News HP stellt eigenen iPod-Vertrieb ein

Pierre

Padawan
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.406
Der neue Unternehmenschef von Hewlett Packard, Mark Hurd, hat für sein Unternehmen weitreichende Umstrukturierungen geplant. Dazu gehört auch eine Änderung an der Strategie für den Digital-Entertainment-Bereich, in die nun laut einem Pressesprecher der Vertrieb von Apples iPod-Serie „nicht mehr passt“.

Zur News: HP stellt eigenen iPod-Vertrieb ein
 

TanteHorst

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
366
hmm, sieht man da etwa einen zukünftigen trend zum ladenhüter voraus?? wir werdens wohl nie erfahren
 

MR.FReeZe

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.700
Endlich sind die Dinger Weg, sehen ja schrecklich aus, Wir sind hier ja nicht aufm Tuntenball
...ne mal ernsthaft: Also der Blaue gefällt mir ganz gut, aber was neutrales is immer noch am besten;).

Hoffendlich bringt der Herr HP wieder dahin wo HP früher mal war: Vom PC Ramschkonzern zum glänzenden IT Konzern. So das das "High Prize" wieder gerechtfertigt ist.
Schade was aus den Produkten geworden ist. Die Taschenrechner haben nur noch mittelmäßige Qualität, aber Gott sei dank noch die RPN. Ja und Drucker,Scanner und die anderen Geräte waren früher auch mal hochwertiger. Ich habe ja eine hohe Meinung von Frauen im Management aber die Torte hat das echt verwurstet.:(
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Derzeit ist unklar, warum HP sich gegen den weiteren Vertrieb entschieden hat.

Ach ja?
Was ist daran unklar?

Mir ist unklar, wie jemand so ein albernes und völlig überteuertes Gerät wie den IPod überhaupt kaufen kann.
Naja, scheint z.Z. irgendwie trendy zu sein, mit so einer Büchse rumzurennen. So wie damals mit dem Tamagochi. :rolleyes:

Ich hoffe auch, dass sich HP nun endlich wieder den alten Tugenden besinnt und mal wieder eigene Produkte auf den Markt bringt.
Zur Zeit bestehen ja rund 50% des Portfolios aus Produkten anderer Hersteller. Vielfach werden die sogar nicht mal mehr umgelabelt. :freak:

So wird iTunes weiterhin auf HPs Rechnern vorinstalliert sein.
Naja, ob man damit Käufer lockt?
Mich würde es abschrecken!
 

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.490
Wenn sie damit Gewinn eingefahren haben, dann ist das in jedem Fall unklar. Ich glaube nicht, dass, auch wenn der neue Chef lieber nen ALDI-Player hätte, er deswegen gewinnbringende Sparten wegstreicht.

Nuja, einfach mal abwarten.
 

SheepShaver

Captain
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
3.688
@Bombwurzel
Zu Deinem völlig inkompetenten iPod-Bashing fällt mir eigentlich nur ein Zitat von Dieter Nuhr ein... :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Willüüü

Gast
Verstndlich, laut vieler Kunden hat HP mit seinem Covern den IPod uninteressant gemacht. Viele wollten einen IPod kaufen der einfach standardmäßig weiß ist und nicht mit merkwürdigen Covers bedeckt wurde. Dennoch finde ich die Idee gut IPods als Großfirma zu verkaufen, mann darf sie nur nicht verändenr. Das ist als ob man sich einen Medion Player holt wenn IPod will man doch auch das Original kaufen und nicht ein Original was total verändert wurde.
 
O

oliboli

Gast
Interessant an dem Deal war für Apple, dass HP in ihre PC's standartmässig iTunes integrierte, was dem Programm zu einer grösseren Verbreitung verhalf. Da aber Apple HP keine Sicherheiten bezüglich Preissenkungen geben wollte ist der Deal jetzt geplatzt.
 

Joshua

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.365
@Willüüü

Quatsch, jeder kann schließlich selbst entscheiden, ob er die Folien dann aufklebt oder eben nicht - dann sieht der iPod aus wie jeder andere auch. Die Folien waren einfach eine kostenlose Option.
 

Gandalfx86

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
734
Wollen wir wetten, dass HP in kürze mit eigenen Playern auf den Markt kommt!

Ich würde das jedenfalls begrüßen, wenn die Qualität dann stimmt.
 

MR.FReeZe

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.700
Sorry Bombwurzel, aber ich hab bis jetzt nicht gedacht das du fähig bist solche nichts aussagenden Posts zu posten.

