HDD nach ständigen Abstürzen verschwunden. Mit TestDisk wiederherstellen, wie?

withoutatrac3

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
416
Hallo.

Meine externe HDD gibt den Geist auf.
Sie ist immer wieder beim kopieren von Dateien mit einer Fehlermeldung abgestürzt.
Schlussendlich wurde sie nur noch in der Datenträgerverwaltung aufgelistet, nicht aber unter "Computer". Desshalb habe ich sie intern am PC angeschlossen.

Anschließend habe ich mit GetDataBack nach verlorenen Daten auf dieser Platte gesucht und auch gefunden. Das Programm hat alle Daten, die es gefunden hat in einen einzigen Ordner extrahiert. Ich dachte mir, es stellt mir die Ordnerstrukturen wieder her, usw. Habe ich evtl. was falsch gemacht?

Gerade eben habe ich mit TestDisk die Platte analysiert. Es hat auch eine Partition gefunden (denke ich), aber es wird keine Größe, usw. angezeigt. Im Anhang befindet sich ein Screenshot dazu.

Was sollte ich jetzt machen? Ich bin nun bei dem Schritt beim Screenshot..Ich möchte nichts falsch machen daher poste ich es hier.

Beste Grüße

EDIT:

Nun habe ich mit dem Deeper-Scan angefangen und lasse den mal laufen, ich werde dann heute posten was dieser ergeben hat und nach Eurer Hilfe fragen...:)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

silentdragon95

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
787
Das kommt mir irgendwie bekannt vor...

Hoffe dir geht es nicht wie mir und du kannst deine Daten noch alle Retten :)

Wie lange hattest du schon die Probleme mit deiner externen Festplatte? Normalerweise sollte man, wenn so etwas auffällt solange es noch geht alle Daten runterkopieren und jeglichen anderen Zugriff vermeiden, wenn eine Platte erstmal anfängt ihren Geist aufzugeben ist sie in der Regel nicht mehr zu retten.
 

withoutatrac3

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
416
Hallo.

Das Problem mit der Festplatte habe ich seit etwa einer Woche. Davor hatte ich nie ein Problem damit.

Sobald das Problem aufgetreten ist, habe ich sofort an ein BackUp gedacht, doch sobald ich irgendetwas auf oder von der Platte kopiert habe, ist sie abgestürzt. Desshalb konnte ich ein BackUp nur schwer durchführen und habe somit erstmal mit GetDataBack die Daten auf eine andere HDD kopiert...Allerdings weis ich nicht, ob ich alle Daten retten konnte und zudem ging die gesamte Ordnerstruktur verloren, denn alle Daten befinden sich im "lostfiles" Ordner.

Leider ist mir aufgefallen, dass anscheinend viele Dokumente meiner Eltern fehlen...:(

Kann ich die Platte nicht irgendwie wieder herstellen bzw. die Ordnerstruktur der Platte wieder zurückbekommen? Die Platte an sich ist mir egal, ich kauf sowieso ne neue mit einer Spiegelfunktion...

Nebenbei:

Der "DeepScan" mit TestDisk endete so wie der "QuickScan"...Es wurde keine Partition gefunden.
Was ist wenn man auf "Add" klickt? Könnte man da nicht sowas wie ne Tabelle schreiben? Wäre nett wenn mir jemand Tipps dazu geben kann und auch weitere Lösungsvorschläge...

Danke..

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fiona

Gast
In Quick Search wird keine Partition angezeigt.
Setze mir mal einen Screen nach brestätigen bei Analyse.
Da steht auch current partition structure.
Ich möchte mal sehen, ob bei dir überhaupt was in der Partitionstabelle ist

Viele Grüße

Fiona
 
F

Fiona

Gast
Deine Partitionstabelle ist leer!
Hattest du nur eine Partition über das gesamte Laufwerk?
Teile mir auch dein Dateisystem mit!

Viele Grüße

Fiona
 

withoutatrac3

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
416
Ja ich hatte lediglich eine Partition über die ganze Platte.

Was bedeutet das, dass die Partitionstabelle leer ist?

Das Dateisystem müsste FAT32 sein.
Ganz sicher bin ich mir nicht aber zu 90%...

Grüße

EDIT:

Wie muss ich nun vorgehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fiona

Gast
Ich sollte wissen, hattest du dein Laufwerk selber partitioniert oder war es vorformatiert.
Teile mir mal dein Betriebssystem mit.
Ab Vista/Win7 kannst du nicht so einfach eine genau gleiche Partition erstellen, da diese nicht mehr Intel Standard ist.
Infos;
https://www.computerbase.de/2008-12/beratung-datenrettung-mit-testdisk/#abschnitt_hinweis_zu_vistapartitionen
Daher wenn deine Platte noch vom Hersteller vorformatiert war, kann es sein, das diese noch Intel Standard ist.
Im Fall kannst du gparted nehmen und eine Partition ohne formatieren erstellen.
Dann kann eine Bootsektordiagnose gemacht werden.
Wenn du formatieren würdest, würdest du das unterliegende Dateisystem überschreiben und bräuchtest Datenrettungssoftware.

