News Inno3D bringt GeForce 6200 für AGP

Christoph

Lustsklave der Frauen
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
Die auf der Architektur des NV40 basierende GeForce 6-Serie entwickelte sich im vergangenen Jahr zu einem echten Verkaufsschlager für nVidia. Doch im untersten Preissegment konnte man bis jetzt kaum mit dem Konkurrenten ATi mithalten. Mit einer Adaption der GeForce 6200 für den AGP-Bus soll sich dies aber nun ändern.

Zur News: Inno3D bringt GeForce 6200 für AGP
 

blubberbrause

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
2.036
Wenn die Bildqualität stimmt, dann ist sie sicherlich ein Kandidat für Office PCs.
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.948
Frage mich langsam für was nVidia so ein Model rausbringt.
Man bedenkt dass die GeForceFX 5200/5600 auch nicht viel lahmer oder gar schneller ist als ein GF6 6200.
Aber immerhin Passiv gekühlt.
 

Faint

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.520
die karte ist schneller als eine 5200

ist aber auch nicht schwer
 

herculesgott

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
769
so schlecht ist sie ja nicht, denn die Karte ist in etwa gleich schnell wie eine 9600er.
Im Low Cost Bereich hat nVidia eine sehr gute Low Cost Karte vorgestellt, die GeForce 6200. Sie bringt in etwa die Leistung der letzten Generation der Mainstream Karten (ala 9600 XT, 5700 Ultra).
noch dazu wird sie passiv-gekühlt und bietet SM3.0(obwohl bei so einer Karte ists eigentlich sinnlos)

nur billiger müsste sie werden
 

Tea&Fruit

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
589
Das bezweifel ich aber ganz stark, dass diese Karte mit einer 9600XT mithalten kann. Allein schon die technischen Daten im Vergleich sprechen eine ganz andere Sprache.

Gerade die 150 bis 200 Mhz mehr Chiptakt bei der 9600XT machen das mehr als unmöglich, um gar nicht erst von der doppelten Speicherbandbreite durch 128 Bit zu reden. Vielleicht kann die 6200 in ein paar Nvidia-optimierten Spielen gleichziehen, aber in 95% der Fälle dürfte diese Karte deutlich langsamer sein.

Und das auch Shader-Model 3.0 nichts bringt, wenn keine Leistung vorhanden ist, darüber muss man nicht diskutieren.
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Braucht die auch noch einen extra Stromanschluß?
Om man das wäre mehr als peinlich wenn selbst die langsamste Karte der 6er Generation eine Extra-Stromversorgung hat. Mal abgesehen davon das die 6800 Ultra gleich zwei davon hat :freak:

Die 9600XT kommt da mit 256MB 600 Mhz DDR 128 Bit Speicher und 500 Mhz Coretakt locker ohne extra Stromversorgung aus!
 

herculesgott

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
769
okay, habs überlesen dass die hier nur 64Bit hat!
aber die getestete 6200 hatte diese Daten:

GeForce 6200

300 MHz ( Pixelpipelines 4)
550 MHz (Speicherbandbreite 128Bit)

deshalb war die auch besser als eine 9600er
 

Tea&Fruit

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
589
@ Faint

Ist klar, Tacktraten... :lol:

Der Chip der 6200 ist so viel moderner eigentlich nicht. Und es gibt gewaltige Unterschiede, die du hier einfach aussen vor lässt. Eine normale 9600 hat nur 325 MHz Chip- und 400 Mhz Speichertakt, da mag das auch sicherlich so sein. Ich habe aber von der 9600XT gesprochen, mit 500 Mhz Chiptakt und je nach Modell zwischen 600 und 680 Mhz Speichertakt. Und gegen diese Karte hat die 6200 nicht die geringste Chance.

Rein rechnerisch:
GeForce 6200: 300-350 Mhz Coretakt bei 4 Pipes = 1200-1400 Mpix/s
Radeon 9600XT: 500 Mhz Coretakt bei 4 Pipes = 2000 Mpix/s

Du siehst, das Duell kann nur die Radeon für sich entscheiden!
 

GR4V3D1GG3R

Ensign
Dabei seit
März 2005
Beiträge
248
Dann schau dir mal die 6800 Ultra (400x16=6400)an und die X850XT(540x16=8640) und die X850XT ist bestimmt nicht
sooo viel schneller.
 
Top