News IQOO FlashCharge: Vivo lädt 4.000-mAh-Akku mit 120 Watt in 15 Minuten

Arrandale

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
Das werden wohl wieder mehrzellige Akkus sein, die separat geladen werden. Vier 1000mAh Zellen die gleichzeitig mit 30W geladen werden haben den selben Effekt wie eine große 4000mAh Zelle die mit 120W lädt.
Schön, dass die Ladegeschwindigkeiten weiter verbessert werden. Dass Schneckenladen die Akkudegradation verlangsamt halte ich sowieso für einen Mythos.
 

Gandalf2210

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.730
War auch mein erster Gedanke. Schnellladen nutzt den Akku stärker ab, genau so wie wie besonders voll oder leer. Daher versuche ich meinen Akku nur von 20-80% zu nutzen, das sollte für eine ungefähr dreifache Lebensdauer sorgen, über Nacht wird nicht geladen. Öfters mal Schnellladung, dann wird aber spätestens bei 75% abgezogen. Lieber wäre es mir man könnte das nächtliche laden bei z.B. 90% stoppen, aber das ist herstellerseitig wohl nicht gewollt. Als nächstes besorge ich mir ein Netzteil das nur 200-400mAh liefert, dann kann das Handy gar nicht über Nacht voll werden.
Edit: Ich sehe gerade es ist gar nicht so einfach ein Netzteil zu finden das unter 1000mAh liefert, selbst die billigsten für unter 2€ inklusive Versand liefern 1-2A, damit ist das Handy dann in 4-5 Stunden voll, ist mir immernoch zu schnell, scheint keinen Markt dafür zu geben, schade.
Es gibt Software die den Ladestand limitieren kann (mit root). Battery charge + oder manche custom roms können das auch
 

YaYeet

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
13

capitalguy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.698
hauptsache man hat jede woche ein neues argument ein smartphone zu verkaufen, egal ob es stimmt.
 

Fazertron

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
35
War auch mein erster Gedanke. Schnellladen nutzt den Akku stärker ab, genau so wie wie besonders voll oder leer. Daher versuche ich meinen Akku nur von 20-80% zu nutzen, das sollte für eine ungefähr dreifache Lebensdauer sorgen, über Nacht wird nicht geladen. Öfters mal Schnellladung, dann wird aber spätestens bei 75% abgezogen. Lieber wäre es mir man könnte das nächtliche laden bei z.B. 90% stoppen, aber das ist herstellerseitig wohl nicht gewollt. Als nächstes besorge ich mir ein Netzteil das nur 200-400mAh liefert, dann kann das Handy gar nicht über Nacht voll werden.
Edit: Ich sehe gerade es ist gar nicht so einfach ein Netzteil zu finden das unter 1000mAh liefert, selbst die billigsten für unter 2€ inklusive Versand liefern 1-2A, damit ist das Handy dann in 4-5 Stunden voll, ist mir immernoch zu schnell, scheint keinen Markt dafür zu geben, schade.
Ich hab das mit einem 1000mA Netzteil mit einstellbarer Ausgangsspannung gelöst. Begrenzt man die Spannung auf 4,5V läd mein Mi A2 lite noch mit ca. 500mA, aber wird nie ganz voll geladen. Ab 80-90% ist Schluss, weil dann die Spannungsdifferenz zwischen Ladegerät (4,5V) und Smartphone (ca. 4,2V bei dem Ladestand) zu gering wird. Solche Netzteile gibts bei Amazon für ca. 10€. Ich weiß allerdings nicht ob sich jedes Smartphone mit geringerer Spannung als die üblichen 5V laden lässt, bei meinem funktionierts jedenfalls problemlos.
 

Sester

Ensign
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
172
Ich halte meine Akkus immer zwischen 10 und 80% => kaum Verschleiß trotz Schnelladen. Müsste sich doch rumgesprochen haben, dass Li Akkus das Laden (über Nacht) auf 100% nicht mögen.

Du: "Du verzichtest auf 20% Akku-Kapazität, das ist doch Quatsch."
Ich: "Du kannst dir ja mal ausrechnen wie wenig Ladezyklen es braucht bis dein Akku so verschlissen ist, dass mit 100% Ladung weniger reinpasst als bei mir mit 80."

