i3 8100 + MSI Z370M Mortar, kein GOP Treiber? UEFI-Modus nur eingeschränkt möglich

rumpel01

Fleet Admiral
Registriert
März 2006
Beiträge
26.613
Hallo zusammen! :)

Ich habe hier einen für einfache und mittlere Officeaufgaben zusammengeschusterten Rechner, dessen Kern aus dem i3 8100, dem MSI Z370M Mortar (wegen µatx und Displayport ;), neuestes Bios ist installiert), 16GB G.Skill GBNT 2400 und einer Intel 6000p Pro 256GB (nvme) besteht.

Alles funktioniert soweit wunderbar, allerdings wurmt mich eine Kleinigkeit:

Deaktiviere ich im UEFI sämtliche Legacyfunktionen bzw. stelle auf den "Windows 10"-Modus, aktiviere Secure Boot, dann erhalte ich beim Neustart über den an die HD 630 angeschlossenen Monitor (über HDMI) kein Bild. Der Witz ist: die Kiste bootet ganz normal durch, was sich leicht erkennen lässt. Der über USB angeschlossene Scanner initialisiert sich, die HDD-Leuchte signalisiert Betrieb. Die Windows 10-Installation funktioniert über UEFI. Dieses Verhalten zeigt sich auch ganz unabhängig davon, ob die SSD angeschlossen ist oder nicht.

Ein Bild erhalte ich erneut, wenn ich per CMOS Clear den UEFI- und Legacy-Betrieb wiederherstelle. Nachdem ich darüber gegrübelt hatte, woran das liegen konnte (RAM wurde ausgeschlossen, der funktioniert auch im XMP-Modus völlig stabil), ist mir aufgefallen, dass im "GOP Configuration Menu" die IGP, also die HD 630 mit "unknown driver" gekennzeichnet ist. :confused_alt: Daraus folgt, dass der UEFI-Modus der Grafik nicht vollständig (?) funktioniert. Dies dürfte auch erklären, weshalb der TFT schwarz bleibt...

Jetzt kann mir keiner erzählen, dass Intel keinen GOP-Treiber für Coffee Lake-CPUs vorgesehen haben kann (:D), daher meine Frage(n): Übersehe ich etwas? Eine wichige Einstellung? Brett vorm Kopf? :D Hat jemand ein ähnliches Problem? Könnte das Boardspezifisch sein?

Ich danke Euch für jede Anregung. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Das hat nix mit Treiber zutun. GOP ist Sache des (Video) BIOS. Wende dich also an MSI.

Verändern dieser BIOS Einstellungen nach dem Windows nicht damit installiert wurde, kann auch Teil deines Problems sein.
 
Der zweite Punkt scheint mir nicht zuzutreffen. Wie gesagt: dieses Verhalten tritt auch auf, wenn die SSD nicht montiert ist. Dann startet die Kiste, aber man sieht eben nix.

https://www.intel.de/content/www/de...edded-graphics-drivers/faq-bios-firmware.html

Is video BIOS (VBIOS) the same as the graphics output protocol (GOP) driver?

No. The GOP driver is a replacement for legacy video BIOS and enables the use of UEFI pre-boot firmware without CSM. The GOP driver can be 32-bit, 64-bit, or IA-64 with no binary compatibility. UEFI pre-boot firmware architecture (32-/64-bit) must match the GOP driver architecture (32-/64-bit). The Intel Embedded Graphics Drivers' GOP driver can either be fast boot (speed optimized and platform specific) or generic (platform agnostic for selective platforms).

Es handelt sich durchaus um einen "Treiber", zumindest nennt ihn Intel so (und das UEFI des Boards eben auch). Die Frage ist eben, ob ich eine wichtige Einstellung im UEFI übersehe oder ob es sich um einen Fehler handelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben