HDTune Write Test mit Warnung?

Hendoul

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.566
Hi :)

Ich würde gerne einen Benchmark-Test mit HDTune durchführen. Wenn ich allerdings den "write" Modus wähle kommt diese Warnung. Klingt für mich nicht grad eindeutig. Löscht der mir da tatsächlich Daten oder was soll das?

 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.619
@easy.2ci
Manche Benchmarks messen auf Dateisystemebene und löschen keine Daten. Dieser Benchmark arbeitet aber auf Low-Level-Ebene und überschreibt alles, ohne Rücksicht auf Verluste.
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
lol wie soll er sonst die Schreibgeschwindigkeit messen ohne zu schreiben?
doppellol: Und wozu braucht er das? Was soll da anderes zu sehen sein als beim Lesetest?
Dreht sich die Platte beim Schreiben schneller oder kriegen die Spuren plötzlich mehr Kapazität?
Bestenfalls sieht man, ob das Tool beim Random-Test bei Advanced Format Platten darauf Rücksicht nimmt
 

easy.2ci

Commodore
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.223
@Madnex Das ist mir klar. Allerdinge zeigt die Grafik doch den Verlauf über die gesamte Platte. Um den zu messen muss er ja die ganze Platte auch beschreiben können, das geht ja nur low-level.

Die Benchmarks die im Dateisystem schreiben können logischerweise nur in freie Bereiche schreiben, dann kann man aber auch keine Verlaufskurve anzeigen.


Was fragste mich das... hab ich das Tool entwickelt? Frag doch den TE oder den Hersteller was er sich davon verspricht
 
Zuletzt bearbeitet:

Hendoul

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.566
Er könnte ja auch einfach den frei verfügbaren Speicherplatz nutzen. Tut er aber anscheinend nicht nach euren Aussagen nach, nicht einmal wenn man dem Tool die Grösse zuweist.

Das ganze hätte ich gebraucht um den Gesundheitszustand der Platte zu beurteilen. Ich hatte nur 17mb/s bei einem Kopiervorgang von ein und der selben Platte.

FileBenchmark geht auch nicht, I/O Error.
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Das Tool hat den Zusatz "pro", also wird es nicht zum herumprobieren, sondern für professionelle Diagnostik entwickelt worden sein. Den Gesundheitszustand ersieht man in der SMART-Ansicht.
Beim Kopieren von eine auf eine andere Stelle derselben Platte wird eher maßgeblich sein, wie weit die Stellen voneinander entfernt sind und wie oft dabei hin-und herpositioniert werden muss. Das findet man mit HDTune nicht heraus.
Da hilft aber eine einfache Rechnung: Mit Windows Copy werden die Daten in Stückelchen von 64KB übertragen.
Das Positionieren dauert je nach Lage zwischen 1 und ~15ms vor jedem Lesen oder Schreiben muss noch gewartet werden, bis die richtige Stelle erreicht ist - durchschnittlich 4 bis 6ms. Als Beispiel: Zusammen also vielleicht 4+8=12ms für je 64KB macht etwas über 5MB/s. Wenn bei Dir 17MB/s rauskommen, liegen Quelle und Ziel ganz nahe beisammen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hendoul

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.566
Nur weil ein Tool ein "Pro" im Namen hat ist für dich gleich für professionelle Diagnostik entwickelt worden? Das würde ich nochmals überdenken ;)
 
Top