Intel Raid5 Wiederherstellen (Ausfall von zwei Festplatten)

iamhermes

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
43
Ich habe derzeit das Problem dass mir der ICH10 mein Raid5 zerballert hat.
Ich bin jetzt schon Ewigkeiten auf der Suche nach möglichen Wiederherstellungsmöglichkeiten meiner Daten.
Und dann bin ich auf folgenden Thread gestoßen: https://www.computerbase.de/forum/threads/raid-5-failed.738897/

Daher gehe ich davon aus, dass Ihr bei meinem Problemchen weiterhelfen könntest. Die Daten in meinem Raid5 sind mir äußerst wichtig.
Das Problem ist jetzt wie folgt. Ich hab ein Raid5 aus 4 1TB Festplatten. Mir unbekannten Ursachen wird in diesem Raid ab und zu eine Festplatte als Fehlerhaft markiert, was aber so nicht stimmen oder seien kann. SMART Daten geben keinen Fehler aus.
SATA-Kabel und Stromkabel wurden übrigends alle schon getauscht. Meine neue Raid-Karte (3ware 9650se) ist gestern gekommen, nur ohne eigentlich inbegriffenes Verbindungskabel....
Heute, so wie es der Teufel will hat es mir die zweite Festplatte aus dem Raid deaktiviert. Das war kurz bevor ich meinen Kopiervorgang auf die vor drei Tagen schon deaktivierte bzw als fehlerhaft markierte Festplatte starten wollte. Das heist für mich, das Raid ist derzeit tot da zwei Festplatten ausgefallen sind. Ich habe derzeit schon vieles Probiert. Die letzte mir günstigste Maßnahme wäre das mit dem Korrigieren der Sektoren.
Bevor ich hierbei jetzt noch mir alles zerschieße, bräuchte ich jetzt etwas Hilfe hierbei, dass ich wieder an meine Daten komme.
Die zwei restlichen Raid5 Platten wurden schon irgendwie als NON-Raid Markiert. Es befindet sich auch kein Inhalt im vorletzten Sektor.
Das DiskInternals Raid Recovery listet mir zumindest noch mit den verbleibenden 3 Festplatten (anderer SATA-Controller) alle Dateien und Ordner auf nach einer Erfassung der Daten. Die Festplatten sind demnach noch Verwendbar für eine Wiederherstellung. Eine Wiederherstellung ist in der Demoversion leider nicht möglich.

Für Hilfe wäre ich echt Dankbar.

Anbei noch die letzten vier Sektoren wie es schon in dem anderen Thread gemacht wurde
Von der HDD3 existiert leider nichts mehr, da ich diese schon Formatiert habe, aufgrund der versuchten Dateikopieraktion



edit: mir fällt gerade auf, dass ich bei Platte1 das schon selber von Hand den Sektor eingefügt habe. Dieser ist Genullt wie die Platte4. War mein Fehler.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Bei mir ist es im Moment etwas eng mit der Zeit - darf ich Dich auf morgen abend vertrösten?
Interessant wäre noch die genaue Mainboard-Type,
liege ich richtig mit der Interpretation
- die Disk3 ist zuerst vor 2 Tagen ausgefallen, die hast Du schon plattgemacht
- die Disk2 (oder auf was bezieht sich "die zweite" - auf zweite ausgefallene) ist noch zusätzlich heute rausgeflogen
Häng noch einen Screenshot vom Intel RAID Manager in den Anhang, wo der Array und die 4 Platten (davon 2 offline) angezeigt werden
 

iamhermes

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
43
So sieht es jetzt aus:
Die Platte1 war am Anschluss0 und Platte4 am Anschluss3
Anschluss2 ist die Festplatte die es mir schon vor zwei Tagen gekickt hatte...die mit der etwas anderen Seriennummer



Ach ja, das Mainboard ist ein Gigabyte GA-X58A-UD7
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Welches Board?

