Raid 5 failed

Rheinschiffer

Ensign
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
159
Hallo zusammen, Hallo Ernst,

ich habe es mal wieder geschaft mein Raid 5 einen failed Status zu verpassen.
2 Member werden als offline bezeichnt und 1 als Member.

System:

Gigabyte X38 Mainbord Intel IHC9R
1 Raid 5 mit 3 Platten Größe 1Terra als Datensicherung
1 Raid 5 mit 3 Platten Größe 3Terra als Audio & Video und Bilder Ablage
1 Platte als BS mit W2K3SRV

Was habe ich gemacht....:mad:

nun, ich wollte das kleine 1Terra Raid 5 auflösen und die Platten gegen 3 1,5 Terra tauschen
und dieses 3 Terra Raid als komplett Backup nutzen, da ja das 1Terra etwas zu klein ist.
Das auslagern der restlichen Daten zur Sicherung auf externe Platten war einfach zu mühsam.

Also habe ich den Server runtergefahren, dann mal gleiche eine Grundreinigung gemacht,
Kiste gründlich ausgeblasen, dann die 3 x 500er ausgebaut und die 3 x 1,5 in die Cases eingebaut und eingeschoben.

Und nun der nächste dumme, dumme Fehler...:mad: Weil ja das Intel gedöhne keine S.M.A.R.T. Werte anzeigt, man auch keine auslesen kann, dachte ich mir das ich die Platten einzeln an meinen Cleint Asus P35 hänge und mit HD-Tune mal schnell schaue wie die Werte so aussehen. Das hat auch gut geklappt. 1 Platte hatte 68 replaced Sektoren, die nächste hatte 7 und die letzte 2. Bei Zwei Platten kam die Meldung mit dem Initialisieren, ich habe auf jedenfall abbrechen gedrückt, habe es ja schon gelernt und tausendfach gelesen.
Na ja dann habe ich die Platten wieder in den Server gesteckt und hochgefahren.
Und ja der Matrix-Rom zeigt beim 3 Terra Raid genau das an.

Port 0 9VS0ZV73 Non-Raid
Port 2 9VS10N3V Member
Port 3 9VS1J499 Non-Raid
Raid Staus Failed

Bitte nicht wundern warum ich nicht 0,1,2 benutzt habe, weil es immer so zu einem Rebuild kam, warum auch immer, aber mit 0,2,3 passierte es nicht mehr.

Die Plattenreihenfolge habe ich auf keinen Fall vertauscht, weil die Carrier und auch die Platten beschriftet sind.

Ich denke das Windows 7 doch was an den Platten verändert hat, ich könnte Platzen.
Wie dumm muß man sein... Ich habe eine Sicherung meiner persönlichen Daten wie Bilder und all so ein kram, nur wären einige Audio Daten verschwunden, mit viel Zeit und Arbeit könnte ich auch diese wieder von den CD's einlesen, wäre aber nicht so schön.

Drum hoffe ich das Ernst@at mir eventuell nochmal zur Seite Steht und die fehlenden Raidmetadaten von der einen noch Member Platte ausliest und wir das auf die beiden Non-Raid zurückschreiben. Ein degreeded Raid würde mir schon reichen.

Tja so geht das, einfach zu viel gewollt und gut gemeint.

Ein Paar Info's zum GBT und der Plattenreihenfolge hatte ich mir mal gesichert, siehe Anhang.
 

Anhänge

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Wie heißt es so schön: Zufriedene Kundschaft kommt immer wieder, auch wenn sie sich ein Jahr lang nicht blicken lässt :D Der Mai scheint nicht dein Glücksmonat zu sein...
Glück gehabt, ich wollte eben meinem Hauptserver einen Feiertagsputz zuteil werden lassen, wer weiß, ob ich den je wieder zum laufen gebracht hätte...

Am GA-EX38 hängt ja noch der 3x1,5TB Array, da können wir schwer den RAID abschalten, damit wir von der verbliebenen, als RAID-Platte erkannten 500GB hinten die Daten runterbekommen.