Viele Grüße

Fiona
 

withoutatrac3

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
416
Ich sollte wissen, hattest du dein Laufwerk selber partitioniert oder war es vorformatiert.
Genau kann ich Dir das nicht mehr sagen, da ich die Platte mittlerweile schon ein paar Jahre habe, aber ich glaube, sie war bereits so vorformatiert. Fat32 ist ja besser als NTFS was die wichtigen Daten betrifft oder? Und wenn ich mich nicht irre, sind fast alle Platten außer zB eine WD Book, die ich auch habe und wo MAC vorinstalliert war, Fat32 vorinstalliert? Folglich glaube ich, habe ich Fat32 beibelassen und nicht nochmal formatiert. Aber wie gesagt...Leider weis ich es nicht mehr genau...

Mein Betriebsystem ist Windows 7 Ultimate x64 (up to date) mit aktuellen Hardwaretreibern. Wenn Du mit dem Gedanken spielst, dass es am OS liegt, glaube kann ich Dir schon sagen, das es nicht an dem liegen wird, denn ich habe die Platte (als sie noch im Originalen Case verbaut war) an mein Ultrabook angeschlossen und da gab es anschließend auch die gleichen Probleme...

Daher wenn deine Platte noch vom Hersteller vorformatiert war, kann es sein, das diese noch Intel Standard ist.
Im Fall kannst du gparted nehmen und eine Partition ohne formatieren erstellen.
Dann kann eine Bootsektordiagnose gemacht werden.
Wenn du formatieren würdest, würdest du das unterliegende Dateisystem überschreiben und bräuchtest Datenrettungssoftware.
Nehmen wir mal an, ich versuche es mit gparted so wie Du es vorschlagst und es stellt sich heraus, dass ich die Platte trotzdem mal unwissentlich "nachformatiert" habe, schadet es der Platte dann, nicht, oder?
Dass ich auf die Platte nicht schreiben bzw. sie formatieren sollte ist mir bewusst. Dabei handelt es sich aber nur um eine Diagnose oder? Es kann also nichts passieren?

Beste Grüße,

Manuel
 
F

Fiona

Gast
Wir machen es folgendermaßen, lasse mal gparted etc.. weg, damit nichts passiert.
Ich setze dir eine Anleitung wie du eine Partition in Testdisk manuell eingeben kannst.
Dabei handelt es sich aber nur um eine Diagnose oder?
Ja, genau, an den unterliegenden Daten in Sektoren wird nichts gerührt!

Starte Testdisk, bestätige bei Log-Datei erstellen mit Enter, wähle deine Festplatte und bestätige mit Enter.
Bestätige auch bei Partition Table Typ Intel mit Enter.
Gehe dann mit dem Pfeil auf Analyse bestätige mit Enter.
Bestätige bei Quick Search (wenn der Vista Check kommt, bestätige mit n).

Drücke jetzt die Taste a für die manuelle Eingabe der Partition.
Gebe an dem Menü der Reihe nach folgendes ein;

[ Cylinders ] [ Heads ] [ Sectors ] [ Cylinders ] [ Heads ] [ Sectors ] [ Type ] [ Done ]
.........0...............1..............1.............60800.........254...........63.............07.....[Enter]

Der Wert bei Type 07 (null-7) ist für NTFS (ist kein Dateisystem sondern nur der Partitionstyp).

Überprüfe bitte ob deine Partition grün angezeigt wird und auf der linken Seite ein P für primäre Partition steht!
Ansonsten setze die mit dem Links oder Rechtspfeil.

Bestätige dann mit Enter.

Gehe auf Write bestätige mit Enter, y und Ok.
Jetzt wird deine Partition in die Partitionstabelle eintragen.
Bestätige in Testdisk mit Quit.

Geht dann folgendermaßen mit dem Versuch einen neuen Bootsektor zu schreiben weiter;

Bestätige in Testdisk durch, bis du Analyse siehst.
Gehe mit dem Pfeil dann auf das Menü Advanced und bestätige mit Enter.
Bestätige bei [Boot].
Gehe auf [Rebuild BS].
Das sollte höchstens einige Minuten laufen.
Setze mir einen Screen.
Wenn es normal durchläuft siehst du hinterher das Menü [ List ].
Bestätige dort bitte mit Enter.
Schaue ob dort deine Dateien angezeigt werden.
Ist ein sehr wichtiger Hinweis, daß der Extrapolated Bootsektor (so heißt der neu im TestDisk-Speicher erstellte) das Dateisystem richtig erkannt hat und somit auch die Dateien anzeigt.
Beende das Menü List dann einfach mit q drücken.
Teile es mir mit.
Wenn NTFS nicht hilft, teste FAT32.
Gehe dazu wieder auf Advanced.
Bestätige dann bei Type.
Bestätige dann bei continue mit Eingabe.
Jetzt siehst du den Cursor rechts blinken.
Schreibe dann 0c (null - C) und bestätige mit Eingabe.
Gehe dann wieder auf Boot und setze mir einen Screen.
Lasse Rebuild BS wieder laufen.
Ansonten selbe wie oben bei NTFS gehabt.
Gehe bitte nicht auf Write.
Lasse auch die Finger von Repair FAT oder NTFS.
Es sollen keinerlei Änderungen


Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:

withoutatrac3

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
416
Kurze Zwischenfrage...

