Hilfe bei Datenrettung

Wacki87

Newbie
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
5
Hi!

Also bei meiner Maxtor OneTouch 4 Plus (1TB) is der USB-Port auf der Platine kaputt gegangen. Platte lief nicht mehr an. Dachte zuerst es läge ander Festplatte, aber als ich sie in meinen Rechner baute wurde sie zumindest im Bios, Datenträgerverwaltung und Arbeitsplatz angezeigt. Aber im AP sagte er immer "Datenträger muss formatiert werden" .

komischerweise hab ich jetzt im AP ne ~32MB große Partition auf der Platte obwohl ich sie nie formatiert hatte.

In der Datenträgerverwaltung sieht es so aus ("DtV.jpg" im Anhang)

Testdik 6.10 Hat die Platte gefunden, und wenn ich sie Auswähl und nach partitionen suchen will zeigt es folgendes an (screen1.jpg und screen4. jpg)

Jemand ne Idee, was ich da nu machen kann?

€ Ach ja, Platte is ne Seagate Barracuda 1TB und das ganze läuft unter Win XP SP3 /€
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
U

U2Freak999

Gast
Gehe mal bei bei TestDisk auf "Analyse" und dann auf "Deeper Search". Dann kannst du später mit "File List" meistens die Daten wieder herstellen. Habe ich letzte Woche mit meiner WD gemacht, die diverse Cluster-Fehler hat und somit meine Partitionen zerschossen hatte. Ich hoffe, das hilft dir weiter.
 

Wacki87

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
5
Naja er zeigt mei sowohl bei der normalen als auch bei "deeper Search" keine Partition an, die ich aswählen kann. :confused_alt:
 
F

Fiona

Gast
Vielleicht ein Geometrieproblem?
Mache mal eine Diagnose nach dieser Anleitung und setze mal die Heads auf 255 Heads.

Starte Testdisk, bestätige bei Log-Datei erstellen mit Enter, wähle deine Festplatte und bestätige mit Enter.
Bestätige auch bei Partition Table Typ Intel mit Enter.
Gehe jetzt auf das Menü Geometry.
Gehe dort auf Heads.
Gib dort 255 ein und bestätige mit Enter.
Lasse SectorSize und den Rest in Ruhe.
Bestätige dann mit OK zum verlassen von Geometry.
Du darfst dann Testdisk nicht beenden da du dann die Einstellungen verlierst.
Gehe dann mit dem Pfeil auf Analyse bestätige mit Enter und setze mir einen Screenshot.
Bestätige bei Quick Search und setze mir auch einen Screenshot.

Du kannst da auch mal die Partitionen wenn die gefunden werden markieren, die Taste p drücken und schauen ob du deine Daten siehst.
Zurück kommst du mit q drücken.

Wenn keine Partition gefunden wurde;

Bestätige weiter bis du zum Menü kommst wo unten steht [Quit] [Search] [Write] und gehe mit dem Pfeil auf [Search] (tiefere Suche) und lasse es laufen.
Setze mir einen Screenshot
Du kannst da auch mal die Partitionen wenn die gefunden werden markieren, die Taste p drücken und schauen ob du deine Daten siehst.
Zurück kommst du mit q drücken.

Viele Grüße

Fiona
 

Wacki87

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
5
So.

Nachdem die Suche etwas länger gedauert hat, hier jetz die Ergebnisse.

Habe die Heads auf 255 gestellt (vorher 240) und den Rest in ruhe gelassen. Dann weiter nach Beschreibung vorgegangen.
Nachdem ich auf Analyse klickte, hab ich die ersten beiden Screens gesetzt (255_1.JPG und 255_2.JPG). Dann bestätigte ich die Suche mit Enter.
Nach Beendigung der Suche stzte ich den nächsten Screen (255_3.JPG).
Dann weiter laut Anleitung und die tiefere Suche gestartet mit der er endlich ne Partition fand. (255_ds.JPG)

Als ich allerdings "p" zum anzeigen der Dateien drückte kam eineFehlermeldung (255_öffnen.JPG).


bin jetz immernoch in diesem Bildschirm und hab weiter nix gemacht mit TestDisk.
 

