HD5750 gelegentliches Bildschirmflackern unter Win7 (Desktop)

druckluft

Captain
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3.421
Das Problem nervt mich eigentlich schon geraume Zeit, jetzt habe ich mich endlich auf Ursachenforschung begeben und würde gerne wissen ob jemand eine Lösung parat hat.


Rechner-Konfiguration:

i7 920 @3.7 GHz
ASUS P6T
3x2GB RAM
Powercolor HD5750 PCS
Win 7 32Bit (Aero aktiviert)
Grafiktreiber 8.791.0.0 (neueste Version über Windows Update)
Monitore: 2x 1600x1200 über DVI
Flash-Version 10.1.102.64 (neueste)

Problem:

Gelegentlich tritt ein Bildschirmflackern (kurzer schwarzer Screen) für wenige ms auf. Dies passiert bevorzugt beim Starten und Stoppen von Youtube-Videos sowie beim Umschalten zwischen Fenstern, aber nicht ausschliesslich.

Als Ursache hat sich eine Veränderung der Taktung des GDDR5-RAMs der Grafikkarte rausgestellt. Laut GPU-Z läuft dieses bei mir teils mit 900 MHz, teils mit 1150 MHz. Dabei kann man nicht wirklich vorhersagen, wie und wodurch die Änderung hervorgerufen wird. Zum Beispiel bewirkt das Starten von Videos auf Youtube eine Absenkung der Taktfrequenz von 1150 MHz auf 900 MHz, beim Stoppen wird sie manchmal wieder auf 1150 MHz erhöht, manchmal verbleibt sie bei 900 MHz. Bei jeder Änderung kommt es jedoch zu dem kurzzeitigen Flackern. Gelegentlich kommt es auch beim Wechsel zwischen Fenstern oder beim Skalieren zu einer Änderung der GDDR5 Taktung.

Eine weitere Auffälligkeit: Beträgt der GDDR5-Takt 1150 MHz, wird der GPU-Takt je nach
Belastung durch die Win7 Aero-Oberfläche auf 400 MHz, 500 MHz oder 700 MHz gesetzt. Dabei beträgt der von GPU-Z gemeldete GPU Load schon mal bis zu 40% wenn man ein Fenster schnell und fortwährend über den Bereich von beiden Monitoren skaliert. Dabei gehen dann in Folge auch GPU Temp. und die Fan Speed etwas nach oben. Läuft die Taktung des GDDR5 gerade nur 900 MHz, kann man die Aero-Oberfläche auslasten wie man will, der GPU-Takt wird nicht erhöht. Der GPU Load steigt natürlich trotzdem, klar ist auch dass sich die Temperatur nur minimalst erhöht. Erstaunlicherweise steigt dabei die CPU-Auslastung gleich rapide mit an. Bis zu 10% beim vertikalen Scrollen innerhalb eines CB-Threads und bis zu 25% beim Skalieren von Fenstern. Insgesamt macht das Skalieren auch einen eher ruckeligen Eindruck.


Habt ihr ähnliche Probleme, oder gibts eine Treiberversion die a) nicht mehr flackert und b) eine bessere Performance hat?



Beste Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:

|nsb|urmel

Commodore
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.055
Was ich merkwürdig finde ist, dass dein Speichertakt bei zwei angeschlossenen Displays variiert.

Die Radeons laufen normalerweise im Dual-Monitorbetrieb mit vollem Speichertakt. Zu niedriger Speichertakt führt nämlich zu Bildflackern und starken Verzerrungen. Variiert hat der Speichertakt nur wenn im CCC die Overdrive-Option aktiviert war, mit den vorgenannten Folgen.

Ob daran inzwischen was geändert wurde kann ich dir nicht sagen, meine Radeons laufen alle noch auf dem Catalyst 10.4 (ohne CCC).
 

druckluft

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3.421
Ich finde das auch merkwürdig, habe auch gedacht die würden im Multimonitorbetrieb immer mit vollem Speichertakt arbeiten. Bei mir ist es gleich nach einem Neustart auch genau so. Startet ich jetzt aber ein Video auf Youtube (und fordere damit eine höhere Leistung an) wird der Speichertakt von 1150MHz auf 900MHz gesenkt. Strange...

Nach dem beenden des Videos wird der Takt dann meistens wieder angehoben, aber nicht immer. Wenn er dabei auf 900MHz verbleibt, ändert auch ein erneutes Starten eines Flashvideos die Taktrate nicht mehr. Ich habe noch nicht herausgefunden was eine erneute Anhebung auf 1150MHz bewirkt, da die Taktrate dann meistens mehrere Stunden auf 900MHz bleibt. Die 900MHz laufen dabei ohne jegliches Flackern - ich frage mich warum AMD die Taktrate nicht standardmässig im Multimonitorbetrieb so setzt: Der GPU-Takt bleibt fest bei 400MHz und alles braucht weniger Energie.
 
Top