News Intel Core: Notebooks mit Tiger-Lake-CPU sind ab Lager lieferbar

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.440

GHad

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
728
Achtung! Siehe: https://www.3dcenter.org/news/erste...s-zeigt-deutlich-niedrigere-performance-werte

Die Demo Geräte für die Vorab-Tests waren anscheinend alle manchmal nicht strombegrenzt. Daher auch die guten Performance Werte.

Also bitte auf echte Tests dieser Geräte warten bevor blind gekauft und dann geärgert wird.

Edit: Betrifft wohl nicht alle Vorab-Geräte, siehe dazu Posts weiter unten, ändert aber nichts an meinem Hinweis
 
Zuletzt bearbeitet:

MPQ

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
992
Wenn ich immer dieses 28W Whitebook im Vergleich sehe. Dass das überhaupt im Vergleich drin sein darf, ist irre^^
Intel Köder gelegt, alle schnappen danach.

Immhin war das Asus Notebook wohl noch Vorserie und das von CB getestete Acer verhält sich deutlich besser. Ändert aber nichts an der Whitebook-Irreführung. An dem kann man eher sehen, wie Rocket-Lake nächstes so performen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

vs40

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
39

Excel

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
537
Achtung! Siehe: https://www.3dcenter.org/news/erste...s-zeigt-deutlich-niedrigere-performance-werte

Die Demo Geräte für die Vorab-Tests waren anscheinend alle nicht strombegrenzt. Daher auch die guten Performance Werte.

Also bitte auf echte Tests dieser Geräte warten bevor blind gekauft und dann geärgert wird.
Schade, wenn das auch weitere Geräte so haben. Dann wäre wieder viel versprochen worden, was in der Praxis nicht ankommt.
Und - es gibt keine vernünftige Konkurrenz zu Ryzen 4000U.
 

icetom

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
1.682
ab Lager lieferbar, will aber trotzdem keiner haben.
die werden gut laufen, weil es für den Ottonormalverbraucher - der Konsument und nicht Produzent ist - keinen Unterschied macht. Das ist auch das Thema was hier immer im Bezug auf Android Updates nicht verstanden wird, der Normalo interessiert sich für technische Finessen und für Balken in Benchmarks bei fertigen Geräten kaum.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.490
Achtung! Siehe: https://www.3dcenter.org/news/erste...s-zeigt-deutlich-niedrigere-performance-werte

Die Demo Geräte für die Vorab-Tests waren anscheinend alle nicht strombegrenzt. Daher auch die guten Performance Werte.
Sorry aber das ist einfach nur falsch. Du hast weder die Vorabtest gelesen, noch die 3dcenter News verstanden. Die Leistung war bei allen klar definiert und begrenzt.
Was bei anderen Geräten anders ist, ist das Kühlsystem. Wenn das unterdimensioniert ist, kann die Leistung nicht draufgegeben werden.
Ergänzung ()

Wenn ich immer dieses 28W Whitebook im Vergleich sehe. Dass das überhaupt im Vergleich drin sein darf, ist irre^^
Intel Köder gelegt, alle schnappen danach.
Wo genau ist das Problem mit der 28W Version?
 

NguyenV3

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
324
Volker hat sich dazu bereits geäußert. Bei den Asus Zenbooks gibt es Probleme. Die Werte mit dem Swift 3 stimmen ja wieder. Und Notebookcheck hat hier ein Swift 5 Sample erhalten. Dort sind die Ergebnisse auch stimmig.

Die Demo Geräte für die Vorab-Tests waren anscheinend alle nicht strombegrenzt. Daher auch die guten Performance Werte.
Falsch. Unter Dauerlast fallen alle auf 28W zurück. So wie es auch die TDP vorsieht. Das Taktverhalten ist aber unterschiedlich von Notebook zu Notebook. Es hängt auch davon ab, ob es z. B. ein 2in1-Gerät ist (so wie beim Zenbook) oder nicht. Dort wird das Powerlimit stärker begrenzt. Hier hat Anandtech zumindest versucht zu vergleichen. Sowohl bei AMD als auch bei Intel bedeutet eine TDP von 15W nicht 15W Maximalverbrauch, sondern eher Dauerlast = 15W.

