Bericht Intel Cooper Lake-SP: Skylake-Finale mit 28 Kernen, DDR4-3200 und 250 Watt

Ned Flanders

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
8.586
Solange AMD nicht mehr Leistung je Kern mit 7nm als Intel mit 14nm bieten kann sehe ich bis auf die Stromkostenersparnis im Centbereich keinen großen Vorteil für die 7nm Fertigung. Warten wir mal auf Zen 3 ...
A: wieviel mehr Leistung je Kern bietet Intel denn?
B: wieviel mehr Leistung je Kern bietet Intel denn im 10nm Prozess
C: warum ist Leistung je Kern unter einer Server CPU News wichtig?
 

PS828

Captain
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
3.870
Ist bei ihm doch immer das gleiche. Zumal das pauschal auch einfach nicht stimmt :D Trollen lassen. Der Rest der Diskussion hier läuft bisher überraschend sachlich. Dass paar dazwischen Grätschen ist normal.

ICE lake SP ist hier eindeutig das spannendere Produkt. Einfach weil ich sehen will wie 10 nm so funktioniert und wie sich mesh bei höheren core counts verhält. Bis 36 solls ja gehen. Warscheinlich wegen 6X6 Mesh interface.
 

Majestro1337

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.102
Versucht Intel jetzt mit süßen Katzenbildern CPUs zu verkaufen?
Naja wenn ich mit einem 4P System nicht an den Core Count des Mitbewerbers mit einem 2P Systeme heran komme muss ich mir halt was anderes einfallen lassen ...
 

sdo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
740
Nach vielen Jahren praktisch kein Fortschritt bei Optane. Wirklich sehr enttäuschend.
 

Benji18

Commodore
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.156

Draco Nobilis

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
615
Das sind Consumer CPUs...
Im Serverbereich hat AMD in allen Punkten meißt Vorsprung.
Ausnahme sind bestimmte Dinge wenn NUMA eine Rolle spielt respektive sehr sehr kurze Latenz.
Weiterhin ist im Serverbereich Effizienz und Packdichte der Kerne und RAM Trumpf. Das alles findet man aber nicht bei Intel.

Daher kann ich den Link in diesem Bezug nicht so ganz nachvollziehen.
 

PS828

Captain
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
3.870
Das ist aber ein Thema das AMD mit Intel diskutieren muss, da die AVX Lizenzen für die x86 Befehlssatz erweiterung bei Intel liegen ob die in der jetzigen Situation diese weitergeben wer weiß.
Richtig aber die aktuellen CPUs haben ja auch AVX Einheiten. Sogar AVX 2 mit zwei 256 Einheiten. Das auf zwei 512 er aufzubohren benötigt doch keine neue Verhandlung oder?
 

latiose88

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2020
Beiträge
284
Nun das vielleicht nicht,es kostet allerdings noch mehr Chipfläche und dann bleiben weniger Transistoren für normale dinge übrig.Damit verpufft dann so manche Chipfläche ins leere.Sowas kann man echt nicht gut heißen.Man sieht ja wie schwierig die Software Entwickler sich tuen.Und es gibt halt auch software wo es nur ein schalter mit an und aus gibt,ohne das dahinter eine wirkliche Funktion wäre.Solche Software habe ich.Denn da liegt dann halt einfach Leistung dann brach,da hat man dann halt einfach prech gehabt.
 

Colindo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.539
@latiose88 Was hättest du denn davon, wenn man die Chipfläche nicht in AVX sondern z.B. in mehr Kerne investiert? Brauchst du mehr als 16 Kerne im Desktop? Oder hoffst du auf mehr L3-Cache?
Momentan kritisierst du nur, ohne Gründe zu nennen...
 