Welche Sektoren auf 1 und 4 hast du genullt?
Platten 1-4 hingen an Anschluss 0-3
jetzt zeigt er nur Platte 2 im Verbund, aber drei fehlende Platten- wieso?
weil Du hinten die RAID-Info genullt hast?
zwei weitere sind angeschlossen an Port0 und 3, das sind Platte1 und Platte4

Welche ist dann als nächste ausgefallen? 1,2 oder 4?
auf 4 seh ich nichts mehr
auf 1 seh ich, dass 3 (als erstes) ausgefallen ist
auf 2 seh ich den jetzigen Status, dass 1,3 und 4 nicht im Array sind
(also den Zustand von jetzt, als nur Platte 2 mehr erkannt wurde)
aber nicht, ob die 1,2, oder 4 als nächste nicht mehr da war
(weil auf einer Ausgefallenen sie selbst noch nicht als ausgefallen markiert ist)

Wie sieht der SMART-Status der später ausgefallenen Platte aus? Screenshot?
 

iamhermes

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
43
SMART Daten der drei Festplatten sind im Anhang.
Gigabyte GA-X58A-UD7

Platte3 war wie gesagt zu erst weg gewesen. Da hats mich dann dazu gerissen mir doch endlich einen vernünftigen Raid-Controller zu bestellen. Platte 4 war die letzt als Fehler markierte Platte vom Matrix Manager.
 

Anhänge

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Noch eine kurze Frage, bevor wir die Sache angehen -
Hast Du die rausgefallene Platte 4 und auch Platte1 an einem anderen Controller, aber unter Win7 angeschlossen, um die beschriebene Löschung vorzunehmen, oder an einem XP System?

bislang unbeantwortete Frage dazu:
Welche Sektoren auf 1 und 4 hast du genullt?
 

iamhermes

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
43
Selber genullt hatte ich keine Sektoren. Ich hatte die drei Festplatten an den nicht-ICH10 Controllern des Mainboards und so vermute ich, Win7 hat dann dort die vorletzten Sektoren der ersten und letzten Festplatte genullt.
Ich selber hatte den Anfang versucht mit dem manuellen Neuschreiben des Sektors. Als Beispiel hatte ich mir dann welche im Netz angeschaut und dann munter die Hex-Werte abgetippselt unter Vorlage des Sektors der Platte2 (Nur der Vorletzte!!). Daher war auch bei Platte1 der Sektor im txt-File wieder da. Aber alleine ist mir das dann doch zu heikel, weshalb ich das erstmal abgebrochen hab und mich dann hier kenntlich gemacht hab.
Hauptsache ich komme wieder an die Daten.

Und eines weis ich jetzt, nie wieder Software-Raid
 
Zuletzt bearbeitet:

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Aha. Diese Aktionen waren schon scharf am Rand des Abgrundes, alles völlig zu zerstören.

Anscheinend hast Du nichts über die Gefahren der Einzelanalyse von GPT-RAID-Memberplatten gelesen, wo dann selbstständig vom System auch noch die GPT-Partitionierung kaputtgemacht wird, wenn die Memberplatte kleiner als der RAID-Array ist.
Das dürfte auch hier passiert sein mit der ersten und letzten Platte und muss repariert werden, nachdem der RAID wieder instandgesetzt wurde.

Wie stehts mit der Kenntnis, bei Gigabyte-Boards alle RAID-Platten VOR Gebrauch einzeln alleine ans Board zu hängen und eine HPA anlegen zu lassen, damit das Board bei abnormalen Ereignissen nicht selbstständig auf den Memberplatten herumschreibt und den Array-Verbund zerstört?

Die 3 Platten, die ich bis jetzt gesehen habe (wenn das denn die letzten Sektoren jeder Platte waren, haben alle ein Backup des BIOS des Boards hinten angelegt
(weil 2113 Sektoren auf die Anzahl der normalerweise verfügbaren Sektoren fehlen)
Absicht oder unbemerkt passiert?
 

iamhermes

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
43
Wie stehts mit der Kenntnis, bei Gigabyte-Boards alle RAID-Platten VOR Gebrauch einzeln alleine ans Board zu hängen und eine HPA anlegen zu lassen, damit das Board bei abnormalen Ereignissen nicht selbstständig auf den Memberplatten herumschreibt und den Array-Verbund zerstört?
Von HPA hab ich jetzt das erste mal was gehört und gelesen. Hab auch jetzt eben mal geschaut was das denn genau ist.

