News In Win 8.O.S.S.: Großes Würfelgehäuse für mATX-Hardware

BridaX

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.269
#2
Heisst es nun 8.O.O.S. oder 8.O.S.S. Mal heisst es so mal wieder so ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.003
#3
Naja. 8.O.S.S ergibt ja eher einen Sinn. 8 würde dann B darstellen und somit würde es B.O.S.S, also BOSS heissen. Why not.

Ich finds irgendwie komisch. Es hat Blenden, aber nichts wo man irgendwelche Geräte wie Laufwerke oder sonst was anschrauben kann...
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.677
#5
Cool, nur schade, dass dieses Gehäuse mit einem Würfel soviel zutun hat, wie eine Pyramide mit einem Fussball.

Ein Würfel hat (kongruente) Quadrate als Seitenflächen, soviel dazu....

Finde das Case dennoch sehr viel schöner als die meisten bisherigen sogenannten "Cubes". Mein NZXT Rogue könnte mal einen Nachfolger vertragen - nur der Preis ist für 1 Blech mehr im Innenraum und der Rollenoption schon etwas krass im Vergleich imo. Für das Geld kann man sich das ja fast nach seinen Wünschen bauen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

BridaX

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.269
#6
Ich finds irgendwie komisch. Es hat Blenden, aber nichts wo man irgendwelche Geräte wie Laufwerke oder sonst was anschrauben kann...
->

Entsprechende Slotblenden sind zwar durchgängig auf Höhe des gesamten Front vorhanden, werden aber durch die Anzahl der zur Installation von Laufwerken beigelegten Halteschienen limitiert.
(der Front)

Im Bild ist halt nen dicker Radi an der Decke, der alles blockiert.

Hab auch mal gegoogelt. "Boss" wäre natürlich richtig ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2013
Beiträge
669
#7
Das teilt ähnelt meinem Core X2 von Thermaltake sehr, nur mehr Alu.. zudem ist das Thermaltake günstiger
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.574
#8
Groß und hässlich
Kann man sich auch direkt nen ATX Gehäuse hinstellen.
 

deo

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.832
#9
Es kann zwar Rollen haben, aber ein fernsteuerbarer Eigenantrieb wäre eine Innovation.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.640
#10
Sie scheinen ja ein paar Ideen von CaseLabs "übernommen" zu haben (zumindest mal die Preisklasse), allerdings fehlen doch einige Details. Zumal ich die vollmodulare Bauweise wie bei CL stark bezweifle.
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
166
#12
InWin macht immer so viele Löcher in ihre Gehäuse, aber keine Staubfilter davor...
 
J

jtsn

Gast
#13
Nicht schlecht, aber anderswo bekommt man für fast 400 € schon Gehäuse mit komplettem funktionsfähigen Innenleben. ;)
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
210
#14
Für den Preis würd ich mir eher ein Caselabs gehäuse holen als das hier. Schade dass der Preis so hoch ist.
 
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
135
#16
Hmm, ehrlich gesagt nichts besonderes. Das Design ist nicht wirklich ansprechend (das ist aber subjektiv) der Preis macht aber alles zunichte. Kann mir nicht wirklich vorstellen das das Case viele Anhänger finden wird.
 
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
171
#17
Naaaa, da war wohl wer sehr angetan von den Gehäuse einer hier bereits mehrfach genannten Amerikanischen Gehäuseschmiede...

Bei dem Preis würde ich dann aber wesentlich lieber zum Orginal greifen..
 

LeXeL

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.530
#18

Handysurfer

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.128
#19
Bei dem Namen habe ich ein minimalistisches Gehäuse im Design des Windows 8 Logos erwartet, das wäre mal interessant. Leider ist es einfach nur ein weiteres Würfel-Gehäuse ohne richtige Besonderheiten. Ja nicht mal wir ein Würfel sieht es aus... eher eine dicke Schachtel.
 

oemmes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
6.095
#20
Und was bitte ist an dem Karton 380 Euro wert?
 
Top