Das System hängt ja dann am jMicron GSATA2 - ist der zweite Anschluss noch zu haben für unser Spielchen? Das wäre nur zu empfehlen, wenn auf dem Board schon ein nimm-nix-von-der-HDD-weg-BIOS draufwäre.
Wenn ich das richtig verstanden habe, könntest Du die Platten aber auch einzeln am Asus-PC anschließen (nicht nur zur Zerstörung, sondern auch zur Analyse :) )
 

Rheinschiffer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
159
Hallo Ernst,
ja zufriedene Kunden kommen wieder. :D
Mein Vorschlag wäre die Platten an den P35 zu hängen wie auch im letzten Mai.
Nur weiß ich nicht ob Windows 7 so prima ist, könnte eine Platte mit XP anschließen.
Und 1 Jahr nicht blicken stimmt ja nicht ganz, habe schon die ein oder andere PN seitdem geschrieben. Aber nun zum Thema.

Windows 7 oder XP am Asus Client?

Ähm es geht um das 3 Terra Raid also um 3x1.5 das 1 Terra mit den 3 500er läuft, da ist meine Sicherung (Versicherung drauf)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Im obigen Post war das nicht so klar ersichtlich, aber jetzt hab ich's begriffen.

Also ist da ein einziger 3GB-Array drauf, was ja GPT erfordert.
Win7 hat die unangenehme Eigenschaft, die Platten auf ihre Datenträger-ID zu prüfen. Wenn da mehr als eine mit der gleichen ID angeschlossen ist, setzt er glatt alle bis auf die erste offline. Das war ja anscheinend nicht der Fall; denn bei RAID5 und GPT ist der Sektor 0 der ersten und letzten Platte identisch, wenn auf allen anderen Platten der Inhalt des ersten Sektors 00 ist.
Andererseits hat es den unangenehmen Effekt bei GPT-Platten, dass beim Filesystem-Mount geprüft wird, ob der GPT-Mirror(der sich normalerweise ganz hinten auf der Platte zu befinden hat) auch dort ist - wenn nicht, wird der hinten draufgeklatscht. Und die erste und letzte Platte ist nach obigen Prinzip des Parity-Stripes eine GPT-Platte.
Da stehen aber - wer hätte das gedacht - die RAID-Metadaten.
Und so kommt es, dass die erste und letzte Platte jetzt non-RAID ist :D:D:D
Ich hätte mir für den Sonntag ein schwierigeres Problem gewünscht :lol:

Anleitung zur Entstörung ist in Ausarbeitung, bitte warten ...
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Mir könnte ja völlig unabsichtlich ein kleiner Fehler unterlaufen.
In der Zwischenzeit wäre ein Bildchen von der Datenträgerverwaltung hilfreich im Anhang, ich hab gerade den vorsorglich erstellten RaidGPT-3Terra.bin auf dem Seziertisch...
 

Rheinschiffer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
159
Der Server läuft ohne das die 3 x 1.5 Terra Platten angeschlossen sind. Das heißt, das ich die 3 Carrier raus gezogen habe, damit nichts dummes passiert.
Soll ich den Server mit den 3 x 1.5Terra Platten hochstarten? also als Raid failed? um das gewünschte Bild zu erstellen und zu posten?
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Na, dann lass das mal - Ich bräuchte jetzt noch von der -2 Platte von vorne die ersten Sektoren wie bei den anderen. Mach das sicherheitshalber am Asus, und vorgeschlagenes Initialisieren dankend ablehnen...
Anschließend wollen wir davon auch gleich hinten die letzten unversehrten Metadaten runterholen, Anleitung kommt gleich
Ergänzung ()

Im HxD sind die "physical hard disk x" Nummern um 1 höher als in der Datenträgerverwaltung angezeigt

HxD Aufruf unter User mit Administratorrechten (oder per rechtklick - Ausführen als ...)

