News Intel Coffee Lake: Zusätzliche Assembly/Test Site für mehr Prozessoren

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.331
#1
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.220
#2
So versuchen sie es darzustellen, aber das Problem ist doch nicht die Nachfrage, sondern der viel zu früh erfolgte Paperlaunch.

Bisher hat Intel auch immer eine vernünftige Menge hinbekommen.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
213
#3
Die aktuelle Situation macht echt kein' Spaß. Mehrere Händler (Alternate, Amazon, Mindfactory) sagten mir bereits vor Wochen Lieferzeiträume Mitte Dezember voraus...
Im Endeffekt habe ich die Bestellungen nach einigen Tagen (bei Amazon nach zwei Wochen!) storniert und warte nun auf Z390 samt nächster Generation.
8700k jetzt zu normalen Preisen? -> ja bitte!
8700k erst in einigen Wochen? -> nicht mit mir!
 

Ctrl

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.884
#4
Ich hab meinen i7 8700k bestellt und zwei Tage später war er da (caseking) ab und zu sind wenige cpus auf lager.
 

byronic

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
115
#5
Ich will zwar hier keine Werbung machen, aber ich habe meinen 8700k inkl Asus ROG Board z370 inkl. AIO Wasserkühlung bei CSL für 629€ gekriegt. War auch direkt da, und bin bis jetzt total zufrieden.

Manche hier behaupten, der Laden würde einen abzocken, doch wenn ich die Preise von den Komponenten zusammenzähle, komm ich auch auf 610-630€. Als AIO Kühler, war der Coolermaster 120 lite bei.
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
715
#6
Intel hat auch einfach definitiv viel zu wenig Ware. Wenn man 1000 bestellt und man sich glücklich schätzen kann, dass mal wieder 10-20 reintröpfeln, ist es doch echt einfach ein Witz und kann nicht als Release gelten...
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
2.378
#7
...für die aktuell massiv nachgefragten neuen Prozessoren aus der Serie Coffee Lake in Betrieb genommen...
Ist das ein Fakt oder eine Vermutung bzw. Schlussfolgerung? Ich glaube nämlich auch eher daran, dass nicht die Nachfrage massiv ist sondern einfach das Angebot massiv zu gering ist.

Wer soll denn für 150€ aufwärts noch einen Kaby Lake kaufen angesichts der Coffee Lake Serie (wenn man unbedingt Intel haben möchte)?
Das Hauptargument der Intel CPUs ist ja die GAME-Performance. Da ist selbst der i5-8400 schneller als der i7-7700k.

Entsprechend würde ich behaupten, die Nachfrage nach Intel CPUs ist genauso wie früher, nur dass absolut NIEMAND mehr Kaby Lake kaufen möchte (weil sinnlos) und sich die gesamte Nachfrage auf Coffee Lake verlagert. Allerdings ist das Angebot = 0... Bis auf ein paar Glückliche.

Da hat Intel wohl aufgrund des Drucks zu voreilig auf die starken AMD Ryzen Prozessoren reagiert und nun... kann nichts bedient werden. Quasi Launch aus Pappe, sind ja fast schon 1,5 Monate rum. Und alle regen sich über AMDs VEGA auf...
 
Zuletzt bearbeitet:

Hejo

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
678
#8
Intel hat doch erreicht was sie wollten, Kunden die sich sonst ggf. nen 1600 oder 1700x gekauft hätten warten jetzt auf Coffee ^^.
 

Jethro

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.680
#10
Bei AMD hieß es noch man hätte den Ryzen Launch versaut weil nur wenige Boards verfügbar waren.
AMD konnte wenigstens CPUs liefern und die Boards waren auch nach 2-3 Wochen sinnvoll verfügbar aber das was Intel hier abliefert ist wirklich lächerlich.
Das Gerücht mit Dezember oder Q1 2018 was keiner wahrhaben wollte scheint sich jetzt zu bestätigen.
Wenn Februar/März dann die Zen+ CPUs kommen und ordentlich hoch takten war es nur ein kurzes Gastspiel für Coffee Lake.