Die 3 Platten, die ich bis jetzt gesehen habe (wenn das denn die letzten Sektoren jeder Platte waren, haben alle ein Backup des BIOS des Boards hinten angelegt
(weil 2113 Sektoren auf die Anzahl der normalerweise verfügbaren Sektoren fehlen)
Absicht oder unbemerkt passiert?
Unbemerkt. Ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass so lange man den Datenträger nicht einbindet da auch nix auf der Festplatte passiert. Aber da scheint dann doch nicht so zu seien. Was genau soll da jetzt was geschrieben haben? Das Bios oder das Betriebssystem?
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Als Zwischendurchlektüre dazu : Die schlummernde Gefahr der Datenkorruption - exklusiv für Gigabyte-Fans, auch noch 2011 aktuell :) (2010 sind mir etwa zwei Dutzend Fälle bekannt geworden)
Nachtrag:
Das kann für das plötzliche Fehlen der RAID-Metadaten am Ende der Platte in Frage kommen.

Eine andere Baustelle ist eine falsche GPT-Korrektur durch das System, wenn Du eine Einzelplatte eines RAID-Members unter Win7 inspizierst. Das ist im Post #16 des von Dir gefundenen Themas, das Du im Erstpost verlinkt hast, beschrieben


Mir hat es am Freitag einen Server total zerlegt, und gestern habe ich scheinbar mit dem Backup vom 15. November 2009 (statt 2010) wiederhergestellt.
Muss das erst korrigieren, sonst kann ich die bescheidenen Reste Deiner RAID-Metadaten nicht auswerten, mit steinalten Analyseprogrammen komm ich da nicht weiter...
wird ein paar Stunden dauern
 
Zuletzt bearbeitet:

iamhermes

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
43
Das "Backup BIOS Image to HDD" ist im Bios deaktiviert. Das ist ne Option die ich generell auf allen meinen Rechnern gleich deaktiviere, da ich da nicht wirklich einen Sinn sehe.

Und nun scheint es ja so zu seien dass hier und da die Festplatten durch genau die Option etwas geschändet werden. Das ist mir zumindest jetzt ganz neu. Aber da es ja deaktiviert ist, sollte das ja hier nicht zutreffen.
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Solange gibts die 2TB ja noch nicht - waren die vielleicht vorher an einem anderen GA-Board angeschlossen? Oder wurde ein BIOS-Update nach Install. der 2TB gemacht?
(Bei älteren BIOS-Versionen war das nicht abschaltbar)

Nachtrag:
Ich werde jetzt auf Matratzenhorchdienst umschalten, mein Restore läuft noch ein paar Stunden.
Melde mich dann am Vormittag, wenn ich das analysiert hab...
 
Zuletzt bearbeitet:

iamhermes

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
43
Das System wurde komplett neu zusammengestellt und verrichtet seinen Dienst seit 3 Monaten mit dem Dauerproblem des Intelraids (40 Stunden eine lausige Reinitialisierung durch herunterstufen einer zufälligen Platte).
Irgendwann hatt ich glaub mal ein Firmwareupdate gemacht. Derzeit ist die F6 auf dem Board. Ein weiteres Update lass ich erstmal seien bis ich an meine Daten gekommen bin :)
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Alles zurück auf Anfang - Die alte Version des Analyseprogrammes hat mir irgendwas anderes angezeigt, aber nicht den Inhalt Deiner Dateien.

Du hast 1TB-Platten (und nicht 2TB) und auf denen ist auch kein BIOS-Backup drauf.

Die erste aufgefallene Platte war Platte3,
Als Du dann die Platten einzeln angeschlossen hast unter Win7,
wurde vom System wegen der am Sektor0 der Platten 1 und 4 gefundene MBR-Information, es handle sich um einen GPT-Datenträger ( dabei ist das der MBR des RAID-Arrays, welcher 3TB groß ist) fälschlicherweise nach einem GPT-Mirror am Ende der Platten gesucht, nicht gefunden und neu geschrieben. Damit wurden hinten auf diesen beiden Platten die RAID-Metadaten überschrieben.