- Menü: Extras/open disk/physical disk/hard disk x (Häkchen bei "open as readonly" NICHT entfernen)

========= Überprüfen der Anzeigeeinstellungen (Es müssen die Fettgedruckten aktiviert sein)
- Menü: View/bytes per row/16/OK
- Menü: View/offset base/hexadecimal
- Menü: View/visible columns/hex and text
- Menü: View/byte group size/1
einstellen
========= extrahieren maxLBA-4 (RAID-Metadaten)
- in der Menüzeile rechts auf den Button ">|" anklicken, danach auf "<" drei Mal klicken (Positionierung auf letzten Sektor und dann drei Sektoren nach vorne)
- Menü: Edit/select block/(den eingetragenen Start-Offset belassen) length: 800, hex, OK
- Menü: Edit/copy as.../ editor view (überträgt den markierten Inhalt in die Zwischenablage)
- Menü: File/New (es erscheint in der Anzeige ein zweiter Reiter "untitled1")
- dort und in das kleine punktierte Rechteck rechts unter ... 0E 0F klicken
- Strg+V (überträgt den Inhalt aus der Zwischenablage) im popup "file size change": OK
- Menü: File/Save as... einen Ordner auswählen und als Dateinamen "RaidMeta-2Terra.txt" /speichern
- HxD beenden

Das ganze mit den anderen beiden Platten wiederholen
Dateien gezippt in den Anhang
 
Zuletzt bearbeitet:

Rheinschiffer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
159
mhh, nun bin ich etwas verwirrt, das was ich im 1. Post angehängt habe, war der GBT vom 1Terra Raid (3x500Samsung) und vom 3Terra Raid (3x1.5 Seagate). Was meinst Du jetzt mit RaidGPT-2Terra.bin. Sorry schwer von Begriff???:freak:
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Ich hab mich schon über die Namensgebung gewundert und jetzt gesehen, dass der RaidGPT-1Terra.bin ja einen normalen MBR mit einer primären Partition drauf hat. Huch, die .bin waren ja Sicherungen vom Jänner! Wer macht denn sowas...

Ich schlage zur Vereinheitlichung der Namenssystematik folgendes vor (ich machs bei den bereits erhaltenen per rename)
RaidGPT-1Terra.bin ==> RaidMBR-1Terra.bin
RaidGPT-3Terra.bin bleibt gleich
RaidMeta-0Terra.txt ==> RaidMeta0-3Terra.txt
RaidMeta-2Terra.txt ==> RaidMeta2-3Terra.txt
RaidMeta-3Terra.txt ==> RaidMeta3-3Terra.txt

was ich jetzt brauche, sind von allen drei Platten die vorderen Bereiche
Vorne0-3Terra.bin
Vorne2-3Terra.bin
Vorne3-3Terra.bin

erzeugt mit

HxD Aufruf unter User mit Administratorrechten (oder per rechtklick - Ausführen als ...)

- Menü: Extras/open disk/physical disk/hard disk x (Häkchen bei "open as readonly" NICHT entfernen)
========= extrahieren MBR+GPT Info
- Menü: Edit/select block/start: 0 ; length: 1000, hex, OK
- Strg+C (überträgt den markierten Inhalt in die Zwischenablage)
- Menü: File/New (es erscheint in der Anzeige ein zweiter Reiter "untitled1")
- dort jetzt nirgendwohin klicken
- Strg+V (überträgt den Inhalt aus der Zwischenablage) im popup "file size change": OK
- Menü: File/Save as... einen Ordner auswählen und als Dateinamen "Vorne#-3Terra.bin" /speichern
- HxD beenden

sowie die Metadatenbereiche von Memberplatte Port 2 zum übertragen auf die anderen

HxD Aufruf unter User mit Administratorrechten (oder per rechtklick - Ausführen als ...)