Advanced charging controller App (AccA), natürlich nur mit root, damit kann man sogar die Ladespannung senken, denn die sollte auch etwas geringer sein als es bei vielen Geräten serie ist. Die Temp muss dann noch stimmen und Strom darf in Massen fließen.
 

the_ButcheR

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.224

jobi2004

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
50
endlich geht es mit den Akku's vorwärts, wenn diese auch noch langlebig sind ist ein Schritt in die richtige Richtung
 

MaLix

Newbie
Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
1
Spannung (V) liegt an und macht nichts heiß.
Strom (amp) hingegen fließt und sorgt für Hitze und Verlust.
Aus dem Grund haben wir ja auch HOCHspannungsleitungen, wo die Energie recht "verlustfrei" hust mit mehreren Tausund Volt transportiert wird.
Die Hitze entsteht, wenn die hohen Spannungen im Handy auf die passende Spannung für den Akku gebracht wird. Deswegen lädt OnePlus beispielsweise mit festen 5V, damit keine hohen Temperaturen durch eine Umwandlung der hohen Spannungen entsteht. Müssen aber 20V auf ~4V gebracht werden, entsteht dort eine Menge Wärme direkt am Smartphone.

Und auch bei HOCHspannungsleitungen entsteht eine Menge Wärme bei der Rücktransformation auf niedrigere Spannungen in Umspannkraftwerken. Ist aber weniger problematisch, da dort ja keine wärmeempfindlichen Akkus eingesetzt werden. ;)

Der tatsächliche Vorteil von hohen Spannungen (beim Smartphone-laden) ist, dass man keine dicken Kabel benötigt. Für hohe Stromstärken allerdings schon. Aber das ist beim Smartphone, im Gegensatz zu HOCHspannungleitungen eher vernachlässigbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Endless Storm

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
734
Bei mit hält der Akku des Galaxy A40 bei moderater Nutzung (Standard bei mir) ca. 2-3 Tage und ist innerhalb von ca. 1 Stunde aufgeladen, daher lade ich es i.d.R. tagsüber und nicht nachts.

Trotzdem wahnsinn, dass 4.000 mAh in 15 Min geladen werden können.

Aber 120 Watt durch ein USB-Kabel ist wirklich beängstigend 😨
 

Haldi

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.199
Kennt eigentlich irgendjemand eine Seite die aktuelle Test zur Langlebigkeit von Akkus macht?
Ich sehe hier und dort mal wieder welche Statistiken von Herstellern die ihr Produkt loben. Aber unabhängige Tests zu verschiedenen Technologien findet man kaum.



Spannung (V) liegt an und macht nichts heiß.
Strom (amp) hingegen fließt und sorgt für Hitze und Verlust.
Ja... ABER!
Die Hitze entsteht, wenn die hohen Spannungen im Handy auf die passende Spannung für den Akku gebracht wird.
Wie war das gleich nochmal? 98% Effizienz beim Umwandeln? Von 9V auf 4.4V ist halt schon ein unterschied als 5V auf 4.4V
 

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.692
Wenn ich das richtig aufgeschnappt habe, nutzt man einen Akku mit höherer Spannung und verschiebt so den Umwandlungsverlust vom Laden auf den Verbrauch. Das zehrt zwar an der Laufzeit, aber die Verlustleistung fällt über einen langen Zeitraum an und ist damit kein thermisches Problem mehr.

Und auch bei HOCHspannungsleitungen entsteht eine Menge Wärme bei der Rücktransformation auf niedrigere Spannungen in Umspannkraftwerken. Ist aber weniger problematisch, da dort ja keine wärmeempfindlichen Akkus eingesetzt werden
Das war früher kein Problem, als in den Transformatoren noch unbrennbares, aber toxisches Öl zum Kühlen verwendet wurde. Seitdem das verboten ist, fackelt ab und an mal ein Transformator ab und erzeugt dabei wunderbar viel toxischen Rauch – da wurde das Problem auch von der Herstellung auf die Anwendung verschoben :freaky:
 
Zuletzt bearbeitet:

Topflappen

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
686
USB power delivery kann jetzt schon 100W bei 20V/5A. Eine Steigerung auf 6A (oder 6,25) sieht aus der Entfernung gar nicht mal groß aus.
 

panopticum

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.377
Spannung (V) liegt an und macht nichts heiß.
Strom (amp) hingegen fließt und sorgt für Hitze und Verlust.
Aus dem Grund haben wir ja auch HOCHspannungsleitungen, wo die Energie recht "verlustfrei" hust mit mehreren Tausund Volt transportiert wird.
Ja richtig, Grund für weniger Hitze bei OnePlus ist eigentlich das die Transformation von beispielsweise 9 auf 5 Volt nicht mehr im Smartphone sondern im Ladegerät stattfindet.
 

thanatur

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
526
am besten den Akku nicht unter 20% bzw. über 80% (ent)laden, dann sollten die Akkus sehr lange halten,auch mit Schnellladen
 

GERmaximus

Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
2.711

Arrandale

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
Ich verstehe nicht, was manche hier so stört. Selbst wenn jedes Handy mit 120W Ladegerät kommt, bleibt es doch weiterhin mit 15W Ladegeräten kompatibel. Wers nicht will, der lädt einfach langsam. Fertig.
 
Top