Die einzige Platte, welche noch teilweise ursprüngliche RAID-Metadaten zeigt, ist die Platte 2.
Nach Deinen Versuchen, den RAID-Verbund wieder herzustellen, wurden da aber Platte 1 und 4 nicht mehr erkannt und mit dieser Information "undetected" der ürsprüngliche Memberstatus überschrieben.
Code:
Analyzing: \\Pc10\shareddocs\iamhermes RAID5\Platte2.txt
Analyzer Version: 2009072701

===== RAID MPB INFORMATION ===== when MaxLBA=1953525168 then from Sector==>1953525166 downwards
E8E0DB5C00 496E74656C205261  . RAID
E8E0DB5C08 69642049534D2043  .. Controller
E8E0DB5C10 6667205369672E20  ... Signature: Intel Raid ISM Cfg Sig.
E8E0DB5C18 312E332E3030      .... Version: 1.3.00
E8E0DB5C1E 0000              <reserved>
E8E0DB5C20 C7FAB942          MPB checksum: unknown type
E8E0DB5C24 48020000          MPB size: 584
E8E0DB5C28 B247B63E          family ID <first time checksum>
E8E0DB5C2C 320A0300          Generation <# MPB updates>: 199218
E8E0DB5C30 F00F0000          Error Log Size: 4080
E8E0DB5C34 100000A0          MPB Attributes:
E8E0DB5C38 04                # configured disks: [COLOR="DeepSkyBlue"]4[/COLOR]
E8E0DB5C39 01                # configured volumes: [COLOR="deepskyblue"]1[/COLOR]
E8E0DB5C3A 02                error log position: 2
E8E0DB5C3B 00                <reserved>
E8E0DB5C3C 00000000          <cache size>
E8E0DB5C40 EAEAB53E          original family ID: -23752
E8E0DB5C44 01000000...       <148 Bytes unused>
.                            --- HDD [0] ---
E8E0DB5CD8 533237454A39465A  .
E8E0DB5CE0 3330313730353A30  .. Serial: "S27EJ9FZ301705:0"
E8E0DB5CE8 006D7074          Sectors total: [COLOR="Red"]1953524992[/COLOR]
E8E0DB5CEC FFFFFFFF          MISSING!
E8E0DB5CF0 02                Status Flags: Disk is: Member, *** Unusable ***, *** Undetected ***,
E8E0DB5CF1 00                Status Flags:
E8E0DB5CF2 00                Status Flags:
E8E0DB5CF3 00                Status Flags: <unused>
E8E0DB5CF4 00000000          owner config number.
E8E0DB5CF8 0000000000000000  .
E8E0DB5D00 0000000000000000  .. <16 bytes unused>
.                            --- HDD [1] ---
E8E0DB5D08 533237454A39465A  .
E8E0DB5D10 3330313730360000  .. Serial: "S27EJ9FZ301706"
E8E0DB5D18 B06D7074          Sectors total: [COLOR="SeaGreen"]1953525168[/COLOR]
E8E0DB5D1C 00000200          SCSI ID: Port 0 Path 0 Target 2 Lun 0
E8E0DB5D20 3A                Status Flags: Disk is: Member, Usable, Detected, Claimed,
E8E0DB5D21 05                Status Flags: contains metadata, SMART events supported,
E8E0DB5D22 00                Status Flags:
E8E0DB5D23 00                Status Flags: <unused>
E8E0DB5D24 00000000          owner config number.
E8E0DB5D28 0000000000000000  .
E8E0DB5D30 0000000000000000  .. <16 bytes unused>
.                            --- HDD [2] ---
E8E0DB5D38 533234364A39435A  .
E8E0DB5D40 3730333836323A30  .. Serial: "S246J9CZ703862:0"
E8E0DB5D48 006D7074          Sectors total: [COLOR="Red"]1953524992[/COLOR]
E8E0DB5D4C FFFFFFFF          MISSING!
E8E0DB5D50 06                Status Flags: Disk is: Member, *** Failed ***, *** Unusable ***, *** Undetected ***,
E8E0DB5D51 00                Status Flags:
E8E0DB5D52 00                Status Flags:
E8E0DB5D53 00                Status Flags: <unused>
E8E0DB5D54 00000000          owner config number.
E8E0DB5D58 0000000000000000  .
E8E0DB5D60 0000000000000000  .. <16 bytes unused>