Wenn man hohe Ansprüche hat, sollte man generell jedes Modell spezifisch anschauen. Bei Notebooks variiert die Leistung sehr stark, auch wenn die gleiche CPU drin ist. Hier z. B. beim 4500U:

123.png
 

YforU

Captain
Dabei seit
März 2001
Beiträge
3.401
Achtung! Siehe: https://www.3dcenter.org/news/erste...s-zeigt-deutlich-niedrigere-performance-werte

Die Demo Geräte für die Vorab-Tests waren anscheinend alle nicht strombegrenzt. Daher auch die guten Performance Werte.
Das Asus ZenBook 14 UX425E (TGL-U) hat die gleiche Kühlung wie das ZenBook 14 UM425IA (Renoir).
https://www.notebookcheck.com/Asus-...l-Core-i7-Generation-Tiger-Lake.496272.0.html
https://www.ultrabookreview.com/40887-asus-zenbook-14-um425ia-review/

Mehr als 17W ist bei keinem der beiden Geräte bei konstanter Last drinnen. Liegt also am Gerätedesign. Wobei bei 14 Zoll 25W durchaus ohne große Probleme machbar sind (Dual Heatpipe und ein größerer Lüfter).
 

NguyenV3

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
324
...
Mehr als 17W ist bei keinem der beiden Geräte bei konstanter Last drinnen. Liegt also am Gerätedesign.
Bei Notebookcheck steht ja auch drin:

"...Dennoch hätten wir uns eine längere Phase an hohen Taktraten gewünscht, leistungsorientierte Nutzer wohl auch. Die Kerntemperaturen erreichen dann kaum mehr als 68 °C, beim XPS 13 9300 mit Ice-Lake-CPU waren es noch 97 °C. Witcher 3 ist als realer Stresstest wohl deutlich repräsentativer. Hier stabilisieren sich die Kerntemperaturen bei 63 °C, das Yoga Slim 7 mit AMD-Hardware kommt auf 86 °C."

Da sieht man doch gut, worauf Wert gelegt wird. Bei 3D-Center heißt es ja "Temperaturprobleme". Die Frage ist, ob ASUS wirklich ein maximal kühles Gerät haben wollte oder ob es einfach falsch konfiguriert wurde. 68 Grad ist ja nix. Reserven sind also da.
 

nudelaug

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
611
ich hab irgendwo kein interesse für meine harten euros (bei intel) als tester einzusteigen. gibt aber sicher manche die ganz wild darauf sind - der krasse lifestyle des early adopter's ist ja super en vogue...
 

Confidential

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
79
OT: Ich hätte hier noch so ein altes rostiges Fahrrad mit Stahlrahmen, falls das einer der Intel-Fanboys abkaufen will. Ist bergab sogar etwas schneller als das Mountainbike von AMD, falls Euch Benchmarks interessieren. Kostet etwas mehr, klar da war ja auch der Arsch eines Intel-Kunden drauf ;-)
 

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.741

supermanlovers

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.767
Ich freu mich schon auf mein Dell XPS 13 2-1.

Ein Tiger Lake Surface Pro 8 wäre mir zwar lieber, bis 2021 möchte ich aber eigentlich nicht mehr warten.
 

superrocko

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
192
Den großen Vorteil bei Intel sehe ich daran, das dort Thunderbold 4 standardmäßig verbaut werden (muss), und mit dem Evo Zertifikat eigentlich sichergestellt ist, das viele tolle Features/Akkulaufzeiten garantiert sein müssen.

Bei AMD Notebooks, vor allem Convertibles, fehlt (fast) überall Thunderbold 3, und damit die Möglichkeit, Laden über USB-C zu ermöglichen, worauf ich nicht mehr verzichten möchte.

Ich warte gespannt auf die Tiger Lake Convertibles, und werde mir auch eins holen.
Mein 8 Jahre altes Zenbook Ultrabook geht dann in Rente^^
 

Tharan

Ensign
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
153
Ich habe neulich mir einige Videos angeschaut weil auf Suche und da bin ich auf den Vergleich der Dellserie gestoßen zwischen der letzten Generation und Tiger Lake:

Gute Frage ob da seitens des Bios noch was möglich ist und es so erstmal die üblichen Startprobleme gibt, aber wenn ich es richtig verstehe darf Tiger Lake mehr boosten und kommt daher wesentlich schneller an der Thermal Limits in, ich nenne es mal so, Ultrabookgehäusen.
Somit leistungstechnisch wohl nicht der Sprung, aber es freut mich über die neue Grafik und TB4, was beides gut aussieht.
 

vs40

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
39
Top