- Menü: Extras/open disk/physical disk/hard disk x (Häkchen bei "open as readonly" NICHT entfernen)
========= extrahieren MBR+GPT Info
- Menü: Edit/select block/start: 15D50F65800 ; length: 800, hex, OK (mit copy&paste zur Tippfehlervermeidung übertragen)
- Strg+C (überträgt den markierten Inhalt in die Zwischenablage)
- Menü: File/New (es erscheint in der Anzeige ein zweiter Reiter "untitled1")
- dort jetzt nirgendwohin klicken
- Strg+V (überträgt den Inhalt aus der Zwischenablage) im popup "file size change": OK
- Menü: File/Save as... einen Ordner auswählen und als Dateinamen "RaidMeta2-3Terra.bin" /speichern
- HxD beenden

Dateien gezippt in den Anhang
 

Rheinschiffer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
159
OK, die Sicherungen habe ich mal gemacht im laufenden Betrieb unter W2K3SRV, Du hattest mal eine Anleitung dazu gepostet und ich habe das gemacht für den Fall der Fälle.

Hier die gewünschten Dateien.
 

Anhänge

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Die Antwort dauert noch ein wenig - lehn dich entspannt zurück :D, etwa um 18:30 ist es soweit
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Sehen wir uns mal an, was passiert ist.
Auf den Platten von Port0 und Port3 stehen vorne und hinten exakt die gleichen Daten.
Vorne mal deswegen, weil Port3 der Paritybereich des ersten Stripes von Port0 und Port2 ist, und auf Port2 lauter hex Nullen stehen.

Auf Port0+3 stand der MBR und die GPT-Informationen des Arrays, die in der Sicherung vom Jänner noch so aussahen, als alles paletti war:
Code:
Analyzing: \\Pc10\shareddocs\Rheinschiffer\RaidGPT-3Terra.txt

===== MBR INFORMATION ===== at LBA=0
000001FE 55AA                Boot signature='55AA'... valid
.                            ... Partition Table entry 1 ...
000001C2 EE                  Partition Type: GUID Partition
000001BE 00                  Boot indicator: inactive
000001BF 000200              Start CC-HH-SS:    0-001-02
000001C3 FFFFFF              End   CC-HH-SS: 1023-256-63
000001C6 01000000            Start    (LBA):           1 0-0-1
000001CA FFFFFFFF            Size  (Blocks):  4294967295 267349-89-3 2097151MiB 2048.00GiB
.                            ... Partition Table entry 2 ...
000001D2 00                  Partition Type: unused partition entry
.                            ... Partition Table entry 3 ...
000001E2 00                  Partition Type: unused partition entry
.                            ... Partition Table entry 4 ...
000001F2 00                  Partition Type: unused partition entry

===== GPT INFORMATION =====   (at LBA= 1)
. Header info
00000200 4546492050415254    Signature: 'EFI PART'
00000208 00000100            Version: 1.0
0000020C 5C000000            Hdrlength: 92
00000210 C3D8E76A            Header CRC32: crc verification not yet coded
00000214 00000000            (reserved)
00000218 0100000000000000    current LBA: 1
00000220 FFCF505D01000000    backup  LBA: 5860544511
00000228 2200000000000000    firstuse LBA: 34
00000230 DECF505D01000000    lastuse  LBA: 5860544478
00000238 268536F3869F4E4A    . Disk
00000240 A73279C5EFFA67B7    .. GUID: F3368526-9F86-4A4E-A732-79C5EFFA67B7
00000248 0200000000000000    PE start LBA: 2
00000250 80000000            Number of PEs: 128
00000254 80000000            Size of PE: 128
00000258 322C0491            PE CRC32: crc verification not yet coded
0000025C 00..                start of reserved area ..
000003FF     ..00            .. end of reserved area