.                            --- HDD [3] ---
E8E0DB5D68 533237454A39465A  .
E8E0DB5D70 3330313731303A30  .. Serial: "S27EJ9FZ301710:0"
E8E0DB5D78 006D7074          Sectors total: [COLOR="red"]1953524992[/COLOR]
E8E0DB5D7C FFFFFFFF          MISSING!
E8E0DB5D80 02                Status Flags: Disk is: Member, *** Unusable ***, *** Undetected ***,
E8E0DB5D81 00                Status Flags:
E8E0DB5D82 00                Status Flags:
E8E0DB5D83 00                Status Flags: <unused>
E8E0DB5D84 00000000          owner config number.
E8E0DB5D88 0000000000000000  .
E8E0DB5D90 0000000000000000  .. <16 bytes unused>
.                            --- Volume [0] ---
E8E0DB5D98 566F6C756D655F30  .
E8E0DB5DA0 3030300000000000  .. Map Name: "Volume_0000"
E8E0DB5DA8 0010515D01000000  Sectors: [COLOR="DeepSkyBlue"]5860560896[/COLOR]
E8E0DB5DB0 1C                Status Flags: read coalescing, write coalescing, last shutdown dirty,
E8E0DB5DB1 10                Status Flags: chg master disk num,
E8E0DB5DB2 0000              <reserved>
E8E0DB5DB4 00000000          Reserved Sectors: 0
E8E0DB5DB8 00000100          <migration priority,# subvolumes,target id,cng master disk>
E8E0DB5DBC 01010000          <cache policy[2],cng state,cng substate>
E8E0DB5DC0 00000000...       <40 Bytes unused>
E8E0DB5DE8 B6E0E800          <curr migr unit>
E8E0DB5DEC 00000000          <check point ID>
E8E0DB5DF0 00                Volume migration state: 0 <normal or migrating>
E8E0DB5DF1 01                Volume migration type: 1 <initializing, rebuilding,...>
E8E0DB5DF2 00                Volume dirty: 0
E8E0DB5DF3 FF                Volume fs state: 0xFF
E8E0DB5DF4 0000              <verify errors>
E8E0DB5DF6 0000              <verify bad blocks>
E8E0DB5DF8 00000000...       <16 Bytes unused>
E8E0DB5A08 00000000          volume LBA0 offset(LBAs or stripes? - LBAs will run in >2TiB bug): 0
E8E0DB5A0C 085C7074          # Sectors/member: [COLOR="deepskyblue"]1953520648[/COLOR]
E8E0DB5A10 B6E0E800          # Stripes/member: [COLOR="deepskyblue"]15261878[/COLOR]
E8E0DB5A14 8000              # Sectors/Stripe: 128 ==> [COLOR="deepskyblue"]stripesize=64KB[/COLOR]
E8E0DB5A16 03                Volume status: [COLOR="Magenta"]FAILED[/COLOR]
E8E0DB5A17 05                RAID Level: [COLOR="deepskyblue"]RAID-5 Array[/COLOR]
E8E0DB5A18 04                # member disks: [COLOR="deepskyblue"]4[/COLOR]
E8E0DB5A19 01                # domains: 1
E8E0DB5A1A 03                failed disk: HDD[3]
E8E0DB5A1B 01                <unused, always 01>
E8E0DB5A1C 00000000...       <28 Bytes unused>
E8E0DB5A38 00000001          member order 1: HDD[0] <Serial=S27EJ9FZ301705:0> *** BAD ***
E8E0DB5A3C 01000000          member order 2: HDD[1] <Serial=S27EJ9FZ301706>
E8E0DB5A40 02000001          member order 3: HDD[2] <Serial=S246J9CZ703862:0> *** BAD ***
E8E0DB5A44 03000001          member order 4: HDD[3] <Serial=S27EJ9FZ301710:0> *** BAD ***
E8E0DB5A48 === end of metadata ===
Die Platten 1,3 und 4 werden mit einer Größe von je 176 Sektoren zu klein angezeigt - warum, kann ich jetzt noch nicht sagen. Merkwürdigerweise hast Du mit HxD von Platte 1 und 4 aber Inhalte der eigentlich nicht mehr für den Benutzer vorhandenen letzten 4 Sektoren 1953525164-1953525167 einer normal großen Platte in den Dateien Platte1.txt und Platte4.txt angelistet.

