All-in-One H100 wird nicht als CPU-Kühler erkannt......

Seiyaru2208

Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.964
Hi,

ich habe es endlich geschafft mein H100 zu verbauen, war allerdings etwas kniffliger als anfangs gedacht aber nun gut.

Ich habe die alle zwei Kabel angeschlossen, usw. aber mein Mainboard erkennt die H100 nicht als CPU-Kühler und laut UEFI Bios ist die Temperatur meines CPU im Roten beriech (81 Grad). Jetzt stellt sich für mich die frage was ich falsch gemacht habe.

An abschließbaren kabeln war eins Lüfterkabel für das Mainboard und eins fürs Netzteil. Also ich habe grade etwas Bammel mir meinen CPU zu zerschießen!^^

Ich hoffe ihr könnt mir Helfen und sagen welcher dummer Fehler mir unterlaufen ist?!:confused_alt:
 

Hc-Yami

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.134
Zum jetzigen Standpunkt der Technik zeigt dir dein Bios keinen CPU Kühler an. Das Bios kann höchstens erkennen ob ein Lüfter angeschlossen ist.

Die Temperaturen sind für den Idle viel zu hoch, ich hatte zwar noch nie eine H100 aber grundsätzlich stelle ich mal die Fragen:

1. Hast du eine ggf. vorhandene Schutzfolie vom CPU Kühler "Kupferboden" (das was später auf der CPU liegt) abgezogen?

2. Hast du Wärmeleitpaste benutzt?

3. Drehen sich die Lüfter überhaupt die du auf dem Radiator der H100 montiert hast?

4. Hörst du die Pumpe (das was auf der CPU sitzt, viereckig steht Corsair drauf) rattern/ brummen?

#Edit.##

Ok, Folie gibt es nicht, Wärmeleitpaste ist schon drauf.
Ich denke du hast schlichtweg einen Fehler beim Einbau gemacht. Schau dir nochmal die Gebrauchsanweisung an und überprüfe alles, mach es ggf. erneut. (z.B. nicht fest genug angezogen etc.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Seiyaru2208

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.964
Hi,

ich werde garnicht weiter gelassen wenn das Bios startet steht dort CPU-FAN error.

Dann muss ich über F1 ins Menü gehen und dann sehe ich nur wie die Temperatur stetig steigt.

zu 1: Ja klar ich habe diesmal allerdings die Wärmeleitpaste vom Hersteller genommen und diesmal nicht selbst welche drauf gemacht.

zu 2. wie schon in 1 geschrieben sonst nehme ich immer andere allerdings wollte ich dieses mal so testen

3.Ja die Lühter drehen sich ( ich habe diese so verbaut das sie die Luft auf den Radiator "pusten"

4. Naja sagen wir mal so ich habe zuerst ein HDD Kabel angeschlossen dort habe ich deutlich die Pumpen gehört als ich dann gemerkt habe das das zu viel Spannung ist und ich ein Stecker mit weniger Saft genommen habe habe ich diese nicht mehr gehört. Allerdings waren bei beiden Methoden diese Fehlermeldung zu sehen.

Also ich habe mir die Anleitung nochmals angeschaut und meines Erachtens habe ich nichts falsch gemacht, vielleicht ein was.....
 
Zuletzt bearbeitet:

FürDieEwigkeit

Bisher: Sauron Reloaded
Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
611
laut UEFI Bios ist die Temperatur meines CPU im Roten beriech (81 Grad)
Habe selbst eine H100 verbaut.Nicht ein bisschen Probleme gehabt.

Hast du WP benutzt? Vernünftig den Kühler auf den CPU-Socket montiert?

Die Temps , die du hast , sind fett daneben! Irgendwas stimmt da nicht.Und das mit dem Mainboard ist völlig egal , das muss da nicht mal stehen.Es reicht vollkommen aus , wenn du die Kühlung dafür erstmal hast.

Poste mal all deine Data!
 

Hc-Yami

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.134
Die Fehlermeldung musst du, denke ich, im Bios abstellen. Das Bios erkennt, wie schon geschrieben, dass kein Lüfter (Fan) angeschlossen ist beziehungsweise dieser zu niedrig dreht. (Irgendwo kann man einstellen, dass der mit mindestens XY Umdrehungen drehen muss, ohne, dass die Nachricht auftaucht.)

Zum überprüfen ob alles Richtig ist und du ein wenig Englisch mächtig bist:

http://www.corsair.com/blog/how-to-install-the-hydro-series-h100

http://www.corsair.com/blog/installing-the-hydro-series-h80-and-h100-liquid-coolers/

Ich denke die Pumpe läuft zu lahm bei dir s. hier:

http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=402761&garpg=3

Dabei kann man an die Pumpe 3- und 4-Pin Lüfter anschließen, wobei die Pumpe dann automatisch zwischen PWM- und Gleichstrom-Regelung hin und her wechseln kann. Nach unseren Messungen entspricht die erste Stufe in etwa einer direkten 7-V-Steuerung, während die zweite und dritte Stufe mit ungefähr 9 und 12 V Spannung laufen.
Die von dir genannten "HDD" Anschlüsse, haben 12V dementsprechend war das nicht zu viel Spannung sondern genau richtig.
 

Seiyaru2208

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.964
CPU: 2600K
RAM: 16 GB G.SKILL DDR3 RAM
Mainboard: Asus P8Z68-V PRO/GEN3
SSD1: Corsair 120GB
SSD2: Corsair 120GB
HDD: WD 1000GB
Netzteil Be Quiete Dark Power Pro 550 Watt
Grafik: 560 GTX
Gehäuse: Corsair R500

Beim R500 ist es so geregelt das der Radiator im Deckel platz findet allerdings habe ich da Probleme mit meinen Mainboard ( habe anstatt den Corsair Standard Silentwings verbaut) daher habe ich oben den Radiator ( ist wie eine kleine Mulde) und dann im Gehäuse die Lüfter verschraubt. Grundlegend liegen die Lüfter auch an und beziehen Strom von der Pumpe.

Also wenn das wirklich so ist dann wird die H100 wieder zurück gegeben da diese Pumpe ja wirklich wahnsinnig laut ist. Allerdings ist ist die Temperatur auch gestiegen als ich den 12 Volt Stecker dran hatte.....

Sollte es sich wirklich bewahrheiten das die Pumpen so laut sind werde ich meinen EKL wieder in betrieb nehmen, diese war um einiges leiser
 
Zuletzt bearbeitet:

Hc-Yami

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.134
Mach mal bitte ein Foto, setz' die Pumpe auf 12V und die Lüfter dementsprechend auch, schau dir dann nochmal die Temperaturen an. Deaktiviere die Meldung im BIOS, mehr kann man nicht sagen. :lol:
 

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.082
Hast du das Kabel für das Mainboard auch am RICHTIGEN Header am Board angeschlossen, und nicht, vielleicht, bei einem case-fan-header?
Würde aber immer noch nicht die hohen Temperaturen erklären . .
Wo genau hängt denn der Radiator mit den mindestens 2 Fans überhaupt?

Optimale Kühlung wird erreicht, wenn der vorne am Gehäuse untergebracht wird und kalte Luft einsaugt.
 

Seiyaru2208

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.964
Ich hatte es zuerst an einen Case-Fan Heater und habe es dann auf ein System Fan Head umgesteckt
 

Agent 1

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
837
Das Fan Kabel von der Pumpe zum Mainboard gibt nur das Tachosignal weiter und ist für den betrieb der Pumpe und der Lüfter unerheblich.
Ich geh von einem falsch montiertem kühler oder einer nicht funktionierenden Pumpe aus.
Was meinst du mit falscher Spannung am HDD anschluß?
Wo hast du sie denn jetzt angeschlossen?
 

Seiyaru2208

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.964
So nun gut jetzt funktioniert die H100 die Pumpe ist verdammt laut und das geilste ist das mein Windows nicht mehr hoch fährt .

Ich weiss das sind jetzt zwei völlig unterschiedliche Probleme aber nachdem ich das System zum laufen gebracht habe kommt nur noch "A Disk read error occured"

So jetzt ist erstmal Schluss, ich verbaue wieder mein EKL, allerdings wird mir das jetzt nicht helfen mein Windows wieder zu starten, also das ist nicht mein erster selbst gebauter Desktop aber mir ist noch nie untergekommen das durch den CPU-Kühler Wechsel mein Windows abgetaucht ist!!!!!
 

Hc-Yami

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.134
Das ist nicht böse gemeint, aber du solltest dich selbst ein wenig mehr in die Materie einlesen und verstehen was du machst.

Sata Stecker gezogen? Irgendwas im Bios verstellt? Hat die Festplatte auf der Windows ist vielleicht keinen Strom mehr? Eigentlich können es nur lose Stecker/ nicht richtig gesteckte Stecker sein, oder du hast etwas im Bios verstellt.
 

Seiyaru2208

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.964
Wenn das nicht böse gemeint ist dann schreibt man sowas garnicht erst denn egal wie du so etwas ausdrückst kommt immer als Beleidigung an. grade für jemand der grade seine Arbeit der letzten 2 Wochen davon schwimmen sieht.

Also ich habe alles nochmal nachgeprüft grundlegend wurden meine zwei SSD erkannt nach dem ich nebenbei geoogelt habe habe ich gelesen das dies auch mit den RAM zutun haben kann, da ich ein Riegel zum besseren Einbau raus genommen habe und diesen scheinbar nicht richtig reingesteckt habe, lag es daran. jetzt fährt alles wieder hoch ohne Probleme.

Grundlegend kann man aber sagen das diese Pumpe echt verdammt laut ist, die gesamten Tests die ich gelesen habe, sagten das die Lüfter das die Lautstärke beeinflussen und die Pumpe nur in ausnahmen sehr laut sein sollen. Naja gut ich werde wieder zu meinen EKL zurück gehen diese ist um einiges ruhiger.
 

oSes

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
527
Musste auch gerade ein wenig schmunzeln und kam nicht drum rum, mich dir mit Boxenhandschuhen in deinem Gehäuse rumfummelnd vorzustellen..
 

Hc-Yami

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.134
Warum sollte das Beleidigend wirken? Jeder hat mal angefangen, auch ich wusste mal nicht wo ein Stecker hinkommt und wofür er ist. Umso wichtiger ist es, dann sich an zu lernen wofür der besagte Stecker ist um nichts kaputt zu machen. Ich weiß eigentlich auch so gut wie nichts, und ergoogle mir alles, ich hatte noch nie eine H100 in der Hand. ^^
Das war echt nicht böse gemeint... .

Der Satz:
bezog sich auf das Google einlesen, wo du dann hier gelandet bist:
http://www.hardwareluxx.de/community/f15/hilfe-wegen-festplatte-disk-read-error-occurred-436631.html

Dementsprechend wirst du den Fehler jetzt nie wieder machen. :p

Sind die Temperaturen mit der Pumpe auf 12V nun in Ordnung? Die Pumpe muss ja nicht auf 12V laufen, sondern kann auch bei 7V laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seiyaru2208

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.964
Ja die Temperaturen sind jetzt i.o aber leider etwas höher als mein EKL Alpenföhn, deshalb werde ich das wieder zurück bauen, leider hat mich da grade mehr nerven gekostet als gedacht.
 

Hc-Yami

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.134
Ich denke du solltest das Ganze jetzt einfach so lassen wie es ist und warten bis du wieder die Geduld/ Lust hast am Computer rum zu basteln.

Denn eigentlich sollte der/ die H100 wenn man ihn richtig verbaut und eingestellt hat (was man eben nur schafft, wenn man gerade Lust dazu hat) ein wenig besser sein als die normalen Luftkühler.

https://www.computerbase.de/2010-09/test-corsair-h70-fluessigkeits-cpu-kuehler/9/#abschnitt_referenzbelueftung_120_mm

Aber viel besser wird es damit auch nicht, so eine komplett Wasserkühlung kauft man sich eigentlich wenn man keinen Platz hat für einen schönen Towerkühler oder einfach so etwas haben möchte. Aber ob es jetzt wirklich so viel leiser ist/ so viel mehr Leistung bringt, bezweifle ich.
 

Seiyaru2208

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.964
So also wenn ich das richtig verstehe, kann ich ein 12 Volt Stecker nur mit basteln auf 7 Volt bringen.

Fakt ist nachdem ich der H100 etwas zeit gegeben habe das die Kühlleistung doch etwas geringer ist als bei meinen Alpenföhn diese wird allerdings mit der nervigen Pumpe "teuer" erkauft. Laut den Test den du gepostet hast wurde dies nicht bemängelt sondern als flüstre leise beschrieben merkwürdig.
 

Frau_Kalinke

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
875
@ Seiyaru2208,
ich kann Dir nur sagen, daß ich insgesamt 4 H100 hatte (habe das Glück einen Händler zu haben, der sie immer getauscht hat) und bei allen war der Terror der Pumpe unerträglich. Aber die Temps waren im Vergleich zur Luftkühlung um ca. 5 Grad besser. Auch ich habe das R 500 Gehäuse. Bin dann letztendlich wieder auf Luftkühlung umgestiegen. In meinem Server werkelt seit ca. 2 Jahren der H50 ohne Terror rum. Meines erachtens ist der H100 ne Fehlproduktion. Die Leute, die Ihre Pumpe nicht hören, haben echt Glück gehabt.
 
Top