News IQOO FlashCharge: Vivo lädt 4.000-mAh-Akku mit 120 Watt in 15 Minuten

lucdec

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
464
Ich verstehe nicht ganz warum das alles so negativ gesehen wird...

Der technische Fortschritt bleibt halt nicht stehen und irgendein Hersteller muss halt mal die Grenzen des technisch machbaren ausloten. Eher harmlose Schnellladetechniken im Bereich von 18 Watt waren vor einiger Zeit auch spektakulär schnell. Niemand wird gezwungen die neueste Technik zu kaufen.

Aber da die Akkus immer größer werden, wird sich auch die Ladetechnik weiterentwickeln. Überhaupt ist die Akkutechnologie heutzutage einfach nur beeindruckend gut, wenn ich das mit den 90ern vergleiche. Klar, der Akku im Handy ist nach 2-3 Jahren am Ende, aber das ist ja auch Verschleissteil - dann wird er eben ersetzt und fertig.
 

Weyoun

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.619
Wenn die sowas anbieten, wird es schon irgendwie funktionieren und bestimmt auch gut
"Wird schon irgendwie" => Genau davor habe ich Angst. Es muss klar definiert und zuverlässig funktionieren. Und bei den aktuellen passiven Smartphohne-Kühlkonzepten ist das nahezu nicht umsetzbar. Aber vielleicht gibt es ja demnächst Wasserkühlungen für das Smartphone...
 

YaYeet

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
13

Precide

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.209
QuickCharge 1 wird 2013 mit 10W vorgestellt:
"Ist das für den Akku wirklich so gut? Ich bleibe lieber bei 5W und lade über Nacht auf 100%."

QuickCharge 2 wird 2015 mit 18W vorgestellt:
"Ist das für den Akku wirklich so gut? Ich bleibe lieber bei 5W und lade über Nacht auf 100%."

DashCharge wird 2016 mit 20W vorgestellt:
"Ist das für den Akku wirklich so gut? Ich bleibe lieber bei 5W und lade über Nacht auf 100%."

WarpCharge wird 2018 mit 30W vorgestellt:
"Ist das für den Akku wirklich so gut? Ich bleibe lieber bei 5W und lade über Nacht auf 100%."

SuperVOOC wird 2019 mit 65W vorgestellt:
"Ist das für den Akku wirklich so gut? Ich bleibe lieber bei 5W und lade über Nacht auf 100%."

FlashCharge wird 2020 mit 120W vorgestellt:
"Ist das für den Akku wirklich so gut? Ich bleibe lieber bei 5W und lade über Nacht auf 100%."
 

Gandalf2210

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.731

Harsiesis

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
629
Man merkt deutlich den Leistungsverlust wenn ein Gerät immer mit den Schnellladern vollgepumpt wird. KEINER kann mir erzählen, dass das dem Akku nichts ausmacht. Jeder Akku degeneriert. Mit 120W wird das ganze nur extrem beschleunigt.

Wenn ich sehe, dass das OP7 Pro eines Kollegen deutlich weniger lang hält als meines, welche über Nacht gemütlich mit 500mA geladen wird, dann weiss ich wieso mein WarpCharger immer noch unbenutzt in der Schachtel liegt.
 

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.387
Schon irgendwie lustig, wie hier über die Auswirkungen des Schnellladens auf den Akku diskutiert wird, dabei aber selbst erwähnt wird, dass man sein Smartphone stundenlang bei 100% am Ladekabel lässt :rolleyes:
da das iPhone die Ladung bei 80% lässt bis eine Stunde vor aufstehen, passt es ja wohl. Würde sogar lieber auf 80% lassen, aber geht leider nicht :/
 

Hylou

Captain
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
3.138
da das iPhone die Ladung bei 80% lässt bis eine Stunde vor aufstehen, passt es ja wohl. Würde sogar lieber auf 80% lassen, aber geht leider nicht :/
Da beneide ich die Sony Geräte.
Die haben eine Funktion, welche die Ladegeschwindigkeit mit deinem Wecker abgleicht, sodass dein Akku erst voll geladen ist sobald der Wecker klingelt und du aufstehst.
Verstehe nicht wieso das kein anderer Hersteller hat :(
 

Chuck-Boris

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
51
Das wird schon...mit dem Oppo X2 Pro und die 65 Watt, die ich nicht mehr missen möchte sind es beim Laden bisher 38 Grad Maximal gewesen.
 