Bevor der RAID wieder zusammengebastelt wird, müssen erst mal die ursprünglichen GPT-Informationen gesammelt und gesichert werden, und damit ein richtiger GPT-Eintrag für den 3TB-Array rekonstruiert werden.

Wie sieht es mit der Platte 3 aus - ist die jetzt defekt oder kann die wieder verwendet werden? Davon hab ich noch keinen SMART-Auszug.

Bei den anderen Platten ist der G-Sense Wert auffällig, und was bei Samsung die ID 183 (Runtime Bad Blocks) zu bedeuten hat, hab ich noch nicht nachgeforscht.

Weitere Anweisungen zur GPT-Korrektur und den Wiederaufbau des RAID folgen am späteren Nachmittag.
 

iamhermes

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
43
ich schau gleich nochmal auf die platte3.
Diese hab ich glaube noch nicht formatiert.

Mit welchem Tool für Linux kann ich die Sektoren auslesen? Nicht dass ich mir dann doch noch mit Windows jetzt noch die letzten Sektoren verschieß.
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Platte 3 ist davon nicht bedroht, nur die erste und letzte Memberplatte eines Arrays
Installier Dir mal CrystalDiskInfo; selektiere unter Win7 die Platte und dann im Menü
Copy/Copy Options Häkchen bei IDENTIFY_DEVICE und SMART_READ_DATA machen,
dann Strg+C (Übertragen in Zwischenablage)
in eine Textdatei einfügen.

Das zeigt auch die tatsächlich verfügbare Anzahl Sektoren.
 
Zuletzt bearbeitet:

iamhermes

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
43
Ich weis nicht was los ist, aber eine der Festplatten wird immer als ATA Device erkannt. Sind zwei Platten im System wird die dritte als ATA eingebunden. Muss ich nicht verstehen sowas :freaky:

Aber hier trotzdem erstmal das CrystalDiskInfo File
Ergänzung ()

Noch als Anmerkung, eine Samsung ist am gleichen Controller wie die SSD und die anderen zwei stecken am Gigabyte Controller
Ergänzung ()

Jetzt noch die im ersten Log fehlende Platte2 als Anhang
Ergänzung ()

Hier jetzt noch die letzten 4 Sektoren der Platte3, falls dies noch etwas weiter helfen sollte.
Ergänzung ()

Und zur Vervollständigung jetzt noch die Crystal Infos zur Platte3. Diese kann ich aber nicht mehr zur Wiederherstellung der Daten nutzen, da sich im Degraded Raid5 noch Daten geändert haben.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Nachdem Du ja schon HxD-Experte bist,

Ich brauche noch von der Platte 1
die ersten 34 Sektoren start: (0x)0 length: (0x)4400 (die falsch geänderte GPT)
und die letzten 34 des Arrays start: (0x)E8E0B5BC00 length: (0x)4400 (die richtige GPT vom Mirror)
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Well done!
Dahinter steht noch viel, ist aber nicht interessant, weil das waren die Sektoren am Ende des 3TB-Arrays
Ich werde das auswerten - morgen abend gehts weiter.
Ergänzung ()

So, weiter gehts...

Wie bereits vorhergesagt, hat Win7 die GPT-Info auf die Daten einer Einzelplatte zurückgestutzt:
Code:
Analyzing: \\Pc10\shareddocs\iamhermes RAID5\Member1.txt
Type       = RAID5
Members    = 4
Stripesize = 64K
VolmaxLBA  = 5860560896
GPTMirr addressing mode via VolmaxLBA

===== MBR INFORMATION ===== at LBA= 0 (4xRAID5 64K LBA= 0 at Member1 )
00000001FE 55AA              Boot signature='55AA'... valid
.                            ... Partition Table entry 1 ...
00000001C2 EE                Partition Type: GUID Partition
00000001BE 00                Boot indicator: inactive
00000001BF 000200            Start CC-HH-SS:    0-001-02
00000001C3 FFFFFF            End   CC-HH-SS: 1023-256-63
00000001C6 01000000          Start    (LBA):           1 0-0-1
00000001CA FFFFFFFF          Size  (Blocks):  4294967295 267349-89-3 2097151MiB 2048.00GiB
.                            ... Partition Table entry 2 ...
00000001D2 00                Partition Type: unused partition entry
.                            ... Partition Table entry 3 ...
00000001E2 00                Partition Type: unused partition entry
.                            ... Partition Table entry 4 ...
00000001F2 00                Partition Type: unused partition entry

