News Iris Xe Graphics: iGPU von Intel Tiger Lake mit 768 Shadern gesichtet

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.286
Und DDR4.
Man sieht ja wie sehr die iGPU vom Speicher eingebremst wird, da sitzt momentan der Flaschenhals. Eine stärkere GPU würde also vor dem Wechsel auf DDR5 auch kaum was bringen.
Naja, im Notebook, wo die meisten APU abgesetzt werden gibt's auch noch LPDDR4. Und damit hat man noch ein bisschen Luft.
Zudem hat Navi sicherlich auch dort Verbesserungen beim Speichermanagement erfahren. Es geht ja auch nicht um stärkere GPU, sondern besser. Für einfach stärker hätte man ja auch Vega noch größer machen können.
Ergänzung ()

In vielen Notebooks oder eine dedizierte GPU ist kein DDR4, sondern LPDDR verbaut und Ice Lake unterstützt bereits LPDDR5.
Ice Lake? Du meinst sicher Tiger Lake. Und auch dort ist es bisher ein Gerücht oder? Wenn auch alles andere als abwegig.
Ergänzung ()

Vielleicht reicht Vega noch von der Leistung er im Shrink um wieder die Fuehrung inne zu haben und somit kann man stueckweise mit mehr Upgrades im Lauf der Zeit mehr Geld einnehmen, eine aehnliche Strategie wie sie Intel bspw. faehrt, denn man muss ja nicht unbedingt den Hammer auspacken, wenn man auch ohne fuehrend bleibt und dafuer mehr Einnahmen generiert ;).
Man hält aber nicht künstlich Entwicklungen zurück. Man wird sich dann eher wohl von vorneherein Ressourcen gespart haben, RDNA in die APUs zu bringen und gleich auf RDNA 2 zu setzen. Einfach um Geld zu sparen und/oder der Fortschritt nicht so sehr lohnenswert ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tzk

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
966
Nein, das Bild ist von einem Macbook Air 2020 mit 9W TDP. Ich hab leider noch kein Bild vom geöffneten Yoga Slim gefunden ;)

Die RDNA Architektur war noch nicht fertig, als man an die Ryzen APUs ging?
Jop. Hatte AMD doch auch bestätigt, das man das Risiko nicht eingehen wollte, das RDNA/RDNA2 rechtzeitig fertig wird bzw. RDNA war noch nicht weit genug fortgeschritten um in Renoir berücksichtigt zu werden. Deshalb müssen wir uns da noch gedulden.
 

andi_sco

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5.378

DaBo87

Ensign
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
140
Interessant, wie die Leistung am Ende aussehen wird und besonders interessant wird es, wie AMD darauf reagiert viel ändern werden die nicht können. Das Konzept wird schon fertig sein und die ersten Tests durchlaufen.

Wenn Cézanne wirklich mit Vega GPU kommt, würde ich gerne wissen warum - evtl. hat Navi in dieser Verbrauchsklasse noch keine hohe Effizienz?
Sie bauen halt keinen rolls royce v8 in einen Corsa ein. Navi verreckt am Speicherzugriff, wozu dann also? Die Rohleistung wird dann genau so wenig auf die Straße gebracht werden wie die brutale Rohleistung von Vega anno dazumal als diskrete Grafikkarte.
 

Tzk

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
966
@andi_sco
wenn man mit 100° Cpu Temp selbst bei leichter Last leben kann, dann ja. Das was Apple da an Kühlung verbrochen hat ist mit der Cpu (bei 9W!) hoffnungslos überfordert.
 

xexex

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
13.292
Ice Lake? Du meinst sicher Tiger Lake. Und auch dort ist es bisher ein Gerücht oder?
Sorry! Wollte eigentlich schreiben, dass Ice Lake bereits LPDDR4X mit 4266MT/s unterstützt, bis mir dann eingefallen ist, das die neue Grafikeinheit ja im Tiger Lake verbaut sein wird und dort wird LPDDR5 eingesetzt wird und dann habe ich beides durcheinandergewürfelt. :)

Ich denke die Unterstützung für LPDDR5 bei Tiger Lake dürfte so ziemlich sicher sein, wurde ja bereits häufig und aus verschiedenen Quellen berichtet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sephiroth51

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
686
Sie bauen halt keinen rolls royce v8 in einen Corsa ein. Navi verreckt am Speicherzugriff, wozu dann also? Die Rohleistung wird dann genau so wenig auf die Straße gebracht werden wie die brutale Rohleistung von Vega anno dazumal als diskrete Grafikkarte.
Wer redet davon, dass da 64 CU Chip eingebaut wird?

Die Frage ist gewesen, ob der Chip nicht effizienter ist und da geht es natürlich auch um die Bandbreite, wenn diese eine bessere Kompression hat.
 

Chismon

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
5.123
... hält aber nicht künstlich Entwicklungen zurück. Man wird sich dann eher wohl von vorneherein Ressourcen gespart haben, RDNA in die APUs zu bringen und gleich auf RDNA 2 zu setzen. Einfach um Geld zu sparen und/oder der Fortschritt nicht so sehr lohnenswert ist.
Das denke ich auch, dass es da primär um die Kosten gehen wird, vermutlich reicht der weiter optimierte Vega (Shrink?) schon um mit Cézanne wieder knapp vor der Tiger Lake Xe LP Grafik zu bleiben; bei einer Optimierung der APU auf RDNA(2) wäre das viel mehr Arbeit/kostspieliger.

Die Frage ist auch, ob RDNA(2) dann so viel mehr bringen würde insgesamt und nicht bandbreitentechnisch zur sehr ausgebremst würde, zumal kein Mensch RDNA2 Features in einer leistungstechnisch stark limitierten auf Effizienz getrimmten Notebook-APU-Ausgabe ausreizen dürfte.