Anhänge

F

Fiona

Gast
Der Wert 2 ist falsch.
Richtig wäre 1.
Ich kann dir mal eine Anleitung etzen die Partition maneuell einzugeben.
Dabei änderst du nichts an den Daten in den Sektoren.
Ich nehme die aber mal als primäre Partition, da di dafür typisch anfängt.

Starte Testdisk, bestätige bei Log-Datei erstellen mit Enter, wähle deine Festplatte und bestätige mit Enter.
Bestätige auch bei Partition Table Typ Intel mit Enter.
Gehe dann mit dem Pfeil auf Analyse bestätige mit Enter und setze mir einen Screenshot.
Bestätige bei Quick Search und setze mir auch einen Screenshot (wenn der Vista Check kommt, bestätige mit n).
Markiere deine jetzige erste Partition und setze die mit dem Links oder Rechtspfeil auf D für deleted=gelöscht.
Siehst du ganz links und die Partition wird dann weiß.
Grund ist, da du eine Partition manuell eingibst, mußt du die Partition vorher auf gelöscht setzen, da zwei Partition nicht den gleichen Speicherplatz belegen können.
Auch ist die Wertlos, da das Dateisystem beschädigt ist.

Drücke jetzt die Taste a für die manuelle Eingabe der Partition.
Gebe an dem Menü der Reihe nach folgendes ein;

[ Cylinders ] [ Heads ] [ Sectors ] [ Cylinders ] [ Heads ] [ Sectors ] [ Type ] [ Done ]
.........0...............1..............1...........121600.........254...........63............07......[Enter]

Der Wert bei Type 07 ist für NTFS.

Überprüfe bitte ob deine Partition grün angezeigt wird und auf der linken Seite ein * für primäre aktive Partition steht!
Ansonsten setze die mit dem Links oder Rechtspfeil.

Bestätige dann mit Enter.

Gehe auf Write bestätige mit Enter, y und Ok.
Jetzt werden alle Partition komplett in die Partitionstabelle eintragen.
Bestätige in Testdisk mit Quit.

Geht dann folgendermaßen mit dem Versuch einen neuen Bootsektor zu schreiben weiter;

Gehe mit dem Pfeil auf das Menü Advanced und bestätige mit Enter.
Deine eingegebene Partition muß ausgewählt sein.
Bestätige dann bei [Boot].
Gehe auf [Rebuild BS].
Das sollte nur oder höchstens einige Minuten laufen.
Wenn es länger braucht (Stunden etc.) ist es ein Hinweis auf ein beschädigtes Dateisystem.
Breche dann ab.

Dann hilft nur Datenrettungssoftware.
Es ist gefährlich einen defekten Bootsektor zu schreiben.
Wenn es normal durchläuft siehst du hinterher das Menü [ List ].
Bestätige dort bitte mit Enter.
Schaue ob dort deine Dateien angezeigt werden.
Ist ein sehr wichtiger Hinweis, daß der Extrapolated Bootsektor (so heißt der neu geschriebene) das Dateisystem richtig erkannt hat und somit auch die Dateien anzeigt.
Beende das Menü List dann einfach mit q drücken.
Ansonsten bleibt auch nur eine Diagnose mit Datenrettungssoftware!
Dann siehst du bei Rebuild BS auch das Menü Write.
Gehe da nur drauf wenn du deine Dateien gesehen hast.
Wenn du bei List ein Error gesehen hast anstatt Dateien bestätige bitte auch nicht bei Write.
Ansonsten kannst du bei Write mit Enter und y bestätigen.

Starte im Fall neu und überprüfe das Ergebnis.

Achte auf jeden Fall auf chkdsk.
Führe daher erstmal kein chkdsk aus.
Die Partition ist beim nächsten Systemstart vorhanden.
Bei einem Fehler im Dateisystem kann daher Autochk (chkdsk) kommen.
Beende chkdsk damit es erstmal keine Änderungen an deine Daten vornimmt.
Geht normalerweise innerhalb von 10 Sekunden durch Tastendruck.
Dann hast du immer noch die Möglichkeit die mit Datenrettungssoftware ohne Änderung durch chkdsk wiederherzustellen.

Wenn du so nicht weiterkommst würde kostengünstige Datenrettungssoftware wie Scavenger oder Restorer2000 Pro helfen!

Viele Grüße

Fiona
 
Top