===== GPT INFORMATION =====  at LBA= 1 (4xRAID5 64K LBA= 1 at Member1 )
. Header info
0000000200 4546492050415254  Signature: 'EFI PART'
0000000208 00000100          Version: 1.0
000000020C 5C000000          Hdrlength: 92
0000000210 A9A72DC9          Header CRC32: OK
0000000214 00000000          (reserved)
0000000218 0100000000000000  current LBA: 1
0000000220 AF6D707400000000  backup  LBA: 1953525167  *** MIRROR MISMATCH ***
0000000228 2200000000000000  firstuse LBA: 34
0000000230 8E6D707400000000  lastuse  LBA: 1953525134  *** MIRROR MISMATCH ***
0000000238 66B9668D2AF2564B  . Disk
0000000240 AFB0ACB8A11CBC5C  .. GUID: 8D66B966-F22A-4B56-AFB0-ACB8A11CBC5C
0000000248 0200000000000000  PE start LBA: 2
0000000250 80000000          Number of PEs: 128
0000000254 80000000          Size of PE: 128
0000000258 B9D0131A          PE CRC32: OK
000000025C 00..              start of reserved area ..
00000003FF     ..00          .. end of reserved area

===== PE INFORMATION =====   starting at LBA= 2 (4xRAID5 64K LBA= 2 at Member1 )
. Partition entry 1
0000000400 16E3C9E35C0BB84D  . partition type
0000000408 817DF92DF00215AE  .. GUID: E3C9E316-0B5C-4DB8-817D-F92DF00215AE
0000000410 BC428E56B850364E  . unique partition
0000000418 8812C237034405F0  .. GUID: 568E42BC-50B8-4E36-8812-C237034405F0
0000000420 2200000000000000  Part first LBA: 34
0000000428 2100040000000000  Part last  LBA: 262177
0000000430 0000000000000000  Attribute flags:
0000000438 4D00690063007200  . Partition Name:
0000000440 6F0073006F006600  ..
0000000448 7400200072006500  ...
0000000450 7300650072007600  ....
0000000458 6500640020007000  .....
0000000460 6100720074006900  ......
0000000468 740069006F006E00  .......
0000000470 0000000000000000  ........
0000000478 0000000000000000  .........'Microsoft reserved partition........'
. Partition entry 2
0000000480 A2A0D0EBE5B93344  . partition type
0000000488 87C068B6B72699C7  .. GUID: EBD0A0A2-B9E5-4433-87C0-68B6B72699C7
0000000490 EE9D4C890E69CA4B  . unique partition
0000000498 92DAADCFEDCBE4A2  .. GUID: 894C9DEE-690E-4BCA-92DA-ADCFEDCBE4A2
00000004A0 0008040000000000  Part first LBA: 264192
00000004A8 FF07515D01000000  Part last  LBA: 5860558847
00000004B0 0000000000000000  Attribute flags:
00000004B8 4200610073006900  . Partition Name:
00000004C0 6300200064006100  ..
00000004C8 7400610020007000  ...
00000004D0 6100720074006900  ....
00000004D8 740069006F006E00  .....
00000004E0 0000000000000000  ......
00000004E8 0000000000000000  .......
00000004F0 0000000000000000  ........
00000004F8 0000000000000000  .........'Basic data partition................'
. Partition entry 3 - 128  *** unused ***

