News JBL Club-Serie: ANC-Kopfhörer sollen Sony und Bose angreifen

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.502
Mit der Club-Serie bringt JBL neue Kopfhörer auf den Markt, die auf den Premium-Bereich abzielen. Sie sollen nicht nur hochwertige Audiotechnologie bieten, sondern diese auch mit nützlichen Funktionen und einem hochwertigen Design kombinieren. Insgesamt drei neue Kopfhörer sind verfügbar: JBL Club One, Club 950NC und Club 700BT.

Zur News: JBL Club-Serie: ANC-Kopfhörer sollen Sony und Bose angreifen
 

Kagent

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
475
Sieht meiner Meinung nach klobig aus, und das Club One wiegt auch 125g mehr als die x3 von Sony. Ich warte gespannt auf die x4, ein Vergleich wäre nett.
 

muschel91

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
256
Da bin ich mal auf einen ausführlichen Test gespannt :-)
 

Enurian

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.545
Musste erstmal googlen, was der Unterschied zwischen active und adaptive beim Noise Cancelling sein soll. Adaptive soll die Intensität des "ANCs" der Lautstärke der Umgebungsgeräusche anpassen, wenn ich das richtig verstehe? Was bringt das? Ich will immer maximale Geräuschreduktion.
Die ANC-Nutzung mit Kabel als Feature zu verkaufen, finde ich auch ganz witzig. Gibt es einen Kopfhörer, der das nicht kann? Meine WH-1000XM2 kann ich jedenfalls auch bei Nutzung über Kabel anschalten und das ANC nutzen.

Ansonsten sieht die UVP fair aus, in bin auf die Effizienz vom ANC (und natürlich Audio-, sowie Telefonierqualität) gespannt.
 

JDBryne

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
576
ANC hat sicherlich seine Daseinsberechtigung, je tiefer der Umgebungslärm desto besser funktioniert ANC, ich mag es nicht.
Ich mag meine Apple AirPods, die halb offene Bauform hat mehr Vorteile als Nachteile, mMn. Die haben meine B&W C5 abgelöst. Zuhause und im Studio nutze ich den P5 von B&W.
 

DrSeltsam95

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
414
AptX oder andere Codecs, die über SBC/AAC hinausgehen, werden wohl nicht an Bord sein, auf der offiziellen Seite hab ich insgesamt nur 4 Geräte von JBL gefunden.
Kommt eigentlich mal wieder was gescheites von AKG, gehören doch ebenfalls zu Harman und damit Samsung, Samsung klatscht da nur noch hier und da sein Emblem drauf und die meisten AKG-KH sind entweder uralt wie die K518 oder enorm überteuert wie die N90Q, für über 1000€ würde ich dann, wenn eher zu Ultrasone greifen oder anderes Kaliber wie HD 800 oder Beyerdynamic T1, wobei...den geschlossenen Bruder T5p habe ich ja schon :evillol:
 

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.613
Nix Halbes und nix Ganzes.

Wer einen Kopfhörer will, der wirklich "club"-tauglich ist, kauft bestimmt was anderes. Oder was soll die Bezeichnung? Der größte Witz dabei ist, dass der Adapter auf 6,3mm-Kinke nur bei der teuersten Variante dabei ist.
 

Marcel^

Commodore
Dabei seit
März 2006
Beiträge
5.054
Musste erstmal googlen, was der Unterschied zwischen active und adaptive beim Noise Cancelling sein soll. Adaptive soll die Intensität des "ANCs" der Lautstärke der Umgebungsgeräusche anpassen, wenn ich das richtig verstehe? Was bringt das? Ich will immer maximale Geräuschreduktion.
Die ANC-Nutzung mit Kabel als Feature zu verkaufen, finde ich auch ganz witzig. Gibt es einen Kopfhörer, der das nicht kann? Meine WH-1000XM2 kann ich jedenfalls auch bei Nutzung über Kabel anschalten und das ANC nutzen.

Ansonsten sieht die UVP fair aus, in bin auf die Effizienz vom ANC (und natürlich Audio-, sowie Telefonierqualität) gespannt.
Ich denke, Du hast einfach nur nicht verstanden, wie Noise Cancelling funktioniert.
 

atze303

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
98
Nix Halbes und nix Ganzes.

