bei dem Realtek Chip von meinem Vater klingen die Stimmen deutlich dynamischer und tiefgreifender, also einfach deutlich kräftiger.

3) Bässe kommen mit der Xonar U3 nicht so kräftig und nicht so tief rüber, wie bei meinem Vater seiner Realtek, dadurch klingt die Musik deutlich blasser und nicht so farbvoll. Während ich mich beim Realtek Chip meines Vaters richtig in die Musik vertiefen kann bleibt die Musik hier sehr oberflächlich und es macht nicht wirklich Spaß mit dieser Karte Musik zu hören.

4) Die Details der Xonar sind zwar sehr gut und besser als bei meiner Realtek, jedoch hören sie sich nicht struktoiert an und alles klingt ehrlich gesagt nach einem Klangbrei!

Gut finde ich hingegen:
Dass die Deteils der xonar sehr gut rüberkommen und man mehr hört wie bei dem Realtek Chip, allerdings siehe Punkt 4

Kann es auch sein, dass die Treiber diesen Effekt verursachen? Wenn ja, gibt es denn irgendwelche original C-Media Treiber, welche man mit dieser Karte betreiben kann, vielleicht sollte ich diese ausprobieren

Was könnt ihr mir da sonst so empfehlen?

Wenn Punkt 1 und Punkt 2 nicht wären, würden mir die anderen Punkte nichts ausmachen und ich würde die karte gerne benutzen, Punkt 1 und 2 Stören mich aber ungeheuerlich.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.175
Welche Lautsprecher/Headset/Kopfhörer hast du denn?

Alleine die Soundkarte kannst du nicht beschuldigen, wenn z.b. die Lautsprecher "schrott" sind :p
Ich mein, du kannst den besten Kraftstoff der Welt in einen Trabbi tanken, der wird dadurch auch nicht viel schneller :3
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.635
1) Versteh ich nicht.

Zum Rest: Was hat dein Vater - Onboard Sound? Jede dedizierte Karte dagegen klingt zehn mal besser. Ist bestimmt nur ein Equalizer aktiv, der die typische Badewannenkurve eingestellt hat. Die Effekthascherei ist vielleicht nett, zum Musik hören aber gänzlich ungeeignet.
 

Radish2

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.145
Punkt 1 muss man nachvollziehen können. die Musik läuft halt immer weiter, bei einer Realtek vertieft man sich in due Musik so, dass man vergisst, wann sie angefangen hat. Nicht so bei der xoar.

Mein Vater hat ein Realtek Onboard Soundchip, welcher genau das ist weiß ich nicht, doch er klingt wirklich überwältigent für Onboard und nicht so Plastikmäsig wie die xonar, die ehrlich gesagt einen seltsamen Klang hat. Was die Xonar gut kann sind Details wiedergeben, aber der Rest gefällt mir nicht so. Daher frage ich, ob es zufällgi irgendwelche C-meida Treiber gibt, welche man draufspielen kann und sie funktionieren?

Meine Kopfhöer sind die Sennheiser MX 660, welche relativ gut sind. Ich verwende sie ja an beiden Ausgängen und bei der Realtek klingt es besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Nachbar

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.145
Bei Punkt 1 und 2 musste man die Wiedergabequelle technisch unter der besagten Wiedergabegerät im Lastzustand messen.
Hier kann ein Kopfhörer sogar durch Verzeichnung den gewünschten Effekt vermitteln, obwohl er eigentlich falsch angetrieben wird.

Die xonar sind detailiert. Dynamisch natürlich auch, aber hierfür benötigt man Kopfhörer oder Lautsprecher, die diese Art der Wiedergabe auf das Ohr zusätzlich lenken.
Es gibt viele Möglichkeiten das Gehirn zu beeinflussen, auch mit neutraler Verstärkung, aber wenn das Wiedergabegerät selbst kalt oder warm abgestimmt ist, ist das ein Unterschied zwischen Analytik und Entspanntheit.

Verfärbt das System sehr in die Mitten, können vor Allem Stimmen sehr gut betont werden.
Spielt das System auch noch sehr direkt und artikulierend, kann das sehr intim sein.