===== GPT MIRROR INFORMATION =====   at LBA= 5860560895 (4xRAID5 64K LBA= 1953520383 at Member1 )
. Header info
E8E0B5FE00 4546492050415254  Signature: 'EFI PART'
E8E0B5FE08 00000100          Version: 1.0
E8E0B5FE0C 5C000000          Hdrlength: 92
E8E0B5FE10 D5DD8DDB          Header CRC32: OK
E8E0B5FE14 00000000          (reserved)
E8E0B5FE18 FF0F515D01000000  current LBA: 5860560895  *** ORIGINAL MISMATCH ***
E8E0B5FE20 0100000000000000  backup  LBA: 1
E8E0B5FE28 2200000000000000  firstuse LBA: 34
E8E0B5FE30 DE0F515D01000000  lastuse  LBA: 5860560862  *** ORIGINAL MISMATCH ***
E8E0B5FE38 66B9668D2AF2564B  . Disk
E8E0B5FE40 AFB0ACB8A11CBC5C  .. GUID: 8D66B966-F22A-4B56-AFB0-ACB8A11CBC5C
E8E0B5FE48 DF0F515D01000000  PE start LBA: 5860560863
E8E0B5FE50 80000000          Number of PEs: 128
E8E0B5FE54 80000000          Size of PE: 128
E8E0B5FE58 B9D0131A          PE CRC32: OK
E8E0B5FE5C 00..              start of reserved area ..
E8E0B5FFFF     ..00          .. end of reserved area

===== PE MIRROR INFORMATION =====   starting at LBA= 5860560863 (4xRAID5 64K LBA= 1953520351 at Member1 )
. Partition entry 1
E8E0B5BE00 16E3C9E35C0BB84D  . partition type
E8E0B5BE08 817DF92DF00215AE  .. GUID: E3C9E316-0B5C-4DB8-817D-F92DF00215AE
E8E0B5BE10 BC428E56B850364E  . unique partition
E8E0B5BE18 8812C237034405F0  .. GUID: 568E42BC-50B8-4E36-8812-C237034405F0
E8E0B5BE20 2200000000000000  Part first LBA: 34
E8E0B5BE28 2100040000000000  Part last  LBA: 262177
E8E0B5BE30 0000000000000000  Attribute flags:
E8E0B5BE38 4D00690063007200  . Partition Name:
E8E0B5BE40 6F0073006F006600  ..
E8E0B5BE48 7400200072006500  ...
E8E0B5BE50 7300650072007600  ....
E8E0B5BE58 6500640020007000  .....
E8E0B5BE60 6100720074006900  ......
E8E0B5BE68 740069006F006E00  .......
E8E0B5BE70 0000000000000000  ........
E8E0B5BE78 0000000000000000  .........'Microsoft reserved partition........'
. Partition entry 2
E8E0B5BE80 A2A0D0EBE5B93344  . partition type
E8E0B5BE88 87C068B6B72699C7  .. GUID: EBD0A0A2-B9E5-4433-87C0-68B6B72699C7
E8E0B5BE90 EE9D4C890E69CA4B  . unique partition
E8E0B5BE98 92DAADCFEDCBE4A2  .. GUID: 894C9DEE-690E-4BCA-92DA-ADCFEDCBE4A2
E8E0B5BEA0 0008040000000000  Part first LBA: 264192
E8E0B5BEA8 FF07515D01000000  Part last  LBA: 5860558847
E8E0B5BEB0 0000000000000000  Attribute flags:
E8E0B5BEB8 4200610073006900  . Partition Name:
E8E0B5BEC0 6300200064006100  ..
E8E0B5BEC8 7400610020007000  ...
E8E0B5BED0 6100720074006900  ....
E8E0B5BED8 740069006F006E00  .....
E8E0B5BEE0 0000000000000000  ......
E8E0B5BEE8 0000000000000000  .......
E8E0B5BEF0 0000000000000000  ........
E8E0B5BEF8 0000000000000000  .........'Basic data partition................'
. Partition entry 3 - 128  *** unused ***
Als nächstes zu tun:
- Mach von der Platte1 von den ersten 3 Sektoren (start:0x0 length: 0x600) eine Sicherung als .bin und stell die gezippt in den Anhang - das werde ich richtiggestellt zurückposten.
- Sieh nach, ob auf Platte2 in den ersten drei Sektoren 0 bis 2 wirklich überall 0x00 steht - falls nicht, ändere das auf 0x00 ab (Rückfragen, wenn Du Probleme hast, das durchzuführen!).

Dann werden wir den Array flicken.
 
Top