Intel Core 2 Duo T9900; 2X4GB DDR2 800mhz RAM, Auf der Suche nach dieser Hardware

HandyAndy

Newbie
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
3
Hey Leute,
ich bin auf der Suche nach einer Intel Core 2 duo T9900 CPU und nach zwei 4GB DDR2 800mhz RAM-Riegel. Also wenn jemand zufällig die Dinger bei sich rumliegen hat kann er sich gerne bei mir melden. Ich würde mich echt freuen wenn sich jemand bereit erklärt mir die Dinger zu verkaufen oder vielleicht sogar zu schenken.

Jetzt zur Geschichte warum ich die Hardware überhaupt brauche.
Ich bin gerade dabei einen alten Laptop wieder neues Leben ein zu hauchen. Es handelt sich dabei um den Laptop von HP Presario CQ61-320SG. Ich weis das Ding ist Uralt aber ich habe es geschenkt bekommen und möchte es nun wieder auffrischen und zum Programmieren und surfen benutzen. Außerdem möchte ich das unnötige weg schmeißen von noch Funktionierenden Geräten vermeiden die einfach nur ein paar neue Teile brauchen.
Mir ist klar das ich die Intel Core 2 duo T9900 CPU in zahlreichen Shops bestellen kann, genau wie die zwei 4GB DDR2 800mhz RAM-Riegel, aber dadurch das mich der Laptop nichts gekostet hat, ewig alt ist und sich eine große Investition einfach nicht lohnen würde wollte ich es mal noch auf diesem weg versuchen. Ich hoffe ich verstoße dabei gegen keine Richtlinien.
Wenn ich hier nicht fündig werde im Bezug auf die RAM-Riegel werde ich diesen Wunsch auf 8GB RAM aufzustocken über Bord werfen. Ich habe in dem Laptop schon von Haus aus 4GB RAM drinnen aber den Preis um auf 8GB zu kommen macht für mich gar keinen Sinn.
Ähnlich ist es mit der CPU auch. Gerade ist eine Intel Core 2 duo T6600 mit 2.2 GHz; 2MB L2 Cache; 200MHz FSB drinnen und ich dachte wenn ich aufrüste dann richtig. Aber nach langem suchen finde ich die CPUs alle ungefähr auf dem gleichen Preisniveau von 40 Euro. Was mir dann doch zu viel ist wenn ich bedenke wie alt der Laptop ist.
Als Notlösung würde ich dann auf eine Intel Core 2 duo T9600 zurück greifen. Die bekomme ich für 11 Euro und die läuft mit 2.8GHz; 6MB L2 Cache; 1066MHz FSB was wohl trotzdem eine extreme Leistungssteigerung sein sollte.
Übrigens habe ich auch schon eine SSD eingebaut und Windows 10 installiert was auch schon geholfen hat. Auch komplett gereinigt habe ich ihn und die Wärmeleitpaste gewechselt. Weil das wahrscheinlich viele als aller erstes vorschlagen würden. Aber von der Leistung her brauche ich einfach noch etwas mehr.

Ich danke euch wenn ihr euch diesen Roman bis zum Ende durch gelesen habt :D und freu mich auf eure Antworten.
Bunte Grüße,
Patrick
 

koech

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
380
Mit 8 GB RAM wird wohl nix, die zugehörigen Boards können idR. nur bis 4 GB, manche laufen problemlos mit 6 GB, mit 2x4 GB-Riegeln fahren die meist nicht mehr hoch. Guck mal ins Handbuch.
 

conf_t

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
5.656
Und achte auf den Sockel, der T6600 war nur Sockel P, deine Wunsch CPUs gab es für Sockel M und P. Wobei auch dann die Kompatibilität nicht zwingend gegeben ist. Weil keiner weiß ob die CPU vom BIOS supported wird. Die Wahrscheinlichkeit steht aber gut, wenn der Compaq auch mit einem T9900 verkauft wurde, wenn nicht hilft nur hoffen. Auch muss der höhere FSB vom MB unterstützt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.464
Der t9900 war einfach sehr selten, daher ist der so teuer. Geringe Chance, dass den jemand gerade über hat.
 