Gehe dann mit dem Pfeil auf Analyse bestätige mit Enter.
Bestätige bei Quick Search (wenn der Vista Check kommt, bestätige mit n)
Kann ich den QuickSearch gleich abbrechen oder muss ich den weiterlaufen lassen? Ich glaub ich kann abbrechen oder? Ich weis bereits, dass er sowohl mit QuickSearch als auch mit DeepSearch nichts findet (Hab ich schon mal versucht)

Ich habe mal angenommen, ich kann QuickSearch abbrechen...Was muss ich dann bei dieser Frage hier antworten (Anhang) ?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
F

Fiona

Gast
Kannst du sofort abbrechen.
Dann a für hinzufügen drücken.

Viele Grüße

Fiona

Edit:

Gebe dort 0c für FAT 32 über die Tastatur ein.
Unten im Bild rechts, blinkt der Cursor.
Da siehst du deine Werte.
 

withoutatrac3

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
416
Das mit Hinzufügen (a) habe ich gemacht, aber was muss ich nun bei dem Screenshot machen, den ich in der Anlage zuvor gepostet habe?

EDIT:

Habe gerade eben gesehen, dass Du Deine Antwort vervollständigt hast sry :-)

EDIT 2:

Nachdem ich "0c" eingegeben habe, kommt dieser Screen (Anlage). Da ist nichts grün und mit den Pfeiltasten kann ich nur zwischen "Done", "Cylinder", usw. wählen wies ausschaut?

Muss ich etwa erst auf "Done" mit Enter bestätigen?
Möchte nur nichts falsch machen, sry...

Grüße
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
F

Fiona

Gast
Das kommt erst, wenn du bei Done mit Eingabe bestätigt hast!

Viele Grüße

Fiona
 
F

Fiona

Gast
Warte nicht mehr zu lange.
Im Fall könntest du auch abbrechen und dann wie beschrieben NTFS testen?
 

withoutatrac3

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
416
ok dann breche ich es hier ab und versuche es mit NTFS...
Ergänzung ()

Schreibe dann 07 (null - sieben) und bestätige mit Eingabe.
Gehe dann wieder auf Boot und setze mir einen Screen.
Screen ist in der Anlage. Schaut es schlecht aus um meine Daten? Was kannt Du mir bis hierher schonmal dazu sagen?

Mache ich gerade. Geht zwar um einiges schnell als zuvor, aber dauert trotzdem etwas...
Ich werde dann sofort was dazu posten, wenn es fertig hat...

EDIT: Ich habe mich anscheinend getäuscht...Es schaut so aus als ob der Scan noch 9x so lange dauert...Was muss ich jetzt tun?


EDIT 2: Nun wurde mein PC wegen eines Bluescreens neugestartet und somit der Scan natürlich abgebrochen...Soll ich ihn erneut starten oder was soll ich machen? Denn wies aussieht dauert dieser Scan auch lange...

Grüße

Manuel
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

withoutatrac3

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
416
Hab ich mir geladen und installiert.

Beim Starten erscheint folgende Meldung bzgl. der betroffenen HDD. Wie soll ich vorgehen?

EDIT2:

Ich habe erstmal die Option "Cancel" gewählt, damit ich nichts falsch machen kann.
Ich kann ja im Nachhinein immer noch diesen Fehler durch Neustarten der App korrigieren lassen..dachte ich mir...

Ich habe mit der App nach verlorenen Partitionen gesucht und ich habe auch was gefunden!
Wenn ich diese Partition jetzt wieder herstellen kann und wenn möglich alle Daten noch hier sind bin ich überaus glücklich!

Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du mir jetzt noch sagen könntest, was ich jetzt zu machen habe...Ich kaufe das Programm auch gern, falls es notwendig ist, um die Daten wiederherzustellen!

Im Anhang hab ich Dir noch einen Screenshot hinterlassen...

Liebe Grüße,

Manuel
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
F

Fiona

Gast
Wir hatten deine Partition nicht gefunden, da deine Partition kein Intel-Standard ist.
Um diese zu finden, sollte deine Festplatte ein Cylinder ca. 8 MB vergrößert werden.
Auch PartitionGuru hätte somit das Problem die Partition wieder zu schreiben, da größer als Standard.

Was meinst du, wenn ich dir eine Anleitung schreibe wie du die Daten mit TestDisk auf einen andere Platte kopierst?

Du solltest diese dann ganz normal in der Windows Datenträgerverwaltung wieder einrichten, oder wenn du wieder FAT32 willst mit EASUS Partition Master Free.
Es wäre auch möglich die Partition wiederherzustellen.
Aber dann wäre diese nicht Standard und hätte nicht die Zuverlässigkeit!
Sicherer als FAT ist NTFS.
Die Partition könntest du direkt in der Windows Datenträgerverwaltung erstellen.

Teile mir mal mit, was du möchtest?

Viele Grüße

Fiona
 
Top