Zitat von Bombwurzel:
Ach ja?
Was ist daran unklar?

Mir ist unklar, wie jemand so ein albernes und völlig überteuertes Gerät wie den IPod überhaupt kaufen kann.
Naja, scheint z.Z. irgendwie trendy zu sein, mit so einer Büchse rumzurennen. So wie damals mit dem Tamagochi. :rolleyes:
Was ist an diesem Gerät albern? Es hat ein schlichtes funktionales Design von dem sich viele Geräte was abschneiden können. Überteuert? Bestimmte Modelle, da gebe ich dir recht. Aber die 20, 40 und 60GB Töpfe sind doch preislich mit der Konkurrenz auf einem Niveau, auch wenn der iRiver vllt hier und da mehr kann und auch der iPod nicht perfekt ist. Aber wer auf so einem Display nen Film guckt is eh nimmer zu retten:lol:. Z.B. ist der 6GB iPod schwachfug, für 50Euro mehr gibts den 20GB, ja und der iPod shuffle ist im Vergleich zu der Konkurrenz auch nicht so der Bringer.
Aber ich liebe mittlerweile meinen iPod, er ist jeden Cent wert den ich die letzten Monate überall abgeknapst habe um das Geld dafür zusammenzubekommen:)
Wenn ich an einem Produkt nichts zu meckern habe will das was heissen, kommt nur selten vor.:D
Ich kann nicht verstehen warum manche Leute immer so komplexe haben einen Trend mitzumachen und immer konsequent Anti sein zu müssen. Ihh, das hat jeder! Man muss nicht jeden scheiß Trend mitmachen, das mach ich auch nicht, aber wenn er sinnvoll und schön ist dann bin ich dabei. Sofern der iPod nun überhaupt ein Trend ist und nicht einfach ein normales Produkt unter vielen das es geschafft hat hervorzustechen weil es einfach geil ist, so wie damals der Walkman.
Zitat von Bombwurzel:
Ich hoffe auch, dass sich HP nun endlich wieder den alten Tugenden besinnt und mal wieder eigene Produkte auf den Markt bringt.
Zur Zeit bestehen ja rund 50% des Portfolios aus Produkten anderer Hersteller. Vielfach werden die sogar nicht mal mehr umgelabelt. :freak:
Da geb ich dir recht, das hoffe ich auch.;)
Zitat von Bombwurzel:
Zitat von Zitat:
So wird iTunes weiterhin auf HPs Rechnern vorinstalliert sein.
Naja, ob man damit Käufer lockt?
Mich würde es abschrecken!
Ja für viele wird es sehr praktisch sein das iTunes schon installiert ist, sowas nennt man Service. So wie MS Windows, MS Office, Symantec Produkte, Acrobat Reader und und und schon vorinstalliert sind...Das man dann Service:rolleyes: Der eine kann was damit anfangen, der Andere nicht, den schreckt es vllt auch ab.
Deswegen kann man das auch wieder deinstallieren.;)

@Gandalf:
Zitat von Zitat:
Außerdem sehen die Verträge mit Apple vor, dass HP bis Ende August 2006 keine Konkurrenz zum iPod veröffentlichen darf.

Also wohl nicht vor 2006
 

Gandalfx86

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
734
@ 11)
Dann fangen die halt jetzt mit der Enwicklung von besseren Playern an, bis August 2006 sind die Geräte dann ordentlich ausgereift, und können auf den Markt. Das passt doch genau in den Zeitplan. Bluetooth 2, OLED Display, OggVorbis, ... das wären doch schöne Features für ein Konkurrenzprodukt.
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Zitat von MR.FReeZe:
Ich kann nicht verstehen warum manche Leute immer so komplexe haben einen Trend mitzumachen und immer konsequent Anti sein zu müssen.
Ich bin weder konsequent anti, noch habe ich Problem auch mal den einen oder anderen Trend mitzumachen.

Aber der IPod ist ein MP3-Player. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Bei genauerer Betrachtung ist er aber vielleicht doch eher weniger MP3-Player als andere Geräte, da er zum Bespielen eine ganz spezielle Software (iTunes) benötigt, die nicht nur völlig sinnlos ist, sondern den Kunden zusätzlich mit DRM und ähnlichem Quark gängelt.

Jeden anderen MP3-Player schließe ich per USB an, und schiebe auf den Wechseldatenträger einfach die Musik drauf, die ich hören will. Fertig.
So ganz ohne dämliche Zusatzsoftware. Das geht tatsächlich, auch wenn es IPod-Nutzer vermutlich nicht verstehen können.

