HP Recovery Partition Probleme!

3GIGRAM

Ensign
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
129
Hi Leute!
Ich habe ein mehr oder weniger großes Problem:
Ich habe mir vor fünf Tagen ein neues HP Laptop gekauft und....
und gleich bei der ersten Benutzung die "recovery" Partition gelöscht..
ALLERDINGS:
Ich dachte, dass diese Partition für Backups ist (und weil das so arg klein ist- formatiert), da jeder normale PC hier "PQSERVICE" stehen hat, hatte ich keine Ahnung, was ich da lösche.....und durch linux ersetzte...!
Nun, Quintessenz ist nun, dass ich keine Reperaturdatenträger und keine Backups machen kann "falscher Parameter ( 0x80070057)".
Deshalb hab ich bei HP jetzt die Original DvDs bestellt, die morgen angekommen...
JETZT MEINE FRAGE:
Wenn ich über die original Windows DVD boote, kann ich dann
a) den PC komplett durch ein neues Windows ersetzen?
und wird da
b) die recovery partition auch wieder erstellt, oder habe ich da eine "PQSERVICE" ...oder keine von Beiden?

Am besten:
Was kann ich tun um den PC wieder voll funktionstüchtig zu machen?
mfg,
3gigram
 

ottkog

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.286
Wenn die DVD kommt neu installieren die alte Recovery ist futsch. Dafür hast einen neuen Wiederherstellungspunkt.
 

3GIGRAM

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
129
aber hab ich dann wenigstens ne PQSERVICE, damit ich endlich wieder eine sicherung machen kann?
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.596
Wozu benötigst Du den PQ Service (Power Quest ist uralt), Du hast doch die CD/DVD und damit kannst Du doch neu installieren?
Wenn Dir das nicht reicht, erstelle eine Systemimage CD/DVD unter Windows, von der kannst du ja das System wiederherstellen. Recovery bedeutet doch nicht das Du Datensicherung machen kannst, sondern das System zu einem Zeitpunkzt wiederherzustellen, am dem das "Recover" erstellt wurde.
Dafür gibt es natürlich auch Programm im Freewarebereich oder Du kaufst Dir eines. Linux benutzt Du doch schon, dann sieh Dir doch mal die Programme an, soviel ich weiß beinhalten die sowas.
https://www.computerbase.de/suche/?bereich=downloads&q=Gparted
 
Zuletzt bearbeitet:

3GIGRAM

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
129
Soweit schon klar , nur mir geht es darum:
kann ich nach dem neuaufsetzten von Windows endlich wieder reperaturdatenträger erstellen und normale windows sicherungen machen , ohne diese ganzen Hp-tools nutzen zu müssen?
das ist mir am wichtigsten , denn wie gesagt kommt oben immer diese fehlermeldung... :freak:
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.596
Womit möchtest Du das denn machen, wenn Du diese HP Tools nicht hast um sie zu benutzen?
Den Reparaturdatenträger bekommst Du doch, weil Du den bestellt hast. Der wird ja auch nur bei der ersten Inbetriebnahme des NB erstellt. Die Recovery-Partition hast Du ja gelöscht, also sind die dazu benötigten Daten nicht mehr vorhanden, die sind auf der CD/DVD und ich denke nicht das Du sie auch formatieren wirst. Windowssicherungen machst Du nicht mit HP Tools, sondern mit Windowseigenen- oder anderen Tools, da gibt es genügend zu kaufen.
Was Dir fehlt ist die Funktion, aus dem Bios das System in den Werkszustand zu versetzen, dafür benutzt Du nun den von HP gelieferten Datenträger.
 

Schildkröte09

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
5.870
Ja klar, kann man das.

Aber dafür hätte man sich keine teure Recovery DVD von HP schicken lassen müssen. Eine im Netz völlig frei herunterladbare ISO von Windows 7 hätte genauso gut verwendet werden können.
Diese mit dem aufgeklebten Lizenzkey auf dem Notebook installiert und aktiviert und alles wird gut.

Also, die DVD von HP ist einfach nur herausgeworfenes Geld, das man wiederrum in ein gutes Sicherungsprogramm wie Acronis hätte investieren können.

Meine Meinung.

Viele Grüße
 

3GIGRAM

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
129
ich glaube wir reden an einander vorbei....
Die Sache ist so die reperaturdatenträger kann man wie eine sicherung selber erstellen...
aber durch HP ist diese funktion übernommen und wenn ich jetzt windows neu installiere, werden die Hp tools dann mit installiert, oder nicht -- wenn nicht, funktioniert die Windows sicherung und repeDatenTräger dann so??
 

Schildkröte09

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
5.870
Wir reden nicht aneinander vorbei. Einen Reparaturdatenträger kann man aus jeder installierten Windows 7 Version heraus erstellen. Über die Windows Sicherung ...
Sobald die Windows 7 Sicherung unter Windows 7 eingerichtet worden ist, erscheint links ein Menüpunkt zum Erstellen eines Reperaturdatenträgers.

Wozu brauch man die HP Tools ? Die kann man sich auch von der HP Homepage herunterladen, wenn man sie denn brauch, selbst wie alles andere, was man für das Notebook brauch. Alle Dateien für das Notebook findest du auch auf der HP Homepage.

Außerdem wäre auch die heruntergeladene ISO auf DVD gebrannt in der Lage, als Reparaturdatenträger eingesetzt zu werden.
Dein Vorgehen verstehe ich deshalb nicht so ganz. Ein Recovery Datenträger nachzubestellen ist und bleibt, herausgeworfenes Geld !

Darf man mal fragen, was denn HP inzwischen für einen solchen Datenträger kassiert ?
Das Geld investiert in ACRONIS und du bräuchtest gar keinen Reparaturdatenträger und keine Windows Sicherung mehr, eher eine kostenlos erstellbare Start CD von Acronis ...

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

3GIGRAM

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
129
natürlich darf man! :D

villeicht hab ich mich ein bisschen blöd ausgedrückt mit bestellt .....0€! :lol:

und das mit den isos ist mir auch bewusst! ;)

Aber im Endeffekt installiert das dingen von hp doch nur win 7 komplett nue UND kann als repeda genutzt werden...somit habe ich also .... :freak: .... ein stink normales win7 und kann hp tools ganz vergessen...oder wie?
:freak: :freaky:
 

Schildkröte09

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
5.870
Also , wer so mit den Smileys spielt, der brauch keine Hilfe. Jedenfalls nicht von mir.
Das mit den HP Tools habe ich oben alles geschrieben. Man bräuchte nur eine Lesebrille.

Viel Spaß noch mit deinem System.
 

3GIGRAM

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
129
Sobald die Windows 7 Sicherung unter Windows 7 eingerichtet worden ist, erscheint links ein Menüpunkt zum Erstellen eines Reperaturdatenträgers.
GENAU....aber da ich die 17 gb große recovery partitioniert habe kommt da immer "falscher Parameter ( 0x80070057)".

wenn ich jetzt windows neu aufspiele, ist das dann weg?

(im übrigen hab ich die letzte nacht nur 20 minuten geschlafen..vielleicht kann ich auch einfach nicht mehr richtig denken...) (sollte dem so sein...sry.) ;)
 

Schildkröte09

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
5.870
Wir reden aneinander vorbei. Ich gebe trotzdem noch eine Antwort.

Das mit den Fehlern ist klar. Weil deine Recovery Partition gelöscht wurde.

Du musst natürlich zunächst Windows 7 NEU z.B. mit der ISO installieren, um ein freies System zu bekommen.
Momentan hast du noch ein gebundenes Recovery System.

Einmal neu installieren mit einer vollwertigen ISO und der Eingabe des aufgeklebten Lizenzkeys und der Käs ist gegessen.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

3GIGRAM

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
129
BAAAAAHHHHH
HEY man tut mir leid ich glaub ich bin einfach zu müde ...du hattest ja recht...Man bin ich dumm!
Sorry ich wollte dich nicht überstrapazieren ...ich glaube ich geh direkt pennen..schlafmagel zu eurem Leidwesen kann ich net verantworten!
Sorry...wir haben nicht aneinander vorbeigeredet...ich hab an mir selbst vorbeigeredet

Vielen dank nochmal!
jetzt hab ichs kapiert!
:)
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.596
Du willst es nicht verstehen oder wir schreiben es so das Du es nicht verstehst.
Welches Programm sollte Dir denn sagen, das der Parameter falsch ist, wenn Du Dein System komplett neu aufsetzt. Das Tool von HP, das Du dazu benutzen kannst um Dir eine Windows-Installations-CD zu erstellen ist doch nicht mehr auf dem Rechner, dafür ist doch dann die fertige CD.
Du hast wie es mir scheint nicht die Recovery Partition gelöscht, sondern zusätzlich auch noch die 100 MB Partition von Windows, von der sich der Recovery Datenträger die benötigten Startdateien holen will um den Reparaturdatenträger bootfähig machen zu können?

Oder so wie es @Schildkröte09 beschrieben hat.
 

Schildkröte09

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
5.870
@Werkam, sein jetziges installierte RECOVERY System, holt sich die Daten, die es für einen Reparaturdatenträger brauch aus der Recovery Partition. Diese Partition ist nicht mehr vorhanden und deshalb kommen Parameterfehler.

Eine Abhilfe schafft eine neue und von der RECOVERY losgelöste Installation von Windows 7.
Diese wird für einen Reparaturdatenträger nicht mehr auf eine RECOVERY Partition zugreifen.

@3GIGRAM: Alles klar, ich denke, ich konnte ein paar Denkanstöße liefern.
Ich wünsche dir eine gute Nacht und schlaf dich aus bevor du dich ans neue System machst.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.596
Mir musst Du es nicht erklären, ich habs versucht dem TE zu erklären. :lol:
 

Schildkröte09

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
5.870
sorry werkam, ich wollte dich nicht übergehen. Ich brauche auch manchmal eine Lesebrille.
 
Top