===== PE INFORMATION =====   (start LBA= 2)
. Partition entry 1
00000400 16E3C9E35C0BB84D    . partition type
00000408 817DF92DF00215AE    .. GUID: E3C9E316-0B5C-4DB8-817D-F92DF00215AE
00000410 884D91C93DBEC247    . unique partition
00000418 94E949DA2BC894D4    .. GUID: C9914D88-BE3D-47C2-94E9-49DA2BC894D4
00000420 2200000000000000    Part first LBA: 34
00000428 2100040000000000    Part last  LBA: 262177
00000430 0000000000000000    Attribute flags:
00000438 4D00690063007200    . Partition Name:
00000440 6F0073006F006600    ..
00000448 7400200072006500    ...
00000450 7300650072007600    ....
00000458 6500640020007000    .....
00000460 6100720074006900    ......
00000468 740069006F006E00    .......
00000470 0000000000000000    ........
00000478 0000000000000000    .........'Microsoft reserved partition........'
. Partition entry 2
00000480 A2A0D0EBE5B93344    . partition type
00000488 87C068B6B72699C7    .. GUID: EBD0A0A2-B9E5-4433-87C0-68B6B72699C7
00000490 C9D91D26B3E35A48    . unique partition
00000498 809BA7C7EB1A3F9F    .. GUID: 261DD9C9-E3B3-485A-809B-A7C7EB1A3F9F
000004A0 0008040000000000    Part first LBA: 264192
000004A8 FFC7505D01000000    Part last  LBA: 5860542463
000004B0 0000000000000000    Attribute flags:
000004B8 4200610073006900    . Partition Name:
000004C0 6300200064006100    ..
000004C8 7400610020007000    ...
000004D0 6100720074006900    ....
000004D8 740069006F006E00    .....
000004E0 0000000000000000    ......
000004E8 0000000000000000    .......
000004F0 0000000000000000    ........
000004F8 0000000000000000    .........'Basic data partition................'
. Partition entry 3-128  *** unused ***
Die Mirrordaten der GPT-Informationen wurden im Array auf die dort letzten 33 verfügbaren Sektoren 5860544479-5860544511 geschrieben, welche sich auch jetzt noch irgendwo unterhalb der RAID-Metadaten auf irgendeiner der drei Platten befindet.

Jetzt sieht der GPT-Header auf den beiden Platten so aus (Änderungen in Rot):

Code:
===== GPT INFORMATION =====   (at LBA= 1)
. Header info
00000200 4546492050415254    Signature: 'EFI PART'
00000208 00000100            Version: 1.0
0000020C 5C000000            Hdrlength: 92
00000210 [COLOR="red"]D077617C[/COLOR]            Header CRC32: crc verification not yet coded
00000214 00000000            (reserved)
00000218 0100000000000000    current LBA: 1
00000220 [COLOR="red"]2F7BA8AE[/COLOR]00000000    backup  LBA: [COLOR="Red"]2930277167[/COLOR]
00000228 2200000000000000    firstuse LBA: 34
00000230 [COLOR="red"]0E7BA8AE[/COLOR]00000000    lastuse  LBA: [COLOR="red"]2930277134[/COLOR]
00000238 268536F3869F4E4A    . Disk
00000240 A73279C5EFFA67B7    .. GUID: F3368526-9F86-4A4E-A732-79C5EFFA67B7
00000248 0200000000000000    PE start LBA: 2
00000250 80000000            Number of PEs: 128
00000254 80000000            Size of PE: 128
00000258 322C0491            PE CRC32: crc verification not yet coded
0000025C 00..                start of reserved area ..
000003FF     ..00            .. end of reserved area
und auf beiden Platten hinten wurde der RAID-Metadatenbereich überschrieben

Code:
Analyzing: \\Pc10\shareddocs\Rheinschiffer\RaidMeta0-3Terra.txt

===== GPT MIRROR INFORMATION =====   (at LBA= 2930277167)
. Header info
15D50F65E00 4546492050415254    Signature: 'EFI PART'
15D50F65E08 00000100            Version: 1.0
15D50F65E0C 5C000000            Hdrlength: 92
15D50F65E10 1C5EA608            Header CRC32: crc verification not yet coded
15D50F65E14 00000000            (reserved)
15D50F65E18 2F7BA8AE00000000    current LBA: [COLOR="SeaGreen"]2930277167[/COLOR]
15D50F65E20 0100000000000000    backup  LBA: 1
15D50F65E28 2200000000000000    firstuse LBA: 34
15D50F65E30 0E7BA8AE00000000    lastuse  LBA: [COLOR="seagreen"]2930277134[/COLOR]
15D50F65E38 268536F3869F4E4A    . Disk
15D50F65E40 A73279C5EFFA67B7    .. GUID: F3368526-9F86-4A4E-A732-79C5EFFA67B7
15D50F65E48 0F7BA8AE00000000    PE start LBA: [COLOR="seagreen"]2930277135[/COLOR]
15D50F65E50 80000000            Number of PEs: 128
15D50F65E54 80000000            Size of PE: 128
15D50F65E58 322C0491            PE CRC32: crc verification not yet coded
15D50F65E5C 00..                start of reserved area ..
15D50F65FFF     ..00            .. end of reserved area

===== PE INFORMATION =====   (start LBA= 2930277135)
*** ERROR ***  15D50F61E00 not found in dump
was jetzt hervorragend zum neu geschriebenen GPT-Header passt, aber nicht zu den eingetragenen Partitions, und die RAID-Metadaten gemeuchelt hat.
Die sind nur mehr auf der Platte vom Port2 hinten drauf

Code:
Analyzing: \\Pc10\shareddocs\Rheinschiffer\RaidMeta2-3Terra.txt
Analyzer Version: 2009072701