Ich würde hier, bevor es um eine neue Soundkarte geht, lieber das Geld in die bevorzugte Klangsignatur der Lautsprecher oder Kopfhörer investieren, weil hier an unterschiedlichen Quellen dann die geringsten Abstriche gemacht werden. Was der Kopfhörer nicht kann, wird keine Soundkarte rausreissen.
 
M

Mr.Kaijudo

Gast
Die 2154 ist enorm Zickig was Effekte angeht, kann sein das die Badewanne an ist ohne das überhaupt der Knopf eingeschaltet ist. Verstellen tut sich diese auch meist - mit der version 2153 war das jedenfalls nicht so schlimm und die Unitreiber gibts nicht für USB-Versionen, da der Chip ein anderer ist. Oder wars die 2157? Aja genau die 2157 hab ich drauf und auf CD müsste die 2154 sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

ShinyByte

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
19
Bei Punkt 1 und 2 musste man die Wiedergabequelle technisch unter der besagten Wiedergabegerät im Lastzustand messen.
Hier kann ein Kopfhörer sogar durch Verzeichnung den gewünschten Effekt vermitteln, obwohl er eigentlich falsch angetrieben wird.

Die xonar sind detailiert. Dynamisch natürlich auch, aber hierfür benötigt man Kopfhörer oder Lautsprecher, die diese Art der Wiedergabe auf das Ohr zusätzlich lenken.
Es gibt viele Möglichkeiten das Gehirn zu beeinflussen, auch mit neutraler Verstärkung, aber wenn das Wiedergabegerät selbst kalt oder warm abgestimmt ist, ist das ein Unterschied zwischen Analytik und Entspanntheit.

Verfärbt das System sehr in die Mitten, können vor Allem Stimmen sehr gut betont werden.
Spielt das System auch noch sehr direkt und artikulierend, kann das sehr intim sein.

Ich würde hier, bevor es um eine neue Soundkarte geht, lieber das Geld in die bevorzugte Klangsignatur der Lautsprecher oder Kopfhörer investieren, weil hier an unterschiedlichen Quellen dann die geringsten Abstriche gemacht werden. Was der Kopfhörer nicht kann, wird keine Soundkarte rausreissen.
Ich war ja schon bei dem TE mit Punkt 1 überfordert, aber nach deinem Post verstehe ich nur noch Bahnhof ;-)

Wie schon erwähnt sollte so ziemlich jede dedizierte Soundkarte besser sein als eine Onboard Lösung, schon alleine wegen den Störeinflüssen die da häufig auftreten.

Wo ich den Nachbarn aber verstanden habe, und ich ihm nur zustimmen kann, ist sein letzter Satz:
Was der Kopfhörer nicht kann, wird keine Soundkarte rausreissen.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.957
Die Asus Xonar Soundkarten sind eben recht neutral abgestimmt, das heißt wenig "gesounded".

Perfekter Zustand wäre es, wenn die Hardware den Sound, den sie wiedergeben soll, nicht beeinflussen würde; also das Signal unverfälscht wiedergegeben würde. Das ist in der Realität aber nicht machbar. Jetzt kommt es darauf an, was für eine Kombination von Geräten du verwendest. Es kann sein, dass dein Kopfhörer an der Asus Soundkarte einfach nicht klingt...

Dedizierte Soundkarten sind in der Regel "besser" als OnBoard-Soundlösungen, besser bedeutet in dem Fall das bessere Wandler verbaut sind, hochwertigere und spezielle auf Audiosignale optimierte Bauteile vorhanden sind z.B. besondere Kondensatoren uvm. Das schlägt sich dann in der Signalreinheit nieder. Rauschabstand, Dynamikumfang usw. sind besser. Wogegen die OnBoard-Geschichten SoC-Chips darstellen, die all das was auf so einer Soundkarte an Beuteilen vorhanden ist in einem einzelnen, kleinen Chip zusammenfassen.

Aber die beste Soundkarte nützt nichts, wenn das Wiedergabegerät, egal ob Lautsprecher oder Kopfhörer, nicht dazu passen.

Dazu kommt noch der psychologische Faktor. Wir sind es heutzutage gewohnt schlechte mp3s über schlechte Wiedergabegeräte zu hören. Das ist Fakt. Viele kennen den klassischen HiFi Sound gar nicht mehr. Man hat sich so an den schlechten Sound gewöhnt, dass er als gut, da normal empfunden wird. Die typische Badewannenkurve im Equalizer z.B.

