Intel Atom D510 wird im passiv Betrieb heiß-kritisch?

A

asus1889

Gast
Hallo zusammen,

mein Intel Atom D510 in meinem Homeserver wird bei einer Belastung (Virenscan etc.) des Prozessors bis zu 64°C "heiß". Im Lüfterbetrieb (3 cm Lüfter) wurde die CPU nie so "heiß". Ich habe gelesen das die maximale Betriebstemperatur laut Intel 95 °C beträgt. Ist meine Temperatur auf Dauer (12 h Betrieb) schädlich für die CPU? Schaltet sich der Prozessor beim Erreichen der Kernschwelltemperatur (95 °C+) selber ab oder würde er in diesem Fall einfach abrauchen, wie bei früheren CPU's frühe Athlon XP's etc.?

Gruß

Asus1889
 
64°C soll viel sein?? :lol: :lol:

Atoms sind klassisch (bis auf einige Exoten glaube ich) bis (über) 100°C belastbar und schalten auch dann erst ab. ;)

Der Atom D510 im speziellen wird aufgrund seiner 2 Cores (jeweils 2 Threads) demensprechend wärmer als seine Kollegen und benötigt ggf. einen kleinen Windhauch, um auch das Gehirn des Besitzers kühl zu halten. :D

Letztlich sieht es aber bei ihm genauso aus, wie bei den anderen:
http://ark.intel.com/Product.aspx?id=43098

Hättest Du sicher auch gefunden, wenn Du ganz einfach mal "D510" in Deine Google Suchzeile eingegeben hättest. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben