News Intel Atom: Silvermont-Kerne schrumpfen um 64 Prozent zu Airmont

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.054

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.393
Vermutlich saugen die großen Cloud-Provider momentan alles an Ressourcen für die Xeon D-Produktion und die größeren HPC-Installationen (z.B. Trinity) die fetten Xeon Phi Knights Landings ab, weshalb für die "unprofitable" Atom Mobilsparte kein Platz mehr auf dem Fertigungsband mehr ist. :freak:
 

sunnyday

Lieutenant
Dabei seit
März 2015
Beiträge
873
Das lässt auf gutes hoffen. Leiser Desktop nebenbei.

Die verkleinerungen im Bild sind schon gewaltig, der Rest wird glaube ich im normalen Verfahren gefertigt.
Wenn dann noch weitere Optimierungen ala AMD kommen, mein lieber Scholli.
 

jownes

Ensign
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
183
mMn geht die optimierung leicht in die falsche richtung
die grafikleistung wurde massiv ausgebaut, obwohl viele diese nur äußerst selten benutzen (fast nur office und web, was anderes läuft auf den tablets sowieso nicht, evt mal ein 1440p video, aber dafür braucht nicht so viel power)
den atoms mangelt es doch am meisten an cpu und i/o leistung, da wurde leider nicht so viel gemacht
 

sunnyday

Lieutenant
Dabei seit
März 2015
Beiträge
873
ja das machen die alles noch :D für die mobilsparte ist das ganz gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.427
mMn geht die optimierung leicht in die falsche richtung
die grafikleistung wurde massiv ausgebaut, obwohl viele diese nur äußerst selten benutzen (fast nur office und web, was anderes läuft auf den tablets sowieso nicht, evt mal ein 1440p video, aber dafür braucht nicht so viel power)
den atoms mangelt es doch am meisten an cpu und i/o leistung, da wurde leider nicht so viel gemacht
Gerade im tablet-Bereich hat die GPU eine tragende Rolle, denn im Gegensatz zum (Office-)Desktop wirst Du dort idR hohe Auflösungen auf dem Display darstellen müssen, zudem ist die GPU bei der Videobeschleunigung gefordert (h.264/h.265) und der Kunde möchte das bei einem aktuellen Gerät ja auch gerne noch in 4k an ein externes panel senden.

Hinzu kommt dass Atom nicht mehr viel mit dem alten "Atom" zu tun hat wie er seinerzeit die netbooks verlangsamt hat. Die Erzeugnisse dessen was früher mal "Atom" hiess werden heute auch gerne mal in bestimmten Ausprägungen als Server-SoC oder auch als Desktop-SoC (gerade im Office-Bereich) eingesetzt.
Wenn Du Dir einen "Pentium" kaufst darfst Du erstmal nachschauen was da eigentlich unter der Haube steckt - das wird aus den Modellbezeichnungen nicht wirklich ersichtlich. Aber: für alles alltägliche haben die Atoms der Silvermont-Architektur wirklich genug CPU-Power.

http://en.wikipedia.org/wiki/Silvermont
 

Smartbomb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.898
Zitat von Loopman Beitrag anzeigen
Nö, bei den neuen Generationen mangelt es da auf jeden Fall nicht.
die silvermount kerne könnten doch manchmal etwas schneller sein, auch das i/o ist auch nicht so pralle
die neue generation ist ja fast nicht verändert (CPU Kerne), nur auf 12nm verkleinert, da wird sich fast nix in der performance tun

Ich denke da an Netbooks, speziell an meinen EEEPC 1000H mit der allerersten Atomkrücke und stromverschwendenden uralt Chipsatz.
So ein Teil (10") mit aktueller Atom Plattform, SSD oder großer 2,5" HDD wäre schon was feines.
Außer 720p mkvs braucht die Grafikeinheit ja nix abspielen, aber mehr CPU Leistung wäre da schon nett!

Also nicht immer nur die iGPU pimpen!
Aber ja, bei nem "Zocker"tablet mit 2560*1440 braucht man auch gpu...
 

Haldi

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.831
2Kerne Atoms ? Wer Braucht sowas? Ich mein... ich hab hier nen 3735F im einsatz... in nem 7" Tablet... der hat knapp genügend Leistung zum überleben, und das mit 4 Kernen. Ich fürchte mit 2 Kernen müsste man das als "unbequem zu bedienen" bezeichnen, so wie die alten Atoms früher.
Also sind die für Smartphones geplant oder wie?
Und wenn man bedenkt das die alten Silvermont zwischen 10 und 20$ gekostet haben dürften die hier auch nicht die Welt kosten.... im vergleich zu den 150-300$ für nen Core i ULV.
 