Die Wiedergabequalität des IPod ist auch nicht unbedingt so überragend, dass sie einen gewissen Aufpreis rechtfertigen würde und die immer wieder auftretenden Akku-Probleme rechtfertigen den hohen Preis auch nicht.

Über Design oder nicht Design kann man streiten - das ist gar nicht das Thema. Aber technisch ist der IPod einfach nur einer von vielen MP3-Playern und den Hype nicht wert, der um ihn gemacht wird.

Vom IPod-Mini und vom IPod-Shuffle will ich gar nicht erst reden. Deren "überragenden" Funktionsumfang kannste bei anderen Herstellern schon für 20€ bekommen.
 

Joshua

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.365
Klar geht es auch ohne iTunes, aber sehen wir der Wahrheit ins Auge: ich benötige in jedem Fall eine Software, mit der ich zumindest die Tags bearbeiten kann.

Gerade organisierte Tags sind wichtig, um auf dem Player hinterher auch das gewünschte Lied zu finden bzw. vernünftige Filtermöglichkeiten zu haben. iTunes kann das eben sehr gut, und wenn sowieso schon Zusatzsoftware brauche, stört mich iTunes auch nicht. Klar, das geht auch im Windows-Explorer dauert nur 25x so lange.
 

WhiteShark

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.910
@14:
ich hätte ja nix gegen wenn man itunes nutzen könnte. für den ein oder anderen (wie dich) mag es ja ganz sinnvoll sein, für viele aber nicht.
ich möchte eben auch gerne zu freunden gehen und da musik draufladen, aber das geht ja beim ipod nicht.

und dann verkaufen die ein fehlendes display noch als feature und viele fallen drauf rein. rofl.


ich verstehe nicht wieso viele einen ipod kaufen, wenns bessere player (die ohne software auskommen) für weniger geld erhält sind.
 

Atrejo

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
25
Also ich schlage jetzt mal allen konsequent argumentierenden Anti-ipodern vor, einmal ein solches Gerät über mehrere Tage hinweg zu testen. Haut euch itunes auf den Rechner, synchronisiert mit eurem ipod, hört Musik und dann meldet euch nochmal bitte.
Ihr werdet sehr bald verstehen warum manche Dinge einfach geiler sind als andere.
Und seid doch einfach ruhig wenn ihr keine Ahnung habt.

Ich verstehe einfach auch beim besten Willen nicht warum sich immer wieder irgendwelche Ahnungslosen ins Höschen machen wenn es um Software geht die installiert werden muss. Hallo - wir reden von Computern - die funktionieren mit Software. Ja - ihr habt alle schlechte Erfahrungen gemacht mit Microsoft etc. Aber wenn eine Software gut ist, funktionell und dir das Leben um so einiges leichter macht - WO BITTE IST DANN DAS PROBLEM ? Ich könnte auch im Explorer meine Lieder hin und herschieben - aber warum bitte ? Ist doch viel zu kompliziert und zeitaufwendig.
 
Zuletzt bearbeitet:

MR.FReeZe

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.700
Na ja,also das man die Musik nicht auch einfach so drauf kopieren kann nervt mich auch etwas, aber das ist auch so das einzige. Auch wenn iTunes ne schöne sache ist , ist diese Einschränkung doch etwas hinderlich. Die iPod Shuffels sind sowieso der größte Quatsch und die Minis im Vergleich zu den großen iPods und der Konkurrenz zu teuer.
Aber was ansonsten die Bedienung und Qualität betrifft hab ich nix zu meckern und um aus meiner Musiksammlung das passende rauszufiltern ist iTunes genial.
Ich bereue keinen Cent.
 

WhiteShark

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.910
Zitat von Atrejo:
Also ich schlage jetzt mal allen konsequent argumentierenden Anti-ipodern vor, einmal ein solches Gerät über mehrere Tage hinweg zu testen. Haut euch itunes auf den Rechner, synchronisiert mit eurem ipod, hört Musik und dann meldet euch nochmal bitte.
Ihr werdet sehr bald verstehen warum manche Dinge einfach geiler sind als andere.
Und seid doch einfach ruhig wenn ihr keine Ahnung habt.
so gut von der quali ist der ipod auch nicht. da gibt es bessere und billiger.
und ich habe schon mehrere gehört. einzigst die bedienung ist ganz gut gelungen und das design ist geschmackssache (ich finds z.B. häßlich)

und behaupte nicht das andere keine ahnung haben, nur weil du ne andere meinung hast. lerne mal dich besser und freundlicher auszudrücken.