HandyAndy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
3
Als erstes wollte ich mich mal entschuldigen für meinen Regelverstoß. Und danke für den Hinweis ohne den Beitrag gleich zu löschen.

Ok, das wusste ich gar nicht das ich beim RAM auch auf das Board achten muss. Also mir war klar das ich beachten muss das es DDR2 sein muss aber das auch die Größe mir ein Problem machen kann wusste ich nicht. Ich suche mal ob ich da irgendwelche Infos finde im Internet wie viel mein Mainboard packt falls ich doch irgendwie günstig an die Sticks komme. Mittlerweile verabschiede ich mich aber immer mehr davon das ich 8GB RAM für den Laptop bekomme.

deine Wunsch CPUs gab es für Sockel M und P. Wobei auch dann die Kompatibilität nicht zwingend gegeben ist. Weil keiner weiß ob die CPU vom BIOS supported wird.
Danke für die Info, dann schau ich ganz genau nach das es auch der richtige Sockel ist.
Also das was ich über mein Mainboard und den Chipsatz raus gefunden hab sollte die CPU laufen. Nur vom BIOS habe ich noch keine Ahnung. Habe zwar schon bei meiner Recherche davon gelesen das man das BIOS möglicherweise Updaten muss aber wüsste jetzt auch gar nicht wie das geht.
Ich packe mal ein paar Bilder rein über meine CPU usw. das ihr genaue Infos habt.
___

Fall das mit der T9900 CPU nix werden sollte, wie Ist eure Meinung zu der T9600. Würde es sich auch schon lohnen für mich die einzubauen? Die Specs hab ich auch als Bild dazu. Laut dem Chipsatz PM45 sollten die beiden ja laufen. Klar da muss ich dann wieder schauen das ich die mit dem richtigen Sockel bekomme.
Und werde ich da eine große Veränderung merken wenn ich die T9600 statt meiner T6600 einbaue?

Mal noch eine andere Frage. Ich habe gerade gesehen das meine RAM Riegel nur 400MHz haben (Bild).
Ist da die Angabe wie viel mein Mainboard verarbeiten kann weil da ja auch was von Slots steht oder ist das einfach nur die Geschwindigkeit von meinen Riegeln?
Weil dann schaue ich mal ob ich einfach zwei schnellere 2GB Riegel finde für einen vernünftigen Preis.

Danke für eure schnellen Antworten :).
 

Anhänge

conf_t

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
5.656
Die Liste könnte die helfen, liefert auch gleich die richtige Modellbezeichnung (letzte Spalte), die verwechslungsicher den passenden Sockel mit einschließt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Intel-Core-Prozessoren#Core_2_Duo_2

Ich hatte mal selbst ein Thinkpad R60 vom T2300 auf einen T7200 (Merom) geupgraded, läuft noch immer. Langsam aber leider auch beim Browsen bei fast 100 % CPU Last.

Wenn HP das Teil jetzt nicht kastriert hat, sollte mit dem Chipsatz jede 35 Watt Sockel-P CPU laufen, sofern das BIOS sie unterstützt, was man nur durch Testen erfährt.

Für nen zehner würde ich auch auf einen T9600, T9800, T9550 gehen.
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
20.608
ich würde dir empfehlen statt win10 linux zu nutzen. das läuft auf so alter hardware deutlich besser. hab selbst sowas in gebrauch und nutze ubuntu. läuft mit nem T5400 und 3 gb ram auf ssd wunderbar und ist als surfnotebook im einsatz. win10 hatte ich auch drauf probiert, aber das war mir zu lahm.
 