Striker1986

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
70
Was mich brennend interessiert:
Gibt es bei den neuen Boards dann SATA 3 und davon dann 4 Anschlüsse, oder bleibt es bei 2x SATA2 ohne Zusatzchip?
 

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.211
Und wenn man bedenkt das die alten Silvermont zwischen 10 und 20$ gekostet haben dürften die hier auch nicht die Welt kosten.... im vergleich zu den 150-300$ für nen Core i ULV.
Und wenn man bedenkt, wieviele Milliarden Intel mit seiner Mobilsparte Jahr für Jahr versenkt hat, dann wird klar, daß die 10$-20$ eher ein symbolischer als ein reeller Preis gewesen sind.
Zur Erinnerung: 2014 lag der Umsatz bei nur noch 0,2 Mrd.$, der operative Verlust bei 4,2 Mrd.$.
Und damit nochmals deutlich schlechter als die 3,1 Mrd.$ Verlust aus dem Jahr davor!
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
21.520
die silvermount kerne könnten doch manchmal etwas schneller sein, auch das i/o ist auch nicht so pralle
die neue generation ist ja fast nicht verändert (CPU Kerne), nur auf 12nm verkleinert, da wird sich fast nix in der performance tun
klar, schneller kanns immer sein - in Relation zur TDP passt die Leistung aber absolut. 14nm lässt auch gute Smartphone SOCs und schöne Multimedia KleinstPcs hoffen. Der Avoton auf 8x2,41 Ghz reißt auch keine Bäume aus... jeder i3 ULV ist gefühlt schneller da mehr Dampf auf einem Thread.
Ergänzung ()

Was mich brennend interessiert:
Gibt es bei den neuen Boards dann SATA 3 und davon dann 4 Anschlüsse, oder bleibt es bei 2x SATA2 ohne Zusatzchip?
wie auch schon bei Silvermont vermutlich nur für die Server Ableger, da dann aber auch 6 (ist ja heute schon so). Avoton zB.
 
Zuletzt bearbeitet:

the_nobs

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.997
mMn geht die optimierung leicht in die falsche richtung
die grafikleistung wurde massiv ausgebaut, obwohl viele diese nur äußerst selten benutzen (fast nur office und web, was anderes läuft auf den tablets sowieso nicht, evt mal ein 1440p video, aber dafür braucht nicht so viel power)
den atoms mangelt es doch am meisten an cpu und i/o leistung, da wurde leider nicht so viel gemacht
Ganz stimmt das nicht
du brauchst ordentlich Grafikleistung um eine Display mit bis zu 4k zu betreiben (egal ob jetzt 5",10" oder 32")
vor allem wollen die Leute am Tablett schön flutschende Animationen haben...
 

Matzegr

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.406
Basierend auf der Annahme, dass die Größenverhältnisse im Die-Shot einigermaßen passen, dann dürfte so ein Dual-Core+BIU+L2 knapp über 3mm² (64% kleiner als 8,4mm²) groß sein. Somit wäre der komplette Die ca. 68mm² groß und somit rund 33,3% kleiner als Bay Trail.
 

Sahit

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.017
Mehr Grafikpower kann nie schaden :D
Ich denke das man auf absehbare zeit immer mehr versuchen wird Kleinstrechner relativ Gaming tauglich zu machen. Man kann das ja schon an der GTX980M, die immerhin schneller als eine R9 280X ist, sehen so nah an einer Desktop Grafikkarte war glaube ich noch keine Mobile Graka. Man sieht ja heute schon das nicht jeder spieler extrem viel wert auf Grafik legt. Kuckt man sich nur mal die Spielerzahlen von WoT, LoL etc. an.
 

sunnyday

Lieutenant
Dabei seit
März 2015
Beiträge
873
Als normaler Desktop mit ein bisschen Internet sind die ja schon alle ganz gut zu gebrauchen, auch für Oldies könnte die Grafikpower ausreichen, wobei man bei Audio/Videokonvertierung und sonstigen simultanen Anwendungen (Kompilierung auf allen Kernen) nicht zuviel erwarten sollte.
 

Haldi

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.831
Und wenn man bedenkt, wieviele Milliarden Intel mit seiner Mobilsparte Jahr für Jahr versenkt hat, dann wird klar, daß die 10$-20$ eher ein symbolischer als ein reeller Preis gewesen sind.
Ich hab ja nicht behauptet das die Preise reel gewesen sind, sondern das die neuen Preise "ähnlich" werden.
Intel hat zwar nich nur ein Fuss sondern eher 1.5 oder 2 Füsse in der Türe, aber offen ist sie deswegen noch lange nicht. Jetzt von ihrere Strategie abzuweichen und wieder unbezahlbar teuer zu werden..... naja ich bin ja nicht im Aufsichtsrate von Intel, aber ich rechne nicht damit. Mindestens 1-2 Billig modelle wird es wieder geben.
 
Top