Ich verstehe einfach auch beim besten Willen nicht warum sich immer wieder irgendwelche Ahnungslosen ins Höschen machen wenn es um Software geht die installiert werden muss. Hallo - wir reden von Computern - die funktionieren mit Software. Ja - ihr habt alle schlechte Erfahrungen gemacht mit Microsoft etc. Aber wenn eine Software gut ist, funktionell und dir das Leben um so einiges leichter macht - WO BITTE IST DANN DAS PROBLEM ? Ich könnte auch im Explorer meine Lieder hin und herschieben - aber warum bitte ? Ist doch viel zu kompliziert und zeitaufwendig.

ich bin nicht ahnungslos. es geht darum das man mal eben zu nem freund will, sich musik kopieren will und das nicht kann, da dieser kein itunes hat.
und diese einschränkung muss ja nicht sein.
und kompliziert ist es über explorer wirklich nicht. rechtsklick/senden an, fertig.

ich möchte nicht auf ne software angewiesen sein und immer ne cd mitschleppen wenn ich zu freunden gehe.
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Zitat von WhiteShark:
ich möchte nicht auf ne software angewiesen sein und immer ne cd mitschleppen wenn ich zu freunden gehe.


Davon mal abgesehen, würde ich dich zum Teufel jagen, wenn du meinen PC mit iTunes zumüllen würdest, nur weil du mal ein oder zwei Musikstücke auf deinen iPod haben möchtest. ;)
Ich hab schon genug sinnlose, proprietäre Software drauf, weil der eine oder andere Hersteller der Meinung ist, unbedingt seine eigenen Brötchen backen zu müssen.

Es geht nicht um die Qualität von iTunes - die Software mag ja gut sein, stellt ja auch keiner in Frage. Es geht darum, dass Apple immer und überall eine Extrawurst gebraten haben will und sich so partout nicht an irgendwelche Standards hält. Man will halt anders sein.
Na soll' n se doch meinetwegen auch - aber dann sei bitte auch die Kritik erlaubt, dass man sich bei Apples Firmenpolitik als Kunde dann doch etwas bevormundet fühlt und deshalb deren Produkte kategorisch ablehnt.
Bei einem direkten und objektiven Vergleich mit anderen MP3-Playern steht der iPod nämlich gar nicht so blendend da, wie es viele Medien gerne publizieren. Schon alleine der verhältnismäßig hohe Preis katapultiert ihn in eine Liga von portablen Mediaplayern, in der der iPod schon alleine aus Qualitätssicht nichts mehr zu melden hat. Was man für den Preis bei anderen Herstellern darüber hinaus noch an Features geboten bekommt, sucht man bei Apple vergeblich.
Foto- und Videowiedergabe bis hin zu MPEG4, mit TV-Out, grafisch vergleichsweise anspruchsvolle Spiele, die Wiedergabe unterschiedlichster Audio-Formate und gute Echtfarb-Displays sind in der Preislage mitlerweile Klassenstandard. Nicht nötig zu erwähnen, dass viele andere Player mit einer standardgemäßen Mini-USB Buchse angeschlossen werden und nicht über ein extra teuer angefertigtes Spezialkabel.

Ich will keinem hier seinen teuer erworbenen iPod madig machen, aber mit gesundem Menschenverstand ist der Erwerb eines iPods nun wirklich nicht zu erklären.

Um es nochmal zu erwähnen.
Meine Frau hatte sich vor einem Jahr dazu entschlossen einen hochpreisigen MP3-Player zu erwerben.
Zur Wahl standen letztlich der iPod mit 20GByte und der Archos Gmini 400, ebenfalls mit 20GByte. In Punkto Musikqualität waren beide Geräte nahezu identisch. Der Archos war jedoch trotz des riesigen Feature-Vorteils (Videowiedergabe, Bildwiedergabe, deutlich mehr Audioformate, Farbdisplay, TV-Out, USB, keine Software nötig, CF-Card Slot, etc...) nochmal einige entscheidende Euro günstiger - iPod: 329€; Archos: 300€ und damit einfach mal technisch die deutlich bessere Wahl.

Ich kaufe ja auch keinen Kassettenrekorder mehr, nur weil er irgendwie besonders schick aussieht. :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:
Top