HIS Radeon R9 390 IceQ X2 OC - Erfahrungsbericht

Thormann89

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
719
Hallo zusammen,

da mein alter Thread dicht gemacht wurde, zurecht, es aber auch ein paar Leute gab, die hören wollten, was ich von der Karte in meinem System halte, hier mal ein kleiner Bericht des ganzen Spektakels...

Hier mal mein aktuelles System

- Gygabyte GA -Z77M-D3H
- i5-3550 @ 3.30GHz - 3,70 GHz Boost mit Katana 4
- 2x4 GB DDR3 SDRAM-1333 (667 MHz)
- HIS Radeon R9 390 IceQ X2 OC 8GB
- Samsung Evo 850 500GB
- 144 Hz Monitor
- be quiet! Sys-Power 550W 80Plus

Nachdem ich die 390 auspackte, musste ich kurz schlucken, weil ich mir nicht sicher war, ob mein Gliedermaßstab verlässlich gemessen hat. Das Teil ist sehr groß für mein kleines zierliches Gehäuse.

Wie dem auch sei, hier ein direkter Vergleich zu meiner alten 7870

20151103_165841.jpg

Bitte entschuldigt den Aschenbecher...

Nach dem Einbau sieht es bei mir nun so aus:

20151103_170034.jpg
20151103_170039.jpg
20151103_170053.jpg

ziemlich knapp alles, aber sie passt... Für mich als "Laien" war es auch recht spektakulär und aufregend, aber es hat alles gut funktioniert.

Da auch direkt eine SSD mit rein kam - neues Win 10 drauf - und erster Test mit BF4... Es lief direkt alles verdammt weich auf Ultra in FHD, das habe ich aber auch erwartet, aber es ist schon ein deutlicher Sprung gegenüber meiner alten 7870. So weich und auf einem 144 Hz Monitor, ist einfach ein sehr viel besseres Spielgefühl.

Als ich dann meine Temperaturen mal im Blick hatte gab es folgende Werte:

GPU ging weder bei BF4 noch bei Furmark über 72°C bei etwa 30-35% Lüfter... Die Karte ist also praktisch nicht hörbar. Auch kein Fiepen ist zu vernehmen.
Aber meine CPU lief ständig zwischen 85 und 95 was sie vorher definitiv nicht gemacht hat. Also heute noch schnell zum örtlichen und (meiner Faulheit, keine Lust zu haben auf Mainboard-Ausbau, geschuldet) ein Scythe Katana 4 verbaut... Jetzt sieht es so aus:

20151105_172340.jpg
20151105_172711.jpg

Weder bei Prime noch bei BF geht die Temperatur jetzt über 70°C, ich weiß das ist auch nicht wenig, aber es sind gute 20°C weniger, und damit kann ich schon beruhigter spielen. Ich glaube das Problem ist einfach, dass in dem kleinen Gehäuse die Backplate der Graka ziemlich viel Wärme abgibt. Aber alles in allem sind das für meine Verhältnisse akzeptable Werte.

Und hier noch ein Beispiel, wie man Wärmeleitpaste NICHT auftragen sollte, denn das war viel zu viel, wie ich beim ersten Test feststellen musste.

20151105_183232.jpg

Da hatte ich 30 Sekunden nach Start von BF4 95°C und habe vor lauter Panik schnell aus gemacht...

Andere Spiele, die viel GPU fressen, habe ich bis jetzt noch nicht getestet. Ich bin gespannt wie Fallout 4 auf meinem System laufen wird.



Fazit: Der Kauf der SSD und der R9 390 hat sich für mich defintiv gelohnt. 310 Euro ist wohl ein unschlagbarer Preis. So habe ich doch noch für recht wenig Geld einiges aus meiner kleinen Kiste rausgeholt, und bin somit wieder in der Gegenwart und für einige Zeit gerüstet. Ich bin bis jetzt jedenfalls sehr zufrieden. Die 550W von meinem Netzteil machen offensichtlich auch kein Problem- bis jetzt...

Wer Interesse hat:

http://www.mindfactory.de/product_info.php/8192MB-HIS-Radeon-R9-390-IceQ-X2-OC-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_1006622.html
 

Kartenlehrling

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.377
Der untere Frontlüfter ist zb. falsch montiert, der muss direkt am Gitter verschraubt sein sonst ist es nur ein "Umlüfter" zieht zuviel falsche Innenraumluft.
Zur Not noch ein zweiten verbauen, zb. auf dem Boden (Loch schneiden) oder im Festplattenrahmen.
 
O

obz245

Gast
Die GK Temp sollte nach einer gewissen Zeit nach unten gehen. Ich habe die Karte in Einsatz gesehen und man hatte ebenfalls 72C am Anfang. Später waren es nur 62-65 beim Gamen. Ich denke das liegt an der Wärmepaste, die sich durch die Erwärmung noch verteilt. Die Karte ist echt leise und arbeitet anständig.
 
Top