HandyAndy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
3
Wenn HP das Teil jetzt nicht kastriert hat, sollte mit dem Chipsatz jede 35 Watt Sockel-P CPU laufen, sofern das BIOS sie unterstützt, was man nur durch Testen erfährt.

Für nen zehner würde ich auch auf einen T9600, T9800, T9550 gehen.
Dann werde ich es denke ich mal einfach wagen und eine T9600 bestellen.
In Ebay findest du die T9600 für 11€ +, also wenn du es auch ausprobieren willst ist das ja nicht viel Geld.
Nur die T9800 kostet halt dann schon wieder 22€ +. Und auf gut Glück ist mir das dann zu viel für die 133MHz mehr.
Ich berichte dann aber auch nochmal wie es bei mir gelaufen ist. Wird halt dauern weil die CPU aus China kommt.

Ich schaue heute mal auch nach ob es ein BIOS Update gibt für mein Motherboard, habe nämlich vorhin herausgefunden das Windows 10 mit UEFI deutlich schneller hoch fährt und auch Programme schneller laufen.
Das Problem ist nur das ich dann Windows 10 wieder neu installieren muss.

ich würde dir empfehlen statt win10 linux zu nutzen. das läuft auf so alter hardware deutlich besser.
Danke für den Hinweis. Ich behalte das mal im Hinterkopf. Ich tendiere aber gerade eher mehr dazu weiterhin Windows 10 zu benutzen weil ich mich da eben schon so viel eingelesen habe was man alles da rum spielen kann.
Langsam finde ich auch daran gefallen am informieren und rum basteln ^^.
Wird wahrscheinlich dann nicht bei dem einen Laptop bleiben den ich Upgrade :D.

Ich melde mich dann noch mal wenn ich neue Informationen habe :).

Ergänzung (25.01.20):
Ich habe ein neuere BIOS Version gefunden und habe sie auch erfolgreich installieren können.
Ich habe dabei auch gleich nach einem neuen Treiber für die Grafikkarte gesucht und ebenfalls erfolgreich installiert.
Die CPU (T9600) habe ich zum Glück auf Kleinanzeigen gefunden, somit war sie dann auch schneller da.
Bevor ich sie eingebaut habe, habe ich noch ein paar Test laufen lassen um die Verbesserung sehen zu können wenn die neue CPU drinnen ist.
Der Einbau war aufwendig, und die Pins leider auch verbogen. Nachdem ich die Pins gerichtet hatte und die CPU drinnen war stieg die Spannung.
Der Laptop ist ohne Probleme hochgefahren. Ich war so erleichtert und stolz. Der erste Laptop dem ich ein Upgrade verpasst habe.
Doch mit den Test kam dann die Ernüchterung. Die erreichten Werte sind kaum gestiegen.
Ich habe mich dann noch über das Overclocken informiert, von CPU und GPU. Die GPU ist sowieso das Bottleneck, also habe ich da angefangen.
Minimal konnte ich die Leistung steigern, von 4 FPS auf ganze 4.35 FPS!
Traurig XD. Naja der Laptop ist ja nicht zum zocken gedacht. Aber da habe ich es dann aufgegeben.
Besonderst da bei jedem Neustart die Standartwerte wieder da sind.
Das letzte was ich jetzt noch mit dem Laptop vorhabe ist Windows 10 schlanker zu machen (unnötige Programme die von Haus aus dabei sind entfernen).
Aber nicht weil die Performance mir nicht reicht. Ich habe seit dem Upgrade den Laptop noch nicht einmal benutzt für was ich ihn eigentlich aufgefrischt habe. Ich dachte mir eher das ich ihn vielleicht doch verkaufe und mit dem Gewinn mir einen besseren gebrauchten hole.

Falls jemand die Verbesserung im Leistungsindex wissen will kann ich Screenshots anhängen.
Ich danke euch für eure Tipps und hoffe das irgendwann jemand geholfen wird mit diesem Thread.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top