News Intel „Clover Trail+“ mit drei Atom-SoCs enthüllt

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.151

Starnose

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
486
Erinnere ich mich da richtig? Bei der Vorstellung des Medfield hieß es noch, zwei Kerne seien überflüssig. Ein potenter Kern reiche völlig aus, wenn Android nur anständig angepasst werde.

Mit welchem Marketing-Kniff wollen sie uns jetzt die Kehrtwende erklären? Hoffentlich nicht mit dem massiven Unterschied zwischen ICS und JB...
 

sacridex

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
574

Cr4y

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.127
vor allem der Energieverbrauch dürfte weiterhin interessant sein...
lest euch mal den Bericht von TomsHardare durch... da schneidet der ARM gar nicht so gut ab.

http://www.tomshardware.de/atom-z2760-leistungsaufnahme-arm-vergleich,testberichte-241187.html
Leistung koscht halt ;)
Ich würde mal sagen WinRT taugt einfach nichts, deswegen der hohe Stromverbrauch. ;)
Das Razr I hat gezeigt, dass sich die Atoms eigentlich recht gut schlagen was Leistung/Watt angeht. Würde das nicht auf RT schieben...
 

Sontin

Banned
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.276
Und das Razr I hat ein OLED Display mit nichtmal 720p. Logisch, dass das Gerät dann länge läuft...

Vergleicht man die Tegra 4 Ergebnisse mit denen von Clover Trail+, hat noch einiges zu tun. Tegra 4 ist fast doppelt so schnell von der CPU-Seite.
 

MRM

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.281
Erinnere ich mich da richtig? Bei der Vorstellung des Medfield hieß es noch, zwei Kerne seien überflüssig. Ein potenter Kern reiche völlig aus, wenn Android nur anständig angepasst werde. ...
Damals wollten sie halt den Einkerner an den Mann bringen, logisch das sie da gesagt haben ein Kern reicht. Marketing halt, darf man nicht auf die Goldwaage legen. ;)
 

rony12

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.220
öhm - ja... auf dem Razer I läuft android. Aber es ist dennoch ein Atom eingebaut...

Windows RT ist um einiges komplexer als Android (vom Umfang her), aber ich denke nicht, dass es mehr Strom verbauchen sollte.

Ich glaube auch, dass beim Atom die Leistung/Watt besser ist, als beim ARM.
ARM Chips sind einfach unglaublich langsam und für AMD und Intel ist es einfach ein schweres geworden, die komplexen Chips soweit herabzusetzten, dass sie dennoch auf den Stromverbrauch eines ARM kommen.
Auf dem PC/Laptop gibt es nunmal ganz andere gegebenheiten.

Interessant wäre es, wenn man Intel Hasswell Architektur auf 1-3 Watt herabsenken würde, welche leistung dann da wäre ^^
 

maxik

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.295
In einem Mobiltelefon waynt es doch hart ob DDR2 oder 3, gleich wie am PC - AMD APU mal ausgeschlossen wegen der höheren Frequenzen...
 

Headcool

Ensign
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
200
Und das Razr I hat ein OLED Display mit nichtmal 720p. Logisch, dass das Gerät dann länge läuft...

Vergleicht man die Tegra 4 Ergebnisse mit denen von Clover Trail+, hat noch einiges zu tun. Tegra 4 ist fast doppelt so schnell von der CPU-Seite.
Tegra 4 wird es aber erst im 3. QUartal geben. Sie konkurrieren daher gegen Baytrail. Und Baytrail kommt mit Quadcores(da hast du deine Leistungsverdoppelung) und neuer Out-Of-Order Architektur daher, welche die Performance um ~30% erhöhen wird. Dank 22nm Technik wesentlich stromsparender als 4 stromfressende A15-Kerne.

Noch dazu handelt sich bei den aktuellen Tegra4-Benchmarks um Tablet-Benchmarks.
Das Tegra4-Tablet erreicht 36k im Antutu-Benchmark, das Lenovo K900 erreicht ~27k. Ein Quadcore-Tablet mit 33% mehr Performance als ein Dual-Core-Smartphone. Also ich kann nicht sagen, dass mich Tegra 4 vom Hocker reißt.
 

scf-since1904

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
382
Ich denke auch nicht dass der tegra 4 viel reisen wird.. Der wird ( glaube ich) genau so abstinken wie der t3 gegen die s4 ( pro)

& dass sich Intel im Smartphone Segment noch richtig einlebt mag ich auch nicht so recht dran glauben...
Naja letztendlich kommt es eh anders als man denkt ;)
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.426
Interessant wäre es, wenn man Intel Hasswell Architektur auf 1-3 Watt herabsenken würde, welche leistung dann da wäre ^^
Vermutlich bleibt da nicht viel übrig. Haswell (oder alles andere im High-Performance x86-Bereich) ist nicht wirklich geeignet, um auf Designs unter 5 Watt TDP zu skalieren.

