Intel TPM Provisioning Service ist nicht mehr funktionsfähig

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.668
#1
Hallöchen in die Runde!

Seit gut zwei Wochen bin ich stolzer Besitzer eines Surface Studio, habe nur seit gestern ein nerviges Problem, welches ich bisher nicht zu lösen vermochte. Seit ich ein Image (Wiederherstellung mit dem windowseigenen Systemabbild) eingespielt habe, erhalte ich bei jedem Neustart die Fehlermeldung, dass der Intel TPM Provisioning Service abgestürzt ist. Sämtliche Maßnahmen schlugen bisher fehl und online konnte ich keine nützlichen Hinweise finden. Dabei ist es gleich, auf welches Image oder auf welche Version (1709, 1803, 1809) ich zurückgreife. Auch ein vollständiges Zurücksetzen von Windows und eine Neuinstallation der Intel Management Engine zeigten keinerlei Wirkung. Nun bin ich mit meinem Latein am Ende. Das System war mit Bitlocker verschlüsselt und eine PIN sowie Windows Hello via Fingerprint waren eingerichtet. Der Problemverlauf gibt folgendes Bild aus:

Quelle

Intel(R) TPM Provisioning Service

Zusammenfassung

Nicht mehr funktionsfähig

Datum

‎09.‎10.‎2018 12:45

Status

Der Bericht wurde gesendet.

Beschreibung

Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files\Intel\Intel(R) Management Engine Components\iCLS\TPMProvisioningService.exe

Problemsignatur

Problemereignisame: BEX64
Anwendungsname: TPMProvisioningService.exe
Anwendungsversion: 1.48.197.0
Anwendungszeitstempel: 5a0dc7af
Fehlermodulname: ucrtbase.dll
Fehlermodulversion: 10.0.17134.254
Fehlermodulzeitstempel: ea85cc89
Ausnahmeoffset: 000000000006e55e
Ausnahmecode: c0000409
Ausnahmedaten: 0000000000000007
Betriebsystemversion: 10.0.17134.2.0.0.256.48
Gebietsschema-ID: 1031
Zusatzinformation 1: b4bd
Zusatzinformation 2: b4bd343d85cb0fb68786dba10d306523
Zusatzinformation 3: ac1f
Zusatzinformation 4: ac1f5b188f102115ee810daf14f573f0

Weitere Informationen über das Problem

Bucket-ID: f21f9e7d13c3ff6dc91994b42dc5ff07 (1808640226948939527)

Es wäre prima, wenn sich das Problem lösen ließe. (Hab's bei der Microsoft-Community auch noch als Frage eingestellt.)

Viele Grüße

Sunny
 

andy_m4

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
1.849
#3
Ja. Das ist ärgerlich. Vor allem weil die Funktionalitäten von dem Kram nutzlos und fehleranfällig sind. Dann ist es besonders ärgerlich, wenn es dann hakt.
Da hilft nur beim Hersteller/Verkäufer rabatz zu machen, damit die endlich mal kapieren, dass solche Sachen nicht erwünscht sind.
Immerhin hast Du Geld für ein Produkt ausgegeben, was jetzt nicht funktioniert. Sollen die das gefälligst auch lösen.
 

SunnyboyXP0

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.668
#4
@tRITON & @andy_m4
Die Treiber sind alle aktuell. Inzwischen habe ich die Festplatte komplett formatiert und Windows mit Version 1803 neu installiert, dabei auch eine Wiederherstellung mit Image ausprobiert. Klappte alles tadellos. Jetzt warte ich auf die Version 1809, um zu prüfen, was nach einem Upgrade passiert. Im Moment gehe ich davon aus, dass in dem vorinstallierten System irgendein Wurm drin gewesen ist. Vermutlich gibt's gar keine Lösung für mein Problem. Sollte alles funktionieren, bin ich natürlich froh, dass mir der Bug noch rechtzeitig aufgefallen ist. Davon abgesehen sollte so etwas dennoch nicht vorkommen.

Übrigens hab ich mitbekommen, dass die Foto-App crasht, wenn OneDrive nicht aktiv ist und man auf den Reiter Ordner zugreifen möchte. Hier ist der Ordner von OneDrive nämlich hinterlegt. Dass die App abstürzt, nur weil ich Daten gerade nicht synchronisieren kann, ist auch daneben.
 

SunnyboyXP0

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.668
#5
Hallöchen an alle,

ich melde mich noch einmal zurück. Inzwischen konnte ich noch einiges ausprobieren, musste dabei aber noch auf die finale Freigabe von Version 1809 warten. Folgende Erkenntnisse haben sich ergeben:

  • Installiere ich Version 1803 frisch, erstelle ein Systemabbild und spiele es wieder ein, dann gibt es keine Probleme.
  • Installiere ich Version 1809 frisch, erstelle ein Systemabbild und spiele es wieder ein, dann gibt es keine Probleme.
  • Führe ich ein Upgrade aus (Funktionsupdate von 1803 auf 1809), erstelle ein Systemabbild und spiele es wieder ein, dann tritt besagter Fehler auf.

Es scheint mir also, dass beim Upgrade irgendetwas schiefläuft. Kurioserweise betrifft es sämtliche Systemabbilder. Sobald ich ein Upgrade ausgeführt habe, tritt der Fehler bei allen vorher erstellten Systemabbildern auf. Selbst das Starten via Systemreparaturdatenträger und dem gesetzten Häkchen bei "Datenträger formatieren und neu partitionieren" bringt nichts. Was ich noch nicht ausprobiert habe: Eine andere Software nutzen, um den Datenträger vor dem Einspielen des Systemabbildes zu formatieren. Dafür bestand bisher nur eben keine Notwendigkeit. Dieses Problem gibt mir weiterhin Rästel auf.

Viele Grüße

Sunny
 
Top