Somit sehe ich das eher als vernünftige Entscheidung auch mit Blick auf Kosten und Wettbewerbsfähigkeit der APIs und nicht künstliches Zurückhalten des Fortschritts.
 
Zuletzt bearbeitet:

andi_sco

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5.378
In der 4000er Serie wurde Vega doch auch weiter optimiert, so das eine kleinere Einheit mehr leistet.

Also still stehen tut AMD nicht.
Und für ein 15W Korsett haben Sie ne Menge Silizium untergebracht.
 

Bigeagle

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
671
@sidewinderpeter das ist mir allerdings auch mal begegnet O.o
gab einfach keinen grund bei knappen steckplätzen für das ohnehin langsame laufwerk sata zu verschwenden. oder deshalb ein neues zu kaufen. ich glaube ich habe damals versucht anstelle der dvd die daten von einer festplatte zu laden. ich weiß nur nicht mehr ob das funktioniert hatte, oder wie ich das letztlich gelöst habe.
das war zu der zeit für mich nur der ganz normale windowswahnsinn. nachdem ich dann vista hatte habe ich mich auch gleich weiter über die kopierfortschrittsanzeige freuen können. die finde ich bis heute idiotisch und etwa auf einem niveau mit alten installern die über 100% fortschritt hinausgezählt haben.
 

DaBo87

Ensign
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
140
Wer redet davon, dass da 64 CU Chip eingebaut wird?

Die Frage ist gewesen, ob der Chip nicht effizienter ist und da geht es natürlich auch um die Bandbreite, wenn diese eine bessere Kompression hat.
OK, sogesehen hast Du recht. Aber Vega lässt sich offenbar noch gut optimieren, dann wirds wohl eher so sein, dass AMD sein Pulver nicht sofort verschiessen will
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.285
Theoretisch, praktisch sind leider die meisten Renoir-Laptops aber mit dem schnöden DDR4 bestückt.
Es sind 26 und bei allen steht:
Weil es eben keine LPDDR4 Riegel gibt, die müssen immer aufgelötet werden. Deshalb sind das auch alles solche mit APUs der U Serie für besonders kompakte (also vor allem flache) Gehäuse und keiner mit einer H oder HS APU, wo schon alleine die Kühlung dafür sorgt das auch genug Platz für RAM Riegel ist. Auch wenn es manchen nicht stören mag wenn die RAM verlötet sind, ist dies für viele dennoch ein No-Go.
 

Sennox

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.478

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.611
Wieso bringt AMD nicht endlich eine APU mit HBM on Bo(a)rd?....
Bzw. jetzt halt mit GDDR.

Eine schöne potente Flaggschiff APU: 6/8 Kerne, ne GPU mit 20/30 CU (zumindest wenn man sch an Vega orientiert) und das das ganze mit dediziertem Speicher.
Mit Intel hat es doch auch geklappt ^^
Naja geklappt. Das war ein totaler Fehlschlag mit der Einstellung der Lösungen nach wenigen Monaten^^
Wirtschaftlich großer Flop, Aufwand am Ende in keinem Ergebnis zum Nutzen.
Es könnte bissel günstiger werden bei einem nächsten Versuch, ist und bleibt aber eine Nische, sofern sie nicht irgendwas anderes finden.
 

Sennox

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.478
@Volker
Klar war das Projekt kein riesen Erfolg aber für den ersten Schritt in diese Richtung fand ich das gar nicht mal katastrophal.
Ich kann mir auch vorstellen dass Intel hier gut mitverantwortlich war ^^

Also mit dem Niveau einer 1050ti sind auch heute noch viele happy und mit der nächsten Generation dürfte man natürlich noch mal weiter darüber liegen ;)

Damit ließen sich echt kompakte Gamingkisten realisieren die mehr als genug Power für Minecraft, Overwatch und co. haben.
LTT hatte mal ein NUC mit so einer Kombo im Video (Specs bei 2:22), außerdem ließen sich damit sicher auch feine Notebooks realisieren wenn man so ein Gebilde mit einem modernen Ryzen bringt :D
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.285
Wieso bringt AMD nicht endlich eine APU mit HBM on Bo(a)rd?
Weil man HBM nur über einen Siliziuminterposer anschließen kann, die Bandbreite ist ja so hoch, weil es statt der 64 Bit Datenbreite normale RAM Riegel eben 512 Bit, 1024 Bit oder sogar schon noch mehr Bit Datenbreite hat und entsprechend viele Verbindungen braucht. Damit muss der HBM ganz nahe an die GPU und die passt schon vom Platz her dann in keinen Sockel mehr (schau Dir an wie groß so ein Kaby Lake-G ist) und solche Interposer sind auch nicht billig. Auch bei GDDR RAM kann man die APUs nicht mehr einfach in einen normalen CPU Sockel wie AM4 packen, der kann nämlich solche RAMs nicht unterstützen und als RAM Riegel gibt es die auch nicht, sondern nur verlötet. Daher müsste das alles Onboard verlötet sein und dann ist der Markt für solche Geräte sehr beschränkt, eben für Geräte mit sehr kompakten Gehäusen die nicht gerade billig sind. Da konkurrieren sie dann mit den Spielkonsolen und den etwas größeren Gehäusen wo man auch noch eine extra Graka verbauen kann, wie z.B. den neuen Ghost Canyon NUC. Intel hat sich ja was dabei gedacht warum sie die Nachfolger von Hades Canyon so gebraut haben, auch wenn die damit etwas mehr als doppelt so groß geworden sind.
 
Anzeige
Top