===== RAID MPB INFORMATION ===== when MaxLBA=2930277168 then from Sector==>2930277166 downwards
15D50F65C00 496E74656C205261 . RAID
15D50F65C08 69642049534D2043 .. Controller
15D50F65C10 6667205369672E20 ... Signature: Intel Raid ISM Cfg Sig.
15D50F65C18 312E332E3030     .... Version: 1.3.00
15D50F65C1E 00FF             <reserved>
15D50F65C20 458E8A8E         MPB checksum: unknown type
15D50F65C24 14020000         MPB size: 532
15D50F65C28 1150A108         family ID <first time checksum>
15D50F65C2C 91250500         Generation <# MPB updates>: 337297
15D50F65C30 F00F0000         Error Log Size: 4080
15D50F65C34 100000A0         MPB Attributes:
15D50F65C38 03               # configured disks: 3
15D50F65C39 01               # configured volumes: 1
15D50F65C3A 02               error log position: 2
15D50F65C3B FF               <reserved>
15D50F65C3C BDFFFFFF         <cache size>
15D50F65C40 1150A108         original family ID: -0
15D50F65C44 00000000...      <148 Bytes unused>
.                            --- HDD [0] ---
15D50F65CD8 395653305A563733 .
15D50F65CE0 3A30000000000000 .. Serial: "9VS0ZV73:0"
15D50F65CE8 307BA8AE         Sectors total: 2930277168
15D50F65CEC FFFFFFFF         MISSING!
15D50F65CF0 02               Status Flags: Disk is: Member, *** Unusable ***, *** Undetected ***,
15D50F65CF1 00               Status Flags:
15D50F65CF2 00               Status Flags:
15D50F65CF3 00               Status Flags: <unused>
15D50F65CF4 FFFFFFFF         owner config number.
15D50F65CF8 0000000000000000 .
15D50F65D00 0000000000000000 .. <16 bytes unused>
.                            --- HDD [1] ---
15D50F65D08 39565331304E3356 .
15D50F65D10 0000000000000000 .. Serial: "9VS10N3V"
15D50F65D18 307BA8AE         Sectors total: 2930277168
15D50F65D1C 00000200         SCSI ID: Port 0 Path 0 Target 2 Lun 0
15D50F65D20 3A               Status Flags: Disk is: Member, Usable, Detected, Claimed,
15D50F65D21 05               Status Flags: contains metadata, SMART events supported,
15D50F65D22 00               Status Flags:
15D50F65D23 00               Status Flags: <unused>
15D50F65D24 FFFFFFFF         owner config number.
15D50F65D28 0000000000000000 .
15D50F65D30 0000000000000000 .. <16 bytes unused>
.                            --- HDD [2] ---
15D50F65D38 395653314A343939 .
15D50F65D40 3A30000000000000 .. Serial: "9VS1J499:0"
15D50F65D48 307BA8AE         Sectors total: 2930277168
15D50F65D4C FFFFFFFF         MISSING!
15D50F65D50 02               Status Flags: Disk is: Member, *** Unusable ***, *** Undetected ***,
15D50F65D51 00               Status Flags:
15D50F65D52 00               Status Flags:
15D50F65D53 00               Status Flags: <unused>
15D50F65D54 FFFFFFFF         owner config number.
15D50F65D58 0000000000000000 .
15D50F65D60 0000000000000000 .. <16 bytes unused>
.                            --- Volume [0] ---
15D50F65D68 3354657272610000 .
15D50F65D70 0000000000000000 .. Map Name: "3Terra"
15D50F65D78 00D0505D01000000 Sectors: 5860544512
15D50F65D80 8C               Status Flags: read coalescing, write coalescing, verify and fix
15D50F65D81 00               Status Flags:
15D50F65D82 0000             <reserved>
15D50F65D84 00000000         Reserved Sectors: 0
15D50F65D88 00000200         <migration priority,# subvolumes,target id,cng master disk>
15D50F65D8C 01010000         <cache policy[2],cng state,cng substate>
15D50F65D90 00000000...      <40 Bytes unused>
15D50F65DB8 D0505D01         <curr migr unit>
15D50F65DBC 00000000         <check point ID>
15D50F65DC0 00               Volume migration state: 0 <normal or migrating>
15D50F65DC1 02               Volume migration type: 2 <initializing, rebuilding,...>
15D50F65DC2 00               Volume dirty: 0
15D50F65DC3 FF               Volume fs state: 0xFF
15D50F65DC4 0000             <verify errors>
15D50F65DC6 0000             <verify bad blocks>
15D50F65DC8 00000000...      <16 Bytes unused>
15D50F65DD8 00000000         volume LBA0 offset(LBAs or stripes? - LBAs will run in >2TiB bug): 0
15D50F65DDC 0869A8AE         # Sectors/member: 2930272520
15D50F65DE0 D0505D01         # Stripes/member: 22892752
15D50F65DE4 8000             # Sectors/Stripe: 128 ==> stripesize=64KB
15D50F65DE6 03               Volume status: FAILED
15D50F65DE7 05               RAID Level: RAID-5 Array
15D50F65DE8 03               # member disks: 3
15D50F65DE9 01               # domains: 1
15D50F65DEA FF               failed disk: - NONE -
15D50F65DEB 01               <unused, always 01>
15D50F65DEC 00000000...      <28 Bytes unused>
15D50F65A08 00000001         member order 1: HDD[0] <Serial=9VS0ZV73:0> *** BAD ***
15D50F65A0C 01000000         member order 2: HDD[1] <Serial=9VS10N3V>
15D50F65A10 02000001         member order 3: HDD[2] <Serial=9VS1J499:0> *** BAD ***
15D50F65A14 === end of metadata ===
und das in einer nicht ganz brauchbaren Form, weil durch das Anstecken an den RAID-Controller der das Fehlen der beiden anderen Metadaten auf den anderen Platten bemerkt hat und jetzt ein Rebuild einläuten wollte (Markierung :0 hinter der Serialnumber), was ihm bei 2 fehlenden RAID5-Platten wohl nicht gelang.

Moral von der Geschicht: SMART-Logdaten auslesen sollte auf GPT-Datenträgern etwas anders ausgeführt werden, damit es nicht so übel ausgeht. Vor dem SMART-Auslesen sollte man vorher immer bei GPT-Datenträgern den MBR sichern und ihn plattmachen, damit die Einzelplatten ihn nicht als GPT erkennen, und danach wieder draufspielen.
Das gleiche passiert übrigens auch, wenn durch ein BIOS-Hoppala die RAID-Einstellung verloren geht und man ein System von einer non-RAID-Platte bootet.