Benji18

Commodore
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.156
Richtig aber die aktuellen CPUs haben ja auch AVX Einheiten. Sogar AVX 2 mit zwei 256 Einheiten. Das auf zwei 512 er aufzubohren benötigt doch keine neue Verhandlung oder?
ich bin mir da nicht sicher ob das nicht mit Patenten geschützt ist, sonst hätte AMD doch schon längst die 512er Einheit schon anbieten ist jetzt bei intel auch schon ein paar Gens dabei.
 

aldaric

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.183
Ich glaub AVX und Derivate sind über das Cross-Licensing Abkommen gesichert für AMD, im Gegenzug darf Intel AMD-64 nutzen.

AVX512 ist selbst heute kaum verbreitet, daher vermute ich das AMD das für die Planung von Zen2 einfach nicht berücksichtigt hat. Was sich ja bisher auch nicht als falsch herausstellt.
 

latiose88

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2020
Beiträge
284
@latiose88 Was hättest du denn davon, wenn man die Chipfläche nicht in AVX sondern z.B. in mehr Kerne investiert? Brauchst du mehr als 16 Kerne im Desktop? Oder hoffst du auf mehr L3-Cache?
Momentan kritisierst du nur, ohne Gründe zu nennen...
Nein das habe ich damit nicht gemeint.Was ist wenn man nun hergeht und die Kerne breiter macht.Also sprich mehr Transistoren pro Kern.Dann gäbe es ja auch mehr Leistung und dabei gäbe es dann auch nicht mehr abwärme.So würde man also gewinnen.Denn die Software würde definitiv davon profitieren.Meinst du denn nicht auch?
 

Topflappen

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
642
Im Westen nix neues.

Der Text im Artikel klingt ähnlich enthusiastisch. Wobei ein wenig hat sich schon getan, sofern die Lupe nur fein genug ist.
 

(-_-)

Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2.133
Screenshot_360_ps.png

Und wie von Intel gewohnt ist die Folie mal wieder 100%ig maßstabsgetreu. 🤭
 

latiose88

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2020
Beiträge
284
Ähm was bewirkt noch gleich mal Int8 was macht das,kann man das abschalten oder wie genau.ALso meine Software bietet Int8 ja nicht an.Und was haben denn diese ganzen vielen FP32 zu bedeuten.Sind das etwa Kerne oder was anderes.Ich tue mir da echt schwer was Intel einem mit dem Bild da nur sagen will.Manche so wie ich verstehen halt nicht alle Werbungen wirklich.VIelleicht weist du ja was das alles zu bedeuten hat und kannst mir da erleuchten,wer weis.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.585
Letztlich ist es mehr oder weniger eine Produktpflege mit ein paar netten neuen Features und etwas besseren Konditionen.

Der kleine Gold 5320H liegt mit einem Listenpreis von 1.555 USD 50% unter dem Quasi-Vorgänger Gold 6248 für 3.072 USD (die R-Modelle sind nur für 2S freigegeben). Damit wäre so ein kleines Einstiegs-Quad-Socket-System mit gerade mal rund 6.000 US-Dollar Listenpreis (nur die CPUs) für immerhin 80 Kerne machbar. Wann hat es das schon mal so "günstig" von Intel in den letzten Jahren gegeben?
 

Beitrag

Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
8.014
@latiose88 Das sind keine Werbefloskeln, sondern normale Begriffe aus der Branche. Da musst du dich einfach mal selbst ein bisschen belesen, wenn du das verstehen willst. Solche Begriffe kann man auch googeln. ;)
Bild 4 aus dem Artikel:
INT8 meint den Datentyp Integer in 8 Bit; 1 Bit Vorzeichen, 7 Bit Betrag
FP32 mein den Datentyp Floating Point in 32 Bit; 1 Bit Vorzeichen, 8 Bit Exponent, 23 Bit Mantisse

Intels neuer BF16 ist einfach nur ein Floating-Point-Datentyp mit weniger Bit für die Mantisse. Man rechnet also ungenauer und dafür schneller. Intel hat hier also in keinster Weise etwas neuartiges, innovatives gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top