News Infineon reagiert auf schwächelnde Bilanzen

kingpin

Newbie
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
4
Ne ist klar !
Infineon ist doch mittlerweile nicht mehr als ein dritt oder viertklassiger Hersteller.
Immer häufiger treten Probleme mit diesen Speichern auf. Außerdem bekommt man für das gleiche Geld bessere Speicher mit schnelleren CL Zeiten. Mich wundert ein Rückgang der Verkaufszahlen nicht. Jahrelang habe ich selber Infineonspeicher genutzt jetzt halt lieber Kingston oder gleich "OEM" Speicher . Der steht dem Infineon mittlerweile in nichts mehr nach. Und das Infineon mal wieder nach "Unten" spart , also wieder den kleinen Mann bluten läßt ist mal wieder tüpisch. Bluten müßten die hohen Herren , die bekommen nämlich immer noch dicke Gehälter fürs immer schlechtere Managment
 

Der Tropfen

Newbie
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
2
ja genau, dem kann ich nur beipflichten , da mein Infeneonspeicher sich kaum übertakten lässt !
 

wowan10

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
263
hab das gleiche prob, der macht ja nichtmal 2mhz mehr mit, ich persönlich würde niewieder infineon ram kaufen, schätze es geht sehr vielen genauso.
 

StarTrokus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
429
Den Infineon Arbeitsspeicher brauch man auch nicht künstlich schlecht reden. Ich hatte bis vor einem halben Jahr auch 2 x 512 MB PC3200 Speicher von denen.

Und den konnte man auch schon halbwegs takten --> bis ca. 220 Mhz im DualChannel Modus. Hab ich nur verkauft, da ich über FSB mehr übertakten muss, jetzt habe ich A-Data DDR 500 ;-)

Jedenfalls, worauf ich hinaus will, dass Infineon als dritt- oder viertklassiger Hersteller bezeichnet werden kann, halte ich für sehr stark übertrieben.

Die Qualität von den Dingern ist immer noch gut. Und nicht schlecht! Vielleicht nicht um super Overclocking zu betreiben.

Aber bevor ich OEM 0/8 15 Arbeitsspeicher den Infineon Riegeln vorziehen würde, müsste schon die Welt unter gehen. Ok.Ok, jedem das seine und mir das meine :-)
 
Top