Wie kommen wir jetzt also wieder zu einem funktionierenden RAID?

Als erstes machen wir mal den MBR von den Platten Port0 und Port3 tot, dann schreit das Win zwar nach initialisieren, macht aber hinten keinen Mirror mehr drüber.
Ich glaube zwar nicht, dass sich der RAID-Controller bescheißen lässt, es wäre einen Versuch wert.
Eigentlich müsste in einem Fall, wenn zwei Platten nicht online sind, diese Information auf den verbleibenden zu finden sein - auf den Ausgefallenen aber der Zustand davor(alle Platten da, RAID intakt) stehen sollte. Damit kann ich leider noch nicht dienen, weil ich dazu erst die verdammte Prüfsummenlogik überlisten müsste. Nächstes Jahr vielleicht :)

Einfacher ist es, gleich den Array aufzulösen und neu zu definieren. Ein Rebuild brauchen wir nicht wie sonst anzuleiern, weil die Platten synchron sein müssen. Was der von selbst beginnt zu tun, werden wir sehen...

Dann ist am Array nur noch die GPT-Info wieder in den Ursprungszustand zu bringen, und zum Schluss der MBR.

---- wird fortgesetzt ---
 
Zuletzt bearbeitet:

Rheinschiffer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
159
Nun das diese Aktion fürn Ar... war habe ich bemerkt, tja man lernt zum Glück nie aus.
Kann man jetzt noch was retten oder mache ich das Ding platt und die Daten sind verloren, oder gibt es noch Hoffnung wenigsten ein degreed Raid hin zu bekommen?
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Willst Du mich beleidigen? :D Selbstverständlich sind danach alle Daten zu 100% wieder da - ich versau mir doch nicht wegen Dir meine Erfolgsstatistik!
Anleitung dauert bis etwa 20:00, um Geduld wird gebeten - der Futternapf ruft...
 

Rheinschiffer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
159
Alles klar,
mir würde es im Leben nicht einfallen Dich zu beleidigen, geschweige Deine Statistik zu ruinieren. :evillol:
Ich harre der Dinge die da kommen, erstmal Guten Apetit.
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Du weißt nicht, wie nervig Katzen werden, wenn die nicht zur gewohnten Zeit ihr Fressi kriegen - erst haben sie den leeren Napf durch die Gegend geworfen, jetzt leckt eine an meinen Zehen und die andere frisst mein Ohr... ich kann mich nicht mehr konzentrieren.
Ergänzung ()

also dann:

Step 1 Löschen MBR mit Platten von Port0 und Port3 durchführen


HxD Aufruf unter User mit Administratorrechten (oder per rechtklick - Ausführen als ...)

- Menü: Extras/open disk/physical disk/hard disk x (Häkchen bei "open as readonly" diesmal entfernen)
========= löschen MBR
- Menü: Edit/select block/start: 0 ; length: 200, hex, OK
-Menü: Edit/Fill selection/OK
- Menü: File/Save (schreibt es auf die Platte zurück)
- HxD beenden


Step 2 Löschen Metadaten/GPTMirr mit allen drei Platten durchführen

HxD Aufruf unter User mit Administratorrechten (oder per rechtklick - Ausführen als ...)

- Menü: Extras/open disk/physical disk/hard disk x (Häkchen bei "open as readonly" diesmal entfernen)
========= löschen Metadaten/GPTMirr
- Menü: Edit/select block/start: 15D50F65800 ; length: 800, hex, OK
(übertrage es mit copy&paste, danach muss der Schieberegler rechts in der Anzeige ganz unten sein - wenn nicht, hast Du eine Ziffer vergessen)
-Menü: Edit/Fill selection/OK
- Menü: File/Save (schreibt es auf die Platte zurück)
- HxD beenden
 
Zuletzt bearbeitet:
Top