Intel hat doch erreicht was sie wollten, Kunden die sich sonst ggf. nen 1600 oder 1700x gekauft hätten warten jetzt auf Coffee ^^.
Das könnte aber auch richtig nach hinten losgehen wenn die ersten Zen+ Leaks kommen, evtl. warten dann die Coffee Lake Käufer noch darauf.
 

duke1976

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
341
#12
Ich denke, dass die Nachfrage in diesem Fall aber auch wirklich höher ist, da nicht wenige seit Sandy Bridge hier eine deutliche Leistungssteigerung erwarten können. Der Wechselwille erstreckt sich also auf mehrere Vorgängergenerationen. Trotzdem hätte Intel mit einer höheren Startmenge ins Rennen gehen müssen. Mit zu langer Wartezeit verprellt man irgendwann selbst Fanboys.
Ergänzung ()

Wenn die Ware nicht geliefert werden kann, gibt es ja zum Glück Alternativen.
Definitiv! :D
 

DaZpoon

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.803
#15
Hejo hat das ganz gut getroffen. Intel hat die Vorstellung des Coffee Lake vorgezogen, der echte Launch (und damit vernünftige Verfügbarkeit) im Januar ist unverändert. Absicht kann eigentlich nur sein potentielle AMD-Käufer zu ködern. Und dann wird das ganze Ökosystem Sockel + Chipsatz noch so eine Eintagsfliege. Auch wenn mich die CL von der Leistung her echt überzeugen wirds wohl ein Pinnacle Ridge. Der ist auch nicht mehr in weiter Ferne.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.339
#16
Normaler Launch im nächsten Jahr oder vorgezogen auf Herbst, damit man ein besseres Produkt platzieren kann, es aber zu Engpässen kommt? Da entscheidet sich natürlich jeder für letztere Möglichkeit.

Hier kamen halt zwei Sachen zusammen: Start vorverlegt und 50% mehr Kerne. Den Kunden ist zudem mehr Leistung wichtiger als eine neue Generation (IceLake).
 

Dittsche

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
304
#17
"massiv nachgefragt" als Euphemismus fuer "nicht befriedigte Nachfrage/ Lieferschwierigkeiten"
 

deo

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.880
#18
Der Engpass bei Coffee Lake war absehbar. Intel kann davon nicht überrascht sein. Das Spiel wiederholt sich doch jedes mal nach Einführung einer neuen Generation. Nur diesmal drohen ernsthafte Schwierigkeiten, weil es konkurrenzfähige Alternativen gibt, die direkt verfügbar sind.
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.415
#20
Habe mir den 1700 geholt, auf 1440P hast du fast die selbe Leistung.
Wenn ich mit dem Bus fahre sind mein Tesla und mein Smart auch gleich schnell. Genauso wenn ich im Stau oder dichten Stadtverkehr fahre! Cool oder?

Dass es immer noch Leute gibt, die das mit den Auflösungen und der CPU-Leistung einfach nicht begreifen... Sogar in einem Forum, wo es regelmäßig um solche Dinge geht...
Wenn du auf 4K gehst hast du auch mit einem i3 "fast dieselbe Leistung" wie mit dem 1700.



Und die Nachfrage ist wirklich klar höher als bei vergleichbaren Launches der letzten Zeit. Man kriegt ja auch endlich mal wirklich deutlich mehr als bei den letzten Generationen. Der Konter zu Ryzen ist auch gut geglückt.
Das Einzige, was aktuell noch nennenswert gegen Coffee Lake und für einen Ryzen spricht, ist die Lieferbarkeit und die daraus teilweise resultierende Preissituation. Die effektiv 20-30€ mehr für ein Board verschwinden da im Rauschen von RAM- Preisen und den verschiedenen Preisen der unterschiedlichen Ryzen-Modelle.

Ansonsten ist der 1600(X) als Empfehlung quasi wieder aus dem Rennen. Wer so stark workstation-lastig unterwegs ist, dass ein 1600(X) einem i5 8400 vorzuziehen wäre, der sollte für gerade mal 70€ mehr gleich 8 Kerne besorgen, denn dann hat man auch Anwendungen, die damit gut skalieren. Für ein Stück mehr gibt es dann den 8700(K), der einfach die beste aktuelle Allround-CPU ist, weil er einfach in allem verdammt schnell ist... egal ob er einem 1800X selbst in den Multi-Core-lastigsten Anwendungen trotz 2 Kernen weniger auf den Pelz rückt oder in weniger parallelen Anwendungen jeden Ryzen deutlich in die Schranken weist.

Für die allermeisten User ist damit nun eigentlich wieder ein Intel die optimale Empfehlung. Die Content Creator, die täglich stundenlang Rendern etc. sind einfach nicht annähernd so viele, wie Manche das scheinbar gerne hätten. Die allermeisten Mainstream-User brauchen halt entweder Spiele-Leistung oder eigentlich garkeine Leistung (quasi-office).
Und da das nunmal so ist, ist auch die Nachfrage nach Coffee Lake so hoch. Das ist keine schlechte Eigenschaft der CPUs, sondern ein Resultat daraus, dass die CPUs gut sind. Wer das anders sieht muss mMn ganz dringend an seiner Objektivität arbeiten.
 
Top