tree-snake

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.085

nickydw

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
70
Schon irgendwie lustig, wie hier über die Auswirkungen des Schnellladens auf den Akku diskutiert wird, dabei aber selbst erwähnt wird, dass man sein Smartphone stundenlang bei 100% am Ladekabel lässt :rolleyes:
War auch mein erster Gedanke. Schnellladen nutzt den Akku stärker ab, genau so wie wie besonders voll oder leer. Daher versuche ich meinen Akku nur von 20-80% zu nutzen, das sollte für eine ungefähr dreifache Lebensdauer sorgen, über Nacht wird nicht geladen. Öfters mal Schnellladung, dann wird aber spätestens bei 75% abgezogen. Lieber wäre es mir man könnte das nächtliche laden bei z.B. 90% stoppen, aber das ist herstellerseitig wohl nicht gewollt. Als nächstes besorge ich mir ein Netzteil das nur 200-400mAh liefert, dann kann das Handy gar nicht über Nacht voll werden.
Edit: Ich sehe gerade es ist gar nicht so einfach ein Netzteil zu finden das unter 1000mAh liefert, selbst die billigsten für unter 2€ inklusive Versand liefern 1-2A, damit ist das Handy dann in 4-5 Stunden voll, ist mir immernoch zu schnell, scheint keinen Markt dafür zu geben, schade.
 
Zuletzt bearbeitet:

shinXdxd

Ensign
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
245
Das Problem bei dem Schnellladen sind die entstehenden Temperaturen die nicht wirklich förderlich sind.
Ich halte davon absolut gar nichts.
Da muss man sich wohl eine Steckdose im Gefrierfach machen. Ich lade noch immer mit meinem 750mA ( 3,75W) Ladegerät, dauert zwar gut 4 Stunden, sollte der Haltbarkeit des Akkus aber entgegen kommen.
 

MrWaYne

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.531
ich lade meinen akku wie ich ihn brauche. meistens sollte die ladezeit aber möglichst kurz sein, wenn ich tagsüber lade.
oftmals häng ich ihn abends dran mit 40% Rest.

da ich bei android eh keine phones über 400€ mehr kaufe, kann mir das nach 2 jahren egal sein und ich kauf eh ein neues.

das langsame laden bringt überhaupt nix. danach war nach 1-1,5 jahre der akku schon merkbar schlechter (und es lag nicht am OS).
 

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.387

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.418

Häschen

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.001
Ist doch eh wayne wie lange der Akku hält, der Durchschnitt Bürger wechselt sein Handy einmal im Jahr und alle anderen behalten ihr Handy 2-3 Jahre und das soll schrittweise jetzt auch verhindert werden also man fördert denn Konsum wenn der Akku schon 20% seiner Kapazität nach einigen Monate verliert. Das Praktische man kann das Handy auch nicht selber reparieren da man solche Exoten Akkus nicht im Gewöhnlichen Handel bekommt falls jemand auf die Dumme Idee kommt seinen Akku zu wechseln.
Ultra Fast/Flash Charge mit einer ähnlichen Technik haben Apple und Samsung auch schon vorsichtig "angekündigt"

Mittlerweile ist die Akku Technik schon so weit das Akkus 1 Woche halten ohne aufgeladen werden zu müssen, da die Akku Technologie schon seit Jahren soweit ist.
Gleiche Spiel mit der Akku Mafia zurzeit auch bei Laptops.
Auch in "fast" allen E-Autos kommt Aktuelle Technik nicht zum Einsatz

Wäre es förderlich für denn Akku gebe ist die Möglichkeit Nichtmal es selbst zu deaktivieren, weil die Hersteller die Grau-Zone komplett ausnutzen.
Ich wette 95% der Handy Nutzer haben Schnelles Laden aktiviert, weil sie nicht wissen das dies schädlich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

atb2006

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
928
Ob der Akku 🔋 1 Jahr oder 1/2 Jahr hält , das wäre mir absolut egal . Die sollen mal die Smartphones so bauen , das man keine 100€ für den Akkutausch bezahlt . Die Akkus kostet vielleicht 1€ in der Produktion.
 

zombie

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.240
Ob das gut für den Akku ist ? Wie sehen die Ladenetzteile aus...mit dicken Kühlkörper und Lüfter drauf ? Mir macht das erstmal eher Sorge als Freude.
 
Top