News John Carmack verlässt id Software

era

Ensign
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
254
Schade, aber nur halber Einsatz bringt's ja auch nicht!

Gibt's schon angekündigte Games? Ein neues Q**** (mit SP!) wär doch mal was ;)
 

tochan01

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.534
kann ich verstehen, zumal er ja auch nicht mehr herr im eigenen hause war.
 

Kartenlehrling

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.377
Weil gerade auf Steam "Rage" für Wochenende frei ist dachte ich mir " ...spiel ich doch die 20-25 std. Playtime in 3 tage durch " ,
aber soo ein Dreck die haben in den 2 Jahren es nicht geschaft das die Megatexture auf ein i7-3770+HD7970 System läuft.

John Carmack war für die Megatexture für Rage verantwortlich und das ist einfach ein Griff ins Klo,
darum finde ich es auch lächerlich wie er sich letzt über Mantle geäussert hat.
 

Taigabaer

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.311
Seit Doom³ sind sie technisch auf der Stelle getreten, irgendwie kam nichts mehr wirklich neues von ihnen.

Wo sind die Zeiten hin von Quake 1, Quake3 und Doom³ geblieben, wo man wirklich noch beeindruckt war von den neuen Engines?
 

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.211
id hat doch seit Jahren nichts mehr auf die Reihe gebracht. id Tech 4/5 und Rage sind gefloppt. Ich erinnere an Megatexure und Konsorten... Carmack mag ein guter Programmierer sein, aber das wars dann auch. Die Doom/Quake Reihe war nie für ihr tolles Storytelling bekannt und von Doom 4 hört man seit langem nichts Gutes.

Carmack ist bei Oculus VR deutlich besser aufgehoben. Da hab ich ihn lieber, als bei id/Bethesta, die sich auf den Lorbeeren der Vergangenheit ausruhen. Lieber Revolution als Evolution.
 

ttom

Ensign
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
170
id Software haben schon lange nachgelassen bzw. spätestens seit RAGE auf profitorientierte Konsolenumsetzung setzen müssen (nach Verkauf).
Da hat man schon gemerkt das die guten (PC) Zeiten vorrüber sind.
Trotzdem hoffe ich noch auf ein gutes Quake 5 und DOOM 4.

Evtl. gibts irgendwann ein Quake 6 mit Epic oder Crysis Engine
 
Zuletzt bearbeitet:

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.655
Naja, es gibt eine gute SpiegelTV-Doku über amerikanische Software-Entwickler von Anfang der 2000er. In der Doku kommt ziemlich gut rüber, dass Programmierergenies eben nicht bis zum geläufigen Begriff von Rentenalter Genies bleiben. Insofern bietet es sich für jede Code-Legende an, irgendwann um die 40 den Arbeitsplatz zu wechseln. Er wird sicherlich noch lange guten Code schreiben, aber die legändere Arbeitsleistung, die hinter der ersten Quake-Engine und solchem Kram steht, ist sicherlich nicht mehr drin. Insofern Glückwunsch von mir dazu, dass er einen sauberen Wechsel mit OculusVR geschafft hat.
 

Rollensatz

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
7.390
War aber abzusehen, dass er komplett wechselt. Auf Dauer 2 eigentliche "Fulltimejobs" wird nichts. Ich finds gut, kann er sich da schön austoben :) - bei id Software ging dass nach dem Verkauf des Unternehmens wahrscheinlich nicht mehr so gut.
 
B

black90

Gast
Seit Doom³ sind sie technisch auf der Stelle getreten, irgendwie kam nichts mehr wirklich neues von ihnen.

Wo sind die Zeiten hin von Quake 1, Quake3 und Doom³ geblieben, wo man wirklich noch beeindruckt war von den neuen Engines?
Solche games konnte man mit kleinen Teams basteln. Heutige games eher nicht.
Nerds wie er neigen allerdings eher zum Alleingang, weil sie mit Menschen nix anfangen können ^^
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
13.603
Dies deckt mit sich früheren Aussagen des Entwickler-Urgesteins, der Virtual-Reality-Hardware bezüglich ihrer Auswirkungen mit der Pionierzeit während der Entstehung von First-Person-Shootern und LAN-Matches vergleicht
Ein naheliegender Vergleich, denn was da wächst & welche Eindrücke/Immersion UNS Daddler da erwartet, läßt ja vermutlich heutige Technik
"sehr alt & platt aussehen". :)
 

Fischk0pp

Ensign
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
200
Naja, es gibt eine gute SpiegelTV-Doku über amerikanische Software-Entwickler von Anfang der 2000er. In der Doku kommt ziemlich gut rüber, dass Programmierergenies eben nicht bis zum geläufigen Begriff von Rentenalter Genies bleiben. Insofern bietet es sich für jede Code-Legende an, irgendwann um die 40 den Arbeitsplatz zu wechseln. Er wird sicherlich noch lange guten Code schreiben, aber die legändere Arbeitsleistung, die hinter der ersten Quake-Engine und solchem Kram steht, ist sicherlich nicht mehr drin. Insofern Glückwunsch von mir dazu, dass er einen sauberen Wechsel mit OculusVR geschafft hat.
Das ist dich nur theoretisches bla bla..
"Guten Code schreiben", Informationen aus "SpiegelTV Dokus", mach dich doch nicht lächerlich..
 

Flatan

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.546
id hat doch schon lange keinen guten Spiele mehr gemacht... Selbst Doom 3 war damals eher meh... Die leben auch nur noch von ihrem Ruf aus den 90ern...
 

riDDi

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.545
John Carmack war für die Megatexture für Rage verantwortlich und das ist einfach ein Griff ins Klo,
darum finde ich es auch lächerlich wie er sich letzt über Mantle geäussert hat.
Er hat sich vor allem zu Mantle geäußert, ohne es wirklich zu kennen. Denn involviert oder wenigstens informiert war er auch nicht mehr als die Öffentlichkeit. Deshalb fand ich die Äußerung, er finde Mantle uninteressant und er würde es im Moment nicht benutzen auch merkwürdig. Er hat in seiner Tech 5 Engine jede nur erdenkliche Schnittstelle bedient und benutzt seit Jahren mit großer Freude herstellerspezifische Erweiterungen. Das steht in krassem Widerspruch zu seiner Aussage über Mantle.
Jetzt wissen wir ja was gemeint war: Er hat einfach nur keine Lust mehr zu Programmieren, so einfach ist das.
 
Top