Dafür ist der "Un-Core"-Bereich einfach viel zu fett geraten. Da müsste man das Ding schon auf einen Kern und 600 - 800 Mhz mit minimalster V-Core runterskalieren, damit man in die Region von vielleicht 3 Watt kommt. Sofern nicht gerade AVX und AVX2 Befehle ausgeführt werden, wird so ein Haswell-Design in dieser Konstellation keine Chance haben.

Zur News:

Soooo schade, dass das Lenovo K900 nicht in Deutschland verfügbar sein wird. Wäre sonst ernsthaft in die Auswahl gekommen.
 

Sontin

Banned
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.276
Tegra 4 wird es aber erst im 3. Quartal geben. Sie konkurrieren daher gegen Baytrail. Und Baytrail kommt mit Quadcores(da hast du deine Leistungsverdoppelung) und neuer Out-Of-Order Architektur daher, welche die Performance um ~30% erhöhen wird. Dank 22nm Technik wesentlich stromsparender als 4 stromfressende A15-Kerne.
2014. Ein halbes Jahr nach Tegra 4 und Co.
"Stromsparender"? Intel braucht den Fertigungsvorteil um überhaupt auf dem selben Niveau zu sein. Abgesehen davon ist TSMC's 28nm Prozess ziemlich gut.

Noch dazu handelt sich bei den aktuellen Tegra4-Benchmarks um Tablet-Benchmarks.
Das Tegra4-Tablet erreicht 36k im Antutu-Benchmark, das Lenovo K900 erreicht ~27k. Ein Quadcore-Tablet mit 33% mehr Performance als ein Dual-Core-Smartphone. Also ich kann nicht sagen, dass mich Tegra 4 vom Hocker reißt.
Es sind 25k in Antutu. Wobei Tegra 4 hier mit seinen 36k gegen das Vsync-Limit läuft. Und da Antutu die GPU-Leistung stärker gewichtet hat in einen der letzten Updates, sieht man nicht das volle Potential.
In Sunspider sind es 495ms gegen 920ms und im Quadrant Pro sind es 16449 gegen 5248.
 

YforU

Captain
Dabei seit
März 2001
Beiträge
3.243
"Stromsparender"? Intel braucht den Fertigungsvorteil um überhaupt auf dem selben Niveau zu sein. Abgesehen davon ist TSMC's 28nm Prozess ziemlich gut.
Der Atom Z2760 (32nm) liegt sowohl was (CPU) Performance als auch Effizienz angeht knapp auf Augenhöhe mit einem Snapdragon S4 (APQ8060A, 28nm). Bezogen auf das Power Budget in der Kategorie Smartphone bis Tablet ist letzterer bis heute der Maßstab.

Die Realität ist das in absehbarer Zukunft abseits von Intel niemand A15+ (Quad) Performance ohne massive Einschränkungen in Smartphones liefern kann. Alle anderen müssen noch vergleichsweise lange mit 28nm auskommen und das ist für SoCs mit vier A15 Kernen bezogen auf dieses Segment nicht optimal.

ARM macht sich mit A15 wenig Freunde denn fein raus sind nur die beiden (aktiven) ISA Lizenznehmer welche eigene Designs am Markt haben. Bezogen auf 28nm liegt der Sweet-Spot für Smartphones unterhalb von A15. Aus dem Grund steht Qualcomm ein absolutes Rekordjahr ins Haus denn ernsthafte Konkurrenz gibt es zu deren Designs nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Headcool

Ensign
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
200
2014. Ein halbes Jahr nach Tegra 4 und Co.
"Stromsparender"? Intel braucht den Fertigungsvorteil um überhaupt auf dem selben Niveau zu sein. Abgesehen davon ist TSMC's 28nm Prozess ziemlich gut.
Tegra 4 erscheint Anfang Quartal 3.
Baytrail erscheint so, dass es es noch zu Weihnachten Geräte dafür geben wird. Da die Hersteller auch Zeit brauchen um ihre Geräte zu vollenden kann man das Release von Baytrail auf Ende Quartal 3 abschätzen.
Intel ist sogar mit 32nm auf selben Niveau wie die 28nm Konkurrenz.

Es sind 25k in Antutu. Wobei Tegra 4 hier mit seinen 36k gegen das Vsync-Limit läuft. Und da Antutu die GPU-Leistung stärker gewichtet hat in einen der letzten Updates, sieht man nicht das volle Potential.
In Sunspider sind es 495ms gegen 920ms und im Quadrant Pro sind es 16449 gegen 5248.
Es sin 27k. Und die Werte von Quadrant Pro und Sunspider sind für den Z2580 noch gar nicht bekannt.
 

Jethro

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.841
Interessant wird es wo Intel in 5 Jahren stehen wird, die aktuellen Chips sind ja erstmal nur der Einstieg und schon recht gut gelungen.
Am Ende gehts ARM wie AMD und man rennt Intel nur noch hinterher weil man gegen deren Entwicklungs- und Fertigungskapazitäten nicht ankommt.
Die Geschichte der Intel Smartphone CPUs wird interessant.
 
Top