Internet für Wohngemeinschaft

Maximus93

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
101
Und zwar studiere ich ab diesem Wintersemester in Magdeburg und wir sind gerade dabei alles wichtige für die Wohnung (3er WG) zu organisieren. Ich wurde daher fürs Internet eingeteilt :D Problem ist, dass ich davon relativ wenig Ahnung habe...
Bin jetzt auf Check24 gestoßen, wo man sehen kann welche Tarife denn bei der jeweiligen Adresse überhaupt möglich sind.

http://www.check24.de/dsl/vergleich/?provider7829=yes&provider10513=yes&provider9738=yes&provider11274=yes&provider10816=yes&provider9708=yes&provider10518=yes&provider10616=yes&provider11194=yes&provider11188=yes&provider7836=yes&provider10520=yes&provider10514=yes&all_providers=yes&c24_controller=result&c24api_calculationparameter_id=07d7cdd346db96e3270d28357f1cde3c&c24api_page=1&c24api_sortfield=available&c24api_sortorder=asc&c24api_ac_id=3371250&c24api_ac_key=4df0d6c202

Da sind jetzt haufenweise Angebote..
Auf was muss ich denn da achten?
Also wir wollen aufjedenfall möglichst schnelles Internet xD
 

LinuxMcBook

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.595
PLZ?
Wenn in der Straße irgendwo graue große Kästen stehen, dann 1&1 VDSL oder sonst easybell.

Wenn ersteres nicht geht und easybell zu langsam ist, dann evtl. Kabel Deutschland. Aber damit holt man sich nette Probleme ins Haus.
 

Maximus93

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
101
Schleinufer, 39104 Magdeburg wäre die adresse
kp ob da große graue kästen sind :D
kabel deutschland geht aber wohl gar nich laut check24
 

Heol

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
83
Ich würde spontan zu einem Kabelanbieter wie z.B. Unitymedia, Kabel Deutschland etc. (je nach dem was verfügbar wäre) raten, da ich dahingehend bisher nur positive Erfahrungen gemacht habe.

Ein Kumpel von mir hat beispielsweise am vergangenen Montag einen Vertrag abgeschlossen und am Mittwoch waren die entsprechenden Geräte da und die zumindest mündliche Zusage, dass er bereits bis Anfang nächster Woche das Internet nutzen kann. ;)

Auf jeden Fall bieten die schnelles Internet für einen angemessenen Preis an.
 

Maximus93

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
101
wie gesagt also kabelanschluss ist da so weitich weiß gar nicht vorhanden
 

LinuxMcBook

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.595
Schleinufer, 39104 Magdeburg wäre die adresse
kp ob da große graue kästen sind :D
Und selbst wenn da grauen Kästen waren, dann sind die doch eh alle weg gespült worden...
Also wenn du nicht gerade auf Höhe Faßlochsstr. wohnst, dann wird es wohl über easybell zu langsam sein.

Aber hier kannst du mal gucken, wie weit der blaue Punkt weg ist. https://maps.google.de/maps/ms?hl=de&gl=de&ptab=2&ie=UTF8&oe=UTF8&msa=0&msid=115973347498713090094.00045766ef2088dcad2bd

Luftlinie zählt nicht, sondern Straße. Also wird 1&1 mein Tipp sein.
 

Tribun [DRHY]

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
131
Generell ist es wichtig das man einen Einblick darauf hat welche versteckten Kosten noch eventuell dazu kommen, ein gutes Beispiel is zum Beispiel Kabel Deutschland, wenn man z.b, keinen alten Router / DSL Modem / Fritz.box, wie ihr das alles nennen wollt habt, kostet WLAN bei kabel Deutschland halt extra 2 euro im Monat, was auf 24 monate schnell mal fast 50 euro zusatz sind. Mit dem Bridge Modus kann man das natürlich anders regeln, aber mir geht es nur um das Beispiel versteckte Kosten und Probleme.

Ich habe jetzt seit 3 monaten einen Kabel Anschluss, 100er Leitung, zusenden der Geräte und Einrichten des Anschlusses gingen enorm schnell, allerdings darf man auch die massiven Einbrüche in der Bandbreite da nicht ausser acht lassen, Nachts, wenn nicht mehr viele Leute in der Umgebung online sind ist meine Bandbreite bei cirka 80, tagsüber, gerade in den abendstunden fällt das ganze aber mal ganz schnell auf weit unter 2, soviel zu KabelDSL 100! Und ich behaupte die Probleme haben einige Leute.

Für ne 3er WG halte ich alles unter einer 16er Leitung schon fast für schwachsinn, ab 25 aufwärtswürde ich da wohl denke, aber das is sicher ansichtssache und muss vom Eigentümer des Anschlusses entschieden werden, je nachdem ob ihr fürs studieren halt nur z..b wikis benutzt zum recherchieren oder ob ihr auch zockt / streamt oder downloaded

Eventuell mal mit Leuten aus der näheren Nachbarschaft sprechen, und dabei meine ich jetzt nicht direkt die etwas rüstigeren Leute, eher die IT Nerds und hardcore Internet suchtis! Die können dir bestimmt mehr über die Qualitätdes Internets in deiner Umgebung sagen, vllt erfahrungsberichte usw
 

Maximus93

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
101
Und selbst wenn da grauen Kästen waren, dann sind die doch eh alle weg gespült worden...
Also wenn du nicht gerade auf Höhe Faßlochsstr. wohnst, dann wird es wohl über easybell zu langsam sein.

Aber hier kannst du mal gucken, wie weit der blaue Punkt weg ist. https://maps.google.de/maps/ms?hl=de&gl=de&ptab=2&ie=UTF8&oe=UTF8&msa=0&msid=115973347498713090094.00045766ef2088dcad2bd

Luftlinie zählt nicht, sondern Straße. Also wird 1&1 mein Tipp sein.

Also der nächste ist so 2-3 Blocks entfernt. Unsere Wohnung ist schon relativ in der Innenstadt.
 

e-Funktion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4.278
Lieber VDSL direkt von der Telekom, die sind in Summe trotz manch kleinerer Probleme immernoch am besten und zuverlässigsten!
 
Zuletzt bearbeitet:

Maximus93

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
101
Tendiere im moment zu 1&1 oder telekom
Glaube aber 1&1 ist nen bisschen billiger und man kann da Tarife ohne Mindestlaufzeit machen, was uns ziemlich entgegen kommt.
 
Top