HD-Ready (Scrat/HDMI)

CyberdyneSystem

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
10.841
Servus,

benötige mal eure Fachkompetenz :D

Ich habe mir nun einen DVB-T Receiver für mein LCD im Wohnzimmer gekauft. Der Receiver hat folgende Futures:

Typ: digitaler DVB-T Receiver
| 1000 Programmspeicherplätze
| MPEG 2 und DVB-T-Kompatibilität
| 256 Farben On-Screen-Display
| EDIVISION Elektronische Programmzeitung
| 1 x USB Schnittstelle 'frontside'
| 1 x SD-Kartenleser 'frontside'
| 2 x Scart (TV, VCR)
| PAL/NTSC Automatik
| Komfortabler Programmmanager
| Programmsuche automatisch, manuell
| Einfaches und bedienungsfreundliches
Menüsystem
| Software-Update durch SD-Kartenleser / USB
| PVR Funktionen
| Videotext (VBI)
| IR-Fernbedienung
| 5V Spannung zuschaltbar
| Stromverbrauch: 6 Watt | Standby: 2 Watt
| 175~250V Netzspannung, 50Hz/60Hz
| Abmessungen: 220x40x125 mm (BxHxT)
(Anschlusskabel-Abstand beachten)
Nun Frage ich mich natürlich, da ich ein Full HD LCD von der Marke LG besitze, und ein passendes 5.1 Heimkino System, das über HDMI am LCD Angeschlossen ist, wie nun das genau mit dem DVB-T aussieht. Laut Beschreibung muss ich ein SCART-Kabel vom Receiver zum LCD anschließen.

Nur habe ich dann auch HD-Ready Bild? DVB-T soll ja digital sein, aber ist das wirklich dann auch Digital, wen ich es über Scart zu laufen habe?

Wäre schön, wenn sich wer meine Fragen annehmen würde

MFG
 

Revolution

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.917
Bei DVB-T wirst du nie ein HD Bild irgend einer art haben DVB-T ist in DE nur normales PAL digital aber eben kein HD. Deinen Bildschirm wird es aber tortzdem voll ausfüllen. Der TV wird das intern hochrechnen, besser wird das bild dadurch aber nicht.

DVB-T soll ja digital sein, aber ist das wirklich dann auch Digital, wen ich es über Scart zu laufen habe?
DVB-T soll es nicht nur sein DVB-T ist digital da Scart aber ein Analoges signal führt würde hier das Digitale in eine Analoges Signal umgewandelt was zu kleineren abstrichen in der Qualität führen wird nichts dramatisches wenn es ein vernünftiges Scart kabel ist, wenn möglich kauf dir einen DVB-T Reciver mit HDMI schnittstelle allerdings sind das meist etwas Hochpreisigere geräte.

Dein LG TV hat nicht zufällig nen DVB-T Reciver eingebaut oder dann kannst du dir ein Geräte sparen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sebastian1

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.213
DVB-T ist zwar Digital aber weil die Bandbreite bei weitem nicht ausreicht wird nur SD übertragen. Scart ist nur Analog und kann kein HD Format übertragen.

EDIT:
mal wieder zu spät ^^
 

eikira

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.070
Bei DVB-T wirst du nie ein HD Bild irgend einer art haben DVB-T ist in DE nur normales PAL digital aber eben kein HD. Deinen Bildschirm wird es aber tortzdem voll ausfüllen. Der TV wird das intern hochrechnen, besser wird das bild dadurch aber nicht.
ich waage zu behaupten das du mit dieser aussage lügst.
je nach gebiet gibt es hd sender in deutschland.

nichts desto trotz @cuder
verbinde das ganze per hdmi. schon grundlegend wegen der bildqualität die höher ist als bei analogem signal, ob nun hd auflösung oder nicht der unterschied ist schon sehr markant bei einigen sendern (nicht zwingend bei allen)
 

Revolution

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.917
ich waage zu behaupten das du mit dieser aussage lügst.
je nach gebiet gibt es hd sender in deutschland.
Wars Stuttgart irgend ne Stadt in Deutschland hat Deutsches DVB-T HD ja der hacken daran ist das das aber kein DVB-T nach Standard ist und dafür wieder extra geräte verwendet werden müssen die h264 können. Streng genommen hab ich also recht da das kein DVB-T Standard ist sondern nur ein DVB-T ähnliches verfahren ;). Ps nicht mit den Französischen und UK sendern kommen die sind DVB-T2 wenn HD ;).

verbinde das ganze per hdmi. schon grundlegend wegen der bildqualität die höher ist als bei analogem signal, ob nun hd auflösung oder nicht der unterschied ist schon sehr markant bei einigen sendern (nicht zwingend bei allen)
Dazu müsst er sich ein neues Geräte kaufen... wie gesagt ich hab ein geräte bei mir zuhause doppelt verbunden Scart und HDMI ich seh da keinen unterschied. Gerade weil DVB-T auch recht geringe bitraten hat die viel kaschieren...
 
Zuletzt bearbeitet:

Nasenbär

Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.836
Dann erkär mir mal bitte wo im Standard steht, das nur MPEG2 benutzt werden darf. DVB-T in Verbindung mit H264 ist immer noch DVB-T. Der Standard beschreibt ja die terrestriche Übertragung, und da ist es ziemlich egal mit welchem Codec das Signal codiert wurde. DVB-T2 ist ja ne ganz andere Baustelle, es wird eine andere Kanalcodierung genommen (LDPC-Codes) wodurch auch höherwertige Modulationsverfahren in Frage kommen. Dazu noch bis zu 4mal soviele Träger für OFDM. Dadurch erzielt man eine wesentlich höhere Nutztdatenrate. Das man dann, wenn man sowieso neue receiver braucht gleich auf MPEG4 AVC gewechselt ist, ist da nur logisch.
 
Anzeige
Top