Modding HP Prodesk 600 G2 SFF – Noctua L12S Mod

HerbertGozambo

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
596
Nix großes eigentlich, aber ich habe im Netz noch keinen Hinweis gefunden, dass das die Kombination geht, nun gibt es hiermit einen.

Ausgangslage:
Bedarf war günstiger Office/Surf-Rechner aufgrund total veralteter Ausstattung und Wunsch von Win 10. Gleichzeitig sollte der Rechner klein sein und die nächsten paar Jahre halten. Aufgrund Einsatz in südlicheren Gefilden etwas bessere Kühlung, aber sonst: Preis, Preis, Preis und klein.

Nach etlichen Iterationsrunden mit Vorschlägen und Anstieg der Dringlichkeit wurde aus Warten auf Ryzen 4XXXG nichts mehr, zumal 300 € sich als der Benchmark bei den Bedarfsträgern herauskristallisierte. Ältere Fertiglösung wurden damit immer interessanter.

So wurde es letztlich ein Gebrauchtkauf-Zusammenstückeln aus
Basis: HP ProDesk 600 G2 SFF, mit 1 TB HDD, Win 10, 200W Netzteil und i5 6500 ohne WiFi Modul für 165,00 € - das zahlt man einzeln fast noch für den i5 selber.
Upgrade:
-Original Netzteil HP 240W, weil irgendwann noch günstig eine Low profile dedizierte GraKa 4GB rein soll, Netzteil 18,50 €.
-Aufgrund der Anleitung https://www.computerbase.de/forum/t...uehlung-fuer-hp-elitedesk-800-g1-sff.1819067/ war meine Vermutung, dass das beim 600 SFF doch mit Sicherheit auch geht – und mit etwas Glück gab es einen Noctua NH L12S gebraucht auf Ebay für 25,00 €.
-Dazu noch eine SSD 860 Evo um die 1TB HDD rauszuwerfen, die SSD hatte ich noch neu auf Lager. Das Klonen des OS von HDD auf SSD lief ausgezeichnet.
-Auf den Kleinanzeigen für 30 € noch den exakt gleichen zweiten RAM-Riegel 8 GB.
Die HDD flog raus, der 2te HDD-Käfig unter dem DVD-Laufwerk auch.

Die extrem positive Überraschung: Die Original-Kühlerhalterung entspricht exakt der Sockel 1151-Norm, man musste nur den inneren Gehäuseunterboden unter der CPU rausflexen, wo die Standardkühlerschrauben in erhöhte Gewinde greifen – und schon passt der Noctua wie die Faust auf´s Auge. Der Lüfter ist saugend montiert, da der Gehäusedeckel nur ca. 1 cm über dem Kühler sitzt.
Halterung.jpg
Halterung 2.jpg
Nach dem Seitenschneider-Dremel.jpg


Was noch kommt:
-In der Front kommt noch ein Noctua 60mm PWM ins rechte Eck, der der CPU Luft zufächelt, die Möglichkeiten sind ziemlich beschränkt. Ich habe mit Acrylplatten die restliche Front dicht gemacht und es wird noch eine weitere passend geschnitten werden, um die Luft besser auf CPU und kommende GraKa zu kanalisieren.
Nach hinten sollen 2x40mm Noctua dann die Luft rausziehen. Die 3 Fans sollen über einen 3er PWM-Verteiler am CHA2-Fan-Anschluss laufen, wobei eine Regulierung scheinbar nur über die Noctua Low-noise-Zwischenstücke geht, trotz 4-pins lief ein Testlüfter auf 100%.

Halterung 3.jpg


-WiFi Modell Low Profile Asus AX3000 für 42,99 neu ist bestellt.
-Lüfter 1 x 60mm + 2 x 40 mm = 52,00 €
Insgesamt durch WiFi und Lüfter deutlich über´s Ziel: 403, 47 - aber dafür gibt´s meiner Meinung nach einen schönen kompakten und zuverlässigen Rechner.

Keine hohe Kunst, hat aber wie immer trotzdem Spaß gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top