Wo früher klassische Stereo-Standboxen normal waren kauft man heute Sub/Sat-Kombinationen. Man hört nur noch Bässe und Höhen, Mitten kennt keiner mehr... Und das überall, zu Hause am Computer, am Fernseher, in der Disko...

An wirklich guten Klang muss man sich leider erst wieder gewöhnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

SPEX

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
1.673
@KnolleJupp
Den unbeeinflussten Sound bekommt man doch per ASIO hin.
Würde ich jedenfalls dem TE mal empfehlen zu probieren.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.957
Den unbeeinflussten Sound bekommt man doch per ASIO hin.
:D Nein, dass stimmt nicht!
ASIO (Audio Stream Input Output) ist ein von der deutschen Firma Steinberg (bekanntestes Produkt ist Cubase) entwickeltes Verfahren um Software zu ermöglichen auf Hardware zugreifen zu können.
Sinn von ASIO ist es die Latenzzeit auf ein Minimum zu reduzieren. Mit Latenzzeit ist die Zeit gemeint, die zwischen einem Software-Befehl und der Reaktion der Hardware darauf vergeht. Diese Verzögerung (in Millisekunden) muss so kurz wie möglich sein. ASIO hat nichts mit Klangbeeinflussung zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radish2

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.145
Die 2154 ist enorm Zickig was Effekte angeht, kann sein das die Badewanne an ist ohne das überhaupt der Knopf eingeschaltet ist. Verstellen tut sich diese auch meist - mit der version 2153 war das jedenfalls nicht so schlimm und die Unitreiber gibts nicht für USB-Versionen, da der Chip ein anderer ist. Oder wars die 2157? Aja genau die 2157 hab ich drauf und auf CD müsste die 2154 sein.
Ja ich verwende gerade den 2154 oder 2156, sind beide glleich im Klang, glaube es sit sogar der 2156. Welcher Treiber hat den besten Klang, oder gibt es auch Treiber, die von C-media direkt kommen, die man draufspielen kann? Wenn ich keinen anderen klang mti der Soundkarte bekomme, werde ich sie wieder verkaufen und mich irgendwo im Hifi forum oder so beraten lassen und mir was anderes kaufen, die Xonar ist nicht dass, was ich mir vorgestellt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.957
Zuletzt bearbeitet:
B

b00nz

Gast
Wie wärs mit nem Kopfhörer der dir gefällt?
Der MX 660 gefällt dir ja offensichtlich nicht, wenn er gescheit angetrieben wird...
was mich aber auch nicht wirklich wundert.
 

Radish2

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.145
naja, am Mx 660 liegt es sicherlich nicht, die MX 660 klingen so gut wie gute 60 - 100 € Kopfhörer, Sennheiser überbietet sich da selbst und stellt mit den 660 und 760 Ohrhörer bereit, die besser sind als ihre eigene Hd 40X Serie. Vielleicht sollte ich nächstes mal eine Soundkarte kaufen, die nicht den Preis eines Earbud Ohrhörers hat, wäre ich wohl besser damit bedient.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hans Payne

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
622
... weiß nich was hier alle haben, vor ein paar jahren war ein onboard soundchip sicherlich nicht das gelbe vom ei, mittlerweile behaupte ich aber, dass die unterschiede zwischen einem guten onboard (z.b. realtek alc889 oder neuer) und einer soundkarte im stereo marginal, aber immernoch hörbar sind, sicherlich jedoch nicht mit 20 euro kopfhörern...

wenn der soundchip, wie wohl im falle des TE, älter und "mist" ist, sieht das natürlich anders aus.

*klick-mich*

ansonsten gilt: sufu benutzen https://www.computerbase.de/forum/threads/pc-kopfhoerer-und-headset-guide.1023793/#post-11564200

mfG
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mr.Kaijudo

Gast
Was kümmert dich der Thread dann wenn Onboard doch so toll ist? Also hör auf hier das Forum vollzuspammen.
 

Hans Payne

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
622
habe eine gegenposition zu der hier im thread herrschenden meinung dargelegt und auf die foreneigene suchfunktion incl. eines soundkarten/kopfhörer guides mit 6 seiten diskussion verwiesen.

der einzige spam in diesem thread bis jetzt ist dein letzer post.
 
Top