Wer einen Kopfhörer will, der wirklich "club"-tauglich ist, kauft bestimmt was anderes. Oder was soll die Bezeichnung? Der größte Witz dabei ist, dass der Adapter auf 6,3mm-Kinke nur bei der teuersten Variante dabei ist.
90% der user haben nun mal 3,5 da consumer hardware, da ist ein adapter nicht nötig und wer 6,3. verwendet hat meist noch adapter rum liegen.

JBL hat ein gutes P/L Verhältnis wenn etwas bass boost gewünscht ist. Die Dinger sind nicht neutral, aber von der Leistung mit einigen Hype marken vergleichbar. Aber nicht mit dem Preis. :)
 

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.613
@atze303


Hat mit "Club" nur halt kaum was zu tun.

Klanglich ist das Ding bestimmt sehr gut. Aber nicht wirklich ein Club- bzw. DJ-Kopfhörer.

Ich persönlich erwarte aber eigentlich auch von jedem höherpreisigen Kopfhörer (100€+), dass so ein Adapter dabei ist (der kostet den Hersteller einen Scheiß und im Endeffekt ist es dann nervig für den Kunden, wenn er einen nachkaufen muss). Im (semi-)professionellen Bereich ist halt 6,3mm-Klinke Standard und nicht 3,5mm.
 
Zuletzt bearbeitet:

atze303

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
98
über Namen rege ich mich mich nicht mehr auf, habn Maximus board, zwar kein Ultra Elite Durabke, aber immer hin.:daumen:

Ich sehe den Club bezug auch nicht auf die DJ Kopfhörer zum Abmischen, sondern eher zum Sound mit Bass und Tiefen wie man ihm im Club hat.

JBL sind immer gute Kandidaten für liebhaber elektronischer Musik.
 
Zuletzt bearbeitet: (typo)

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.451
Also mit JBL assoziiere ich bei Kopfhörern genau diese Dinge:
  • Bass-Matsch-Sound
  • Marketing und sonst nix
  • Klobige Plastikbomber die weder hochwertig sind noch günstig

Ergänzung ()

90% der user haben nun mal 3,5 da consumer hardware, da ist ein adapter nicht nötig und wer 6,3. verwendet hat meist noch adapter rum liegen.
Wer 6.3mm nutzt wird sich in der Regel sicher nicht dieses Ding kaufen. Das ist ein Mobil-Hörer, dort nutzt du eh kein 6.3mm
 

atze303

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
98
Also mit JBL assoziiere ich bei Kopfhörern genau diese Dinge:
  • Bass-Matsch-Sound
  • Marketing und sonst nix
  • Klobige Plastikbomber die weder hochwertig sind noch günstig

Ergänzung ()


Wer 6.3mm nutzt wird sich in der Regel sicher nicht dieses Ding kaufen. Das ist ein Mobil-Hörer, dort nutzt du eh kein 6.3mm
Dann Frag ich mich was mit Bose , Monster und anderen Hype marken assoziert wird.

Es gibt sicherlich andere Hardware die besser ist. Aber meist nicht zu dem Preis.
 

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.451
Dann Frag ich mich was mit Bose , Monster und anderen Hype marken assoziert wird.
Ich bin zwar überhaupt kein Fan der Bose QC und generell deren Kopfhörer, den Bose-Sound empfinde ich generell als recht bescheiden bei diesen. Aber das Unternehmen als Hype-Marke zu bezeichnen ist auch ein wenig weit hergeholt... Ist zwar in Mode gegen Bose zu Bashen weil ihre Kopfhörer für den aufgerufenen Preis zumindest klanglich ziemlich dürftig sind, aber man kann ihnen auch nicht absprechen dass sie ANC erst so richtig salonfähig gemacht haben und uninnovativ würd ich sie auch nicht nennen.
Abseits von den Kopfhörern und diesen altbackenen Wohnraumlautsprechern bietet Bose auch ganz brauchbare Produkte. Bspw. im Aviation-Bereich oder Outdoor-Lautsprecher (festinstallation).
 
Top