Intel Atom N2850/N2800 vs AMD E-450 oder auf bessere CPUs warten?

ContractSlayer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
466
Guten Morgen zusammen,
habe vor mir ein neues Netbook anzulegen.
Zur Zeit besitze ich von ASUS ein Eee-Netbook mit einen AMD E-Series E-350 1,6Ghz, einer Readeon 6310 und 2GB DDR3Ram.
Mein Netbook läuft 24Std/7Tage, da ich es als privaten Server benutze.

Für die Medienwiedergabe von Filme in 1080p eignet sich der AMD CPU sehr gut und auch für Office Arbeiten oder Surfen im Web.
Jedoch merke ich oft, dass bei anderen Anwendungen wie das entpacken von Dateien oder das umwandeln von Film oder Bildmaterial der CPU von AMD oft zu 100% ausgelastet ist.
Auch bringen das ausführten von mehreren gleichzeitigen Anwendungen den CPU ziemlich in schwitzen.

Mich würde interessieren ob es mitterweile bedeutend schnellere Netbooks gibt.
Bisher habe ich nur Infos über den AMD-450 und den Intel Atom N2850/N2800 gefunden.
Lohnt es sich jedoch schon auf diese CPU umzusteigen oder sollte ich besser noch warten?
Wenn ich warten sollte, welche CPUs sollen dieses Jahr noch für Netbooks erscheinen?

Frohe Woche!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mc_Ferry

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.177
Verstädnissfrage zu deinem prob: ich nehme mal an du nimmst bewusst ein netbook (eigentlich ein subnotebook indeinem fall) weil du annimst das ein kleiner portabler rechner weniger strom verbraucht?
Das ist nicht komplett richtig, meistens sogar falsch weil netbooknetzteile nicht grade für ihre effizienz bekannt sind und jedes halbwegs vernünftige mini atx netzteil diese in punkto effizienz schlagen kann. Das gleiche gilt für netzteile für externe Festplatten.

back 2 Topic:
Der e450 ist nur unbedeutend schneller als der e-350. Die atom prozessoren sind imo nicht so dolle durch ihr in-order cpu-design.

Allgemein kann man aber auch sagen das entpacken und umwandeln von filmen jede cpu zu 100% auslastet. Man kann diese vorgänge halt nur mit einer potenteren cpu beschleunigen.
Darüber hinaus sind das ausführen von mehreren weniger rechenintensiven programmen ehr ramlastig und da sind 2gb ram ziemlich unterdimensioniert wenn du auf ein Windows betriebsystem setzt.

Die einzige cpu die für dich evtl in frage kommt ist wohl nen intel i3, wie er in vielen günstigen notebooks eingesetzt wird. Der ist deutlich flotter als der e-350 was die cpu an geht, von der grafikleitung besteht aber nen himmelweiter unterschied.
 

honky-tonk

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.671
würde auch sagen, wenns potabel sein soll nimm ein notebook für vll 100€ mehr und dafür nen i3.

wenns nicht unbedingt portabel sein muss würd ich mir nen kleinen server zusammenstellen mit der richtigen cpu kommste da auch auf netbook niveau bpsw gibt es im forum nen thread wo einer nen i3 auf 15Watt betreibt. mit so einer zusammenstellung kämst du deutlich günstiger und schneller
 

saugling

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
335
sorry, aber wer bitteschön nutzt denn ein netbook zum umwandeln von film- oder bildmaterial?
das wird nie viel freude machen - mir genügt hier gerade noch mein momentaner i7.

ggf. mit der anschaffung auf die neuen intel ivy bridge prozzis warten.
 
M

Mr.Kaijudo

Gast
Klare Antwort: Nein! Erst 2014 sind neue Netbookprozessoren mit mehr Leistung zu erwarten, ob die aber einen so großen Sprung machen wage ich doch stark zu bezweifeln.
 

redfng

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
110
Das umandeln von filmen kannst du alternativ von Software erledigen lassen, welche Ati Steam unterstützt.
Die GPU macht das ja bis zu 6mal schneller.
 

ContractSlayer

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
466
Erstmal vielen Dank für die nützlichen Antworten.

@ Mc_Ferry
ich nehme mal an du nimmst bewusst ein netbook (eigentlich ein subnotebook indeinem fall) weil du annimst das ein kleiner portabler rechner weniger strom verbrauch
Genau das habe ich bisher gedacht. Da lag ich wohl falsch.


@ Mc_Ferry
Die einzige cpu die für dich evtl in frage kommt ist wohl nen intel i3, wie er in vielen günstigen notebooks eingesetzt wird.
Lohnt es dich evtl. auf den Nachfolger Intel Ivy Bridge zu warten?
Laut Meldungen im Internet, soll dieser nicht nur einen schnelleren CPU sondern auch eine schnellere Grafikeinheit haben.

@ honky-tonk
wenns nicht unbedingt portabel sein muss würd ich mir nen kleinen server zusammenstellen mit der richtigen cpu kommste da auch auf netbook niveau bpsw gibt es im forum nen thread wo einer nen i3 auf 15Watt betreibt. mit so einer zusammenstellung kämst du deutlich günstiger und schneller
Portable sollte es schon sein, da ich jedes zweite Wochenende oder bei Feiertagen und Urlaub unterwegs bin und auf das Internet regelmäßig zugreifen muss.


@saugling
sorry, aber wer bitteschön nutzt denn ein netbook zum umwandeln von film- oder bildmaterial?
das wird nie viel freude machen - mir genügt hier gerade noch mein momentaner i7.
Besitze neben den Netbook noch einen Destop PC mit einen Intel Core2Quad CPU Q9650, 3,00 GHz, 4GB DDR2 RAM und einer GeForce GTX 560.
Jedoch ist dieser per HDMI 1.4 Kabel über einen 7.1 Surround Receiver an einen Samsung 42Zoll 3D LED TV angeschlossen.
Die Leitungsaufnahme des Destop PC ist einfach zu hoch, benutze diesen nur um hin und wieder zu zocken oder mir einen 3D Film anzuschauen.
Sollten die Netbooks/Subnotebook leistungsfähiger werden, würde ich diesen Destop PC abschaffen.
Mir wäre am lieben alles über nur einen Netbook/Subnotbook oder auch Notbook zu regeln. (im Internet Surfen, Filme umwandeln oder 3D Filme schauen). Jedoch ohne zu viel Strom zu benötigen, da der PC rund um die Uhr laufen sollte.

@ saugling
ggf. mit der anschaffung auf die neuen intel ivy bridge prozzis warten.
Darüber habe ich